background
Uhr ·

Beifall nach der Niederlage

Begrüßung: Vor weider großer Zuschauerkulisse präsentieren sich der Heider SV und die Spielvereiinigung Drochtersen/Assel.

Heider SV verliert gegen Drochtersen knapp

Dieses Gewimmel im Strafraum nach einem Eckball, oder auch einem Freistoß, wird in der 1. und 2. Liga oft durch den Videoassistenten aufgelöst. Dieses Hilfsmittel steht in der Regionalliga nicht zur Verfügung. Schiedsrichter Rose entschied nach einem allgemeinen  Gezerre und Gestoße auf Elfmeter für die Spielvereinigung Drochtersen/Assel, die gegen den Heider SV in der 28. Minute mit 1:0 in Führung ging. So stand es zur Halbzeit auch noch, am Ende hieß es vor 1416 Zuschauern am sonnigen Freitagabend 1:2 gegen den Heider SV, der sich bis zuletzt wehrte.

Mit allem Vorbehalt, weil aus 70 Metern Entfernung betrachtet: Den Elfmeter konnte man als Schiedsrichter, der die viel bessere Position hatte, geben. Doch Aufsteiger- oder Außenseiterglück ist anders.

Gastgeber Heider SV hatte bis zu dieser 28. Minute bereits den gewohnt hohen läuferischen Aufwand leisten müssen, um die Partie gegen einen erfahrenen Viertligisten offen zu gestalten. Das war bis dahin ganz gut gelungen. Das größte Glück (oder ein Fehler des Gegners) fehlte den Dithmarschern indes auch im Abschluss.

Nach hinten war der Heider SV etwas anders sortiert als sonst. Leif Hahn, auf dem elektronischen Spielbericht in der Anfangsaufstellung geführt, fiel aus und wurde von dem nach seiner Hochzeit zurückgekehrten Tobias Hass ersetzt. Jan Wansiedler besetzte meist hinter Azat Selcuk die Heider Mittelfeldzentrale, unterstützt von Calvin Ehlert. Auf der linken Seite nahm Marvin Wolf den ehemaligen HSV-Profi Ashton Götz oft in enge Deckung und ergänzte die Abwehrformation zur Viererkette neben Steffen Neelsen, David Quade und Hinrich Schröder. Auf der anderen Seite half auch Alex Hardock gern hinten aus. 

Doch Heide beschränkte sich nicht allein auf die Wartestellung. Das Beiroth/Dethlefs-Team suchte den Weg in die Spitze über schnelle Ballpassagen. Drochtersens Abwehr und Torhüter wurden zur Aufmerksamkeit gezwungen.

Auf der anderen Seite hatte der starke Mittelstürmer Neumann kurz nach seinem Strafstoßtor die Vorentscheidung auf dem Fuß, als er den Ball über Meister, aber auch über die Torlatte hob.

Dieses 0:2 ließ nach dem Seitenwechsel nicht lange auf sich warten. Auf der linken Angriffsseite bereitete Drochtersen/Assel den Treffer gekonnt vor. Durch Hinterlaufen öffnete der Abwehrmann Kleine den Raum. Seine Hereingabe nahm Neumann kurz an und verwandelte nicht schulmäßig, weil mit der Pike, dafür aber höchst effektiv und unhaltbar.

Die Heider schienen sich etwas verausgabt zu haben. Drochtersen wirkte in dieser Phase frischer.

Doch Aufgeben ist in Dithmarschen ein Fremdwort. Wolf löste sich etwas mehr, verpasste eine Flanke knapp. Aber es fehlte nicht mehr viel zum Anschlusstreffer. Gieseler erzielte ihn nach einem Abpraller in der 59. Minute, stand kurz darauf  vor dem Ausgleich, traf das Außennetz.

Der erschöpfte und leicht angeschlagene Hass musste nach 65 Minuten raus. Sinzel rückte in den Angriff. Eine Viertelstunde vor Schluss ersetzte der aus Altona gekommene Vojtenko bei seinem Debüt Selcuk. Bei der Spielvereinigung wechselte Götz die Seite und agierte defensiv, um den Vorsprung zu halten, derweil der Heider SV sich aufbäumte. 

Es reichte schließlich für die Gäste aus Niedersachsen. Der Heider SV hat nach dem Sieg über Hannover 96 II ein weiteres Mal bewiesen, dass er zumindest im heimischen Stadion mithalten kann. Enttäuschte Gesichter ließen allerdings erkennen, dass knappe Niederlagen auch nicht viel schöner sind als klare. Den Beifall von der Tribüne hatte sich die nie aufsteckende Heimmannschaft gleichwohl verdient.

Kurze Diskussionen mit dem Schiedsrichter und Rufe von den Rängen schlossen sich an. Der frühe Elfmeter hatte auch im Nachhinein noch größte Bedeutung.

Am Mittwoch tritt der Heider SV in Jeddeloh an, am Sonnabend kommt Altona 93, das sich bei den HSV-Verantwortlichen mit wohl 400 Fans angesagt hat.

Heider SV: Meister - Neelsen, Quade, Schröder, Wolf (88. Ay) - Ehlert - Wansiedler - Hardock, Selcuk (74. Vojtenko) - Hass (65. Sinzel), Gieseler.

Spielvereinigung Drochtersen/Assel: Klinkmann - Zeugner, Rogowski, Adrijanic, Kleine (77. Shehada) - Joannou - Götz, Edeling (65. Giwah), Schuhmann - Neumann, Kovacic (83. Voigt).

Schiedsrichter: Rose (Bad Harzburg).

Zuschauer: 1416.

Tore: 0:1 Neumann (28., Foulelfmeter), 0:2 Neumann (53.), 1:2 Gieseler (59.). 

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/regionalliga-nord.html

Stimmen und Geschichten zum Spiel in der gedruckten Wochenend-Ausgabe vom 24. August.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Das war mal wieder ein geiles Spiel.
Am Ende hat es leider nicht mehr gereicht.
Schade, daß Jonah nicht das Glück zum 2-2 hatte.
Die letzten 25 Minuten Drochtersen nur mit Entllastungsangriffen.
Geile Stimmung heute wieder wie gegen 96.
Aber noch ausbaufähig.
Drochtersen aber einfach abgezockter und cleverer.
Weiter gehts

My Image

Den Videobeweis zum Elfmeter gibt's hier zu sehen: https://sporttotal.tv/ma0K89drm
Muss man definitiv nicht geben..

Vielleicht kann man die Trommler punktierter einsetzen, nervte doch Stellenweise in der ersten Hälfte. Aber schön wie das Publikum mit Herz dabei war und versuchte die Mannschaft zu pushen, die Stimmung ist trotz Tabellenstand hervorragend. Nichtsdestotrotz, stark gek [...]
Den Videobeweis zum Elfmeter gibt's hier zu sehen: https://sporttotal.tv/ma0K89drm
Muss man definitiv nicht geben..

Vielleicht kann man die Trommler punktierter einsetzen, nervte doch Stellenweise in der ersten Hälfte. Aber schön wie das Publikum mit Herz dabei war und versuchte die Mannschaft zu pushen, die Stimmung ist trotz Tabellenstand hervorragend. Nichtsdestotrotz, stark gekämpft Heide, aber da war (leider?!) mehr drin!
Das nächste Punktspiel zu Hause gegen Altona 93, als Klassiker, wird sicherlich Kracher und Highlight der Saison, kommt zahlreich!

My Image

Zum nächsten Heimspiel wurden einige Sympathisanten der Geester Szene verpflichtet, die auch bei den Hallenmasters den Heider Block zum Beben gebracht haben. #supportyourlocalteam

My Image

Diejenigen die vorher sagten der heutige Gast ist ein anderes Kaliber wie 96 haben Recht behalten. Der Ball lief teilsweise wie an der Schnur bei den Gästen. Schneller waren sie auch, der HSV oftmals nur mit plumpen Fouls. Allerdings hatten die Gäste 5 schwache Minuten. Da fiel der Anschlusstreffer und da musste Gieseler vor dem leeren Tor den Ausgleich machen. Stand direkt hinter dem Tor, der B [...]
Diejenigen die vorher sagten der heutige Gast ist ein anderes Kaliber wie 96 haben Recht behalten. Der Ball lief teilsweise wie an der Schnur bei den Gästen. Schneller waren sie auch, der HSV oftmals nur mit plumpen Fouls. Allerdings hatten die Gäste 5 schwache Minuten. Da fiel der Anschlusstreffer und da musste Gieseler vor dem leeren Tor den Ausgleich machen. Stand direkt hinter dem Tor, der Ball muss ins Tor. Minkel war nichts mit über 2000 Zuschauer.

My Image

Stimmt mit 2000 wars nichts. Aber es waren mehr als die 1416 Zuschauer.
1700-1800 sollten es gewesen sein.
Drochtersen hatte Glück, das Gieseler das leere Tor nicht traf.
Aber zugegeben vorher hätte D/A das 3-0 machen müssen.
Heide muss die Punkte gegen andere Teams holen.
Hsc Hannover wird gegen Werder 2 wohl nichts holen. LSK und Jeddeloh nehmen sich gegenseitug die Punk [...]
Stimmt mit 2000 wars nichts. Aber es waren mehr als die 1416 Zuschauer.
1700-1800 sollten es gewesen sein.
Drochtersen hatte Glück, das Gieseler das leere Tor nicht traf.
Aber zugegeben vorher hätte D/A das 3-0 machen müssen.
Heide muss die Punkte gegen andere Teams holen.
Hsc Hannover wird gegen Werder 2 wohl nichts holen. LSK und Jeddeloh nehmen sich gegenseitug die Punkte ab und Havelse gewinnt in Altona.
Dann wäre die heutige Niederlage weniger schlimm

My Image

Hallo liebe HSV FANs
ich habe es hier aus derWedemark live in sporttotal.tv gesehen. Ab der 20. Minute wurde Drochtersen stärker und das 0:1 lag in der Luft. Der Elfmeter ist umstritten, aber leider gilt das was der Schiri preift. Es wird auch noch mal anders kommen.
Ich würde auch sagen Drochtersen abgeklärter teilweise arrogant.
Nur muss ich mal was sagen: Die Zuschauer geil, das [...]
Hallo liebe HSV FANs
ich habe es hier aus derWedemark live in sporttotal.tv gesehen. Ab der 20. Minute wurde Drochtersen stärker und das 0:1 lag in der Luft. Der Elfmeter ist umstritten, aber leider gilt das was der Schiri preift. Es wird auch noch mal anders kommen.
Ich würde auch sagen Drochtersen abgeklärter teilweise arrogant.
Nur muss ich mal was sagen: Die Zuschauer geil, das Stadion geil, der Platz eine Katastrophe.
ich habe kurzweilig mal nach Flensburg gezappt. Ein Platz sage ich Euch absolut sahne.
Trotzdem auch von meiner Seite Applaus für den HSV. Schade für Gieseler, der Mann des heutigen Tages auf dem Platz.
Euer Jan

My Image

Gebe ich dir recht nur schade dass Heide keine Stürmer hat die mit den Traumpässen in die Tiefe vom Gieseler nichts anfangen können.Ich würde ihn auch hinter den Spitzen spielen lassen dort ist er noch besser Hass und Wolf oder den neuen im Sturm und wieso muss Gieseler bei jeden Standard der Gegner nach hinten laufen so läuft er sich tot und fehlt beim schnellen umschalten vorne wieder daf [...]
Gebe ich dir recht nur schade dass Heide keine Stürmer hat die mit den Traumpässen in die Tiefe vom Gieseler nichts anfangen können.Ich würde ihn auch hinter den Spitzen spielen lassen dort ist er noch besser Hass und Wolf oder den neuen im Sturm und wieso muss Gieseler bei jeden Standard der Gegner nach hinten laufen so läuft er sich tot und fehlt beim schnellen umschalten vorne wieder dafür gibt es Abwehrspieler

My Image

Elfmeter kann man geben. Ungeschicktes Verhalten von Wansiedler. Schiri stand nahe am Geschehen. Gieseler muss vor leerer Kiste Ausgleich machen. Hätte Spielverlauf auf Kopf gestellt. Drochtersen/Asselklar überlegen. Ball lief oft über 10 Stationen ohne dass ein Heider an den Ball kam. Teils gingen Gästestürmer an 3 Verteidigern locker vorbei. Schwachpunkt erneut bei Heide der Linksverteidige [...]
Elfmeter kann man geben. Ungeschicktes Verhalten von Wansiedler. Schiri stand nahe am Geschehen. Gieseler muss vor leerer Kiste Ausgleich machen. Hätte Spielverlauf auf Kopf gestellt. Drochtersen/Asselklar überlegen. Ball lief oft über 10 Stationen ohne dass ein Heider an den Ball kam. Teils gingen Gästestürmer an 3 Verteidigern locker vorbei. Schwachpunkt erneut bei Heide der Linksverteidiger. Das einzige was ich bei den Gästen als Trainer bemängele, sie hätten in 3-4 Situationen auch mal den Ball hinten raushauen müssen. Versuchten das 90 Minuten lang spielerisch zu lösen. Hätte in der Phase wo das 1:2 fiel schief gehen können. Wansiedler, Selcuk gestern schwach.

My Image

schwach, mal wieder, ist allein dein kommentar.

My Image

Drochtersen war gut ohne Frage, hier aber die Leistung Vince heude Niederzuredeb ist schon Quark. Es ist auf Video. Jeder kann sich das anschauen, dass die Aufsteiger aus dem „Dorf“ Heide gegen einen etablierten Regionalligisten mehr als eine gute Figur gemacht haben. Sie haben sich nur nicht belohnt.

Und noch was zu ihren Kommentaren. Du bist Trainer und du bist ... Alleine schon, [...]
Drochtersen war gut ohne Frage, hier aber die Leistung Vince heude Niederzuredeb ist schon Quark. Es ist auf Video. Jeder kann sich das anschauen, dass die Aufsteiger aus dem „Dorf“ Heide gegen einen etablierten Regionalligisten mehr als eine gute Figur gemacht haben. Sie haben sich nur nicht belohnt.

Und noch was zu ihren Kommentaren. Du bist Trainer und du bist ... Alleine schon, weil du es nötig hast deine Missgunst und dein Geltungsbedürfnis hier breit zutreten. Von deinen Analysen ganz zu schweigen...sie sind schlecht. @Thies...viel Spaß beim Pöbeln. Schönes Gefühl, wenn der Heider SV verliert. Es ist Missgunst

My Image

Traumpässe Götze sah man nur bei Drochtersen. Die spielten exzellenten Fußball. Versäumten aber das dritte Tor zu machen. Mit Glück wäre deshalb ein 2:2 möglich gewesen. Heide kämpferisch stark. Werden sie aber nicht die ganze Saison durchhalten können. Läuferischer Aufwand um spielerisch nicht vorhandene Mittel auszugleichen ist zu hoch. Die Genger werden sich auf die langen Bälle auf [...]
Traumpässe Götze sah man nur bei Drochtersen. Die spielten exzellenten Fußball. Versäumten aber das dritte Tor zu machen. Mit Glück wäre deshalb ein 2:2 möglich gewesen. Heide kämpferisch stark. Werden sie aber nicht die ganze Saison durchhalten können. Läuferischer Aufwand um spielerisch nicht vorhandene Mittel auszugleichen ist zu hoch. Die Genger werden sich auf die langen Bälle auf Gieseler und dessen Koofballverlängerungen einstellen. Kopfballstarken Spieler gegen ihn stellen und dann ist auch dieses Mittel weg. Kassierer kann sich aber freuen. Bisher gute Zuschauerzahlen.

My Image

Hauptsache ist doch nicht das Heide die Saison durchhält, sondern das Sie ihrer Antipathie die ganze Saison, und dadrüber hinaus, freien Lauf lassen können. Um mehr, aber auch vor allem viel tiefer, geht's doch nicht. Machen Sie mal ruhig weiter so, wenn's, wobei auch immer, hilft..

My Image

Wieder eine Partie bis zum Ende offen gestaltet gegen einen Gegner, der vom Papier übermächtig war

My Image

und wiedermal verloren

My Image

Sachliche Kritik ist bei den blauäugigen HSV-Fans unerwünscht. Dabei haben der Trainer und Thies Recht. Das war spielerisch schon ein großer Unterschied am Freitag. Wer das anders sieht, hat eine dicke Vereinsbrille auf. Träumt weiter. Ansonsten freut euch über die U23. Die könnte aufsteigen.

My Image

Das stimmt. Aber Heide könnte das Spiel durch läuferischen Aufwand und Kampf bis zum Ende offen gestalten

My Image

Ich für meinen Teil bin gerne blauäugig dabei, geniesse den Fussball und zeige gerne Lokalpatriotismus. Die 'sachliche Kritik' könnt ihr nicht mal einem Esel umbinden, Drochtersen foulte in den letzten 30ig Minuten konsequent alle Heider Angriffsversuche zunichte und gab zuvor auch schon mal gerne Fehlpässe in der letzten Reihe zu Gute. Wer fussballerische Kritik anwenden möchte, der soll doc [...]
Ich für meinen Teil bin gerne blauäugig dabei, geniesse den Fussball und zeige gerne Lokalpatriotismus. Die 'sachliche Kritik' könnt ihr nicht mal einem Esel umbinden, Drochtersen foulte in den letzten 30ig Minuten konsequent alle Heider Angriffsversuche zunichte und gab zuvor auch schon mal gerne Fehlpässe in der letzten Reihe zu Gute. Wer fussballerische Kritik anwenden möchte, der soll doch bitte Champions League mit Legionärstruppen sehen. Regionalliga ist nun mal primär Kampf, sofern nicht zur Ausbildung von zukünftigen Bundesligisten genutzt, das sollte man als möchtegern Fussballlehrer wissen, aber da mangelt's ganz offensichtlich an Einsicht. Das die Mannschaft des Heider SV diesen Kampf, mit lächerlich kleinem Etat, mal um's mal annimmt und Sportsgeist zeigt, ist das was es zu honorieren gilt. Diese kleingeistige Erbsenzählerei und der damit verbundene, man muss es leider so sagen, Stuss der damit einherkommt, ist kaum mehr eines Kommentares würdig. In diesem Sinne, nur der kleine HSV.

My Image

Sachliche Kritik, aha, ihr scheint ja einzig aktive Sofasitzer zu sein. Habt ihr eigentlich eine Ahnung was ihr mit den Kommentaren anrichtet? Gegen sachliche Kritik hat keiner was, das Team am wenigsten, was hier allerdings abläuft dient nur dem Zündeln. Immerhin das habt ihr mit Bravour geschafft!

My Image

Missgunst und Neid auf was? 6 Spiele, davon 5 verloren! Mit Missgunst und Neid haben nur Erfolgreiche zu kämpfen. Hier wird Kritik mit Neid und Missgunst verwechselt.

My Image

auf leute wie dich, die sich so zahlreich und leidenschaftlich mit dem Heider SV beschäftigen!

My Image

Richtig.7500 Zuschauer zu den ersten 4 Spielen absolut mega.
Und dann noch die ganzen Fanboys hier wie Thies, Aktiver Trainer usw.
Das passt

My Image

MrGrudge ... Welches Spiel hast Du gesehen? Die Gäste hatten gehobenes Regionalliga- wenn nicht gar Drittliganiveau. Zeigten immer wieder schöne Ballstafetten oder einzelne Spieler gingen durch Heides Abwehr wie ein heisses Messer durch die Butter. Die Mehrzahl der Fouls ging auf das Konto des HSV. Darunter in der zweiten Halbzeit direkt vor der Tribüne auf Höhe der Mittellinie 2 üble Fouls v [...]
MrGrudge ... Welches Spiel hast Du gesehen? Die Gäste hatten gehobenes Regionalliga- wenn nicht gar Drittliganiveau. Zeigten immer wieder schöne Ballstafetten oder einzelne Spieler gingen durch Heides Abwehr wie ein heisses Messer durch die Butter. Die Mehrzahl der Fouls ging auf das Konto des HSV. Darunter in der zweiten Halbzeit direkt vor der Tribüne auf Höhe der Mittellinie 2 üble Fouls von Hardock und Wansiedler. Gieseler ganz oft die Hände am Gegenspieler wenn er nicht nach kam. Drochtersen wird mit dieser Leistung unter den ersten 3 der Tabelle bleiben.

My Image

Anscheinend habe ich gesehen wie die Dithmarscher Westküstenmetropole Konkurrenzfähigkeit auf Drittliganiveau bewiesen hat und mit Fortune sogar gewinnt. Nächster Stopp zweite Liga.

My Image

Also wenn hier einer das Spiel nicht gesehen hat, dann du. Sonst würdest du so einen Quark nicht von dir geben. Drittliga Niveau?! D/A war in meinen Augen richtig schwach, bevor es den fragwürdigen Elfmeter gab, war nichts gefährliches von denen zu sehen. Dann kurz nach der Halbzeit mal etwas stärker, aber nach dem 1-2 einfach gar nichts mehr auf die Kette gekriegt. Die unter den ersten Drei? [...]
Also wenn hier einer das Spiel nicht gesehen hat, dann du. Sonst würdest du so einen Quark nicht von dir geben. Drittliga Niveau?! D/A war in meinen Augen richtig schwach, bevor es den fragwürdigen Elfmeter gab, war nichts gefährliches von denen zu sehen. Dann kurz nach der Halbzeit mal etwas stärker, aber nach dem 1-2 einfach gar nichts mehr auf die Kette gekriegt. Die unter den ersten Drei? Ich lache mich tot, alleine zwischen Lübeck und D/A liegen Minimum eine Klasse vom Niveau her. Und der A. Götz, da frage ich mich echt für was der sich empfehlen will? Kaum zu glauben, dass der mal Profi war. Der ist so unfassbar schlecht, lediglich seine Schauspieleinlage am Ende ware Bundesligareif...

My Image

Aktiver Trainer...deine Kommentare werden nie besser. Wenn Heide gut spielt sind die anderen schlecht, wenn Heide verliert ist Heide schlecht. Was ist daran nicht Missgunst?

Schlecht finde ich einen Trainer, der hier rum poltert gegen alle Vereine, voller Arroganz und Überheblichkeit. Du bist kein Vorbild für die Jugend und das wissen alle.

My Image

Geht es noch tiefer mit dem Niveau und dem fehlenden fußballerischen Fachwissen der HSV-Fans? Jeder einzelne Spieler von Drochtelsen/A. war im Vergleich zu den HSV-Spielern besser. Heide nur mit langem Hafer auf Gieseler. Drochtelsen/A. ließ Ball und Gegner laufen. Das zweite Tor eine regelrechte Vorführung der HSV-Abwehr. Das es tatsächlich zu einem Unentschieden hätte reichen können lag da [...]
Geht es noch tiefer mit dem Niveau und dem fehlenden fußballerischen Fachwissen der HSV-Fans? Jeder einzelne Spieler von Drochtelsen/A. war im Vergleich zu den HSV-Spielern besser. Heide nur mit langem Hafer auf Gieseler. Drochtelsen/A. ließ Ball und Gegner laufen. Das zweite Tor eine regelrechte Vorführung der HSV-Abwehr. Das es tatsächlich zu einem Unentschieden hätte reichen können lag daran, dass Drochtelsen/A. eine Phase von ca. 5 Minuten hatten, in denen sie im Mittelfeld und hinten unsortiert waren. Die hätten aber jederzeit das Tempo anziehen können. Beweihräuchert euch weiter. Ich klinke mich hier bei solch einer Ignoranz gegenüber der Leistung des Gegners aus.

My Image

Welches Spiel hast Du gesehen?
Lach.
Macht Gieseler das sichere 2-2 wo Drochtersen Abwehr arge Probleme hatte, weil Heide super angelaufen ist. Dann kippt das Ganze und Heide geht als Sieger vom Platz.
Und Heide nächster Gegner bekommt 5 Dinger in Lüneburg. Das nenne ich eine überforderte Abwehr

My Image

Immerhin hat Jeddeloh 8 Tore mehr geschossen und.auch wenige als Heide kassiert.

Zu Hause auf dem Platz traue ich Heide auch was zu gegen Altona, aber Mittwoch auswärts denke nicht. Aber so wie du redest Minkel, sind alle Mannschaften außerhalb der ersten 5 Kanonenfutter für Heide.

My Image

Jeddeloh ist zu packen... 5 Dinger bei Abstiegskandidat LSK kassiert

My Image

Das werden sie sich in Jeddeloh und Altona allerdings auch über uns sagen.
Werden bestimmt zwei richtig ätzend, eklige Spiele, bin gespannt.

My Image

Aus dem D/A Tageblatt, bald schon zu fair berichtet, aber wahrscheinlich haben eh alle eine Wahrnehmungsstörung bis auf man selbst..

D/A Ringt Die Mentalitätsbestien Aus Heide Nieder

HEIDE. Der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel hat am Freitagabend beim Aufsteiger Heider SV vor 1416 Zuschauern mit 2:1 gewonnen und setzt sich in der Spitzengruppe der Nordstaffel fe [...]
Aus dem D/A Tageblatt, bald schon zu fair berichtet, aber wahrscheinlich haben eh alle eine Wahrnehmungsstörung bis auf man selbst..

D/A Ringt Die Mentalitätsbestien Aus Heide Nieder

HEIDE. Der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel hat am Freitagabend beim Aufsteiger Heider SV vor 1416 Zuschauern mit 2:1 gewonnen und setzt sich in der Spitzengruppe der Nordstaffel fest. …. Mitteilung der Redaktion: Aus urheberrechtlichen Gründen können wir den eingesandten vollständigen Text nicht abdrucken. Er ist bei den Kollegen unter folgendem Link erschienen: https://www.tageblatt.de/sport/drochtersen-assel_artikel,-DA-ringt-die-Mentalitaetsbestien-aus-Heide-nieder-_arid,1460949.html

My Image

An die Redaktion: Das ist natürlich verständlich und wäre unkollegial. Deswegen den Artikel hier auf der Seite von Drochtersen/Assel, für interessierte:
https://sv-drochtersen-assel.com/2019/08/24/d-a-ringt-die-mentalitaetsbestien-aus-heide-nieder/

My Image

anderes haben auch nur Thies und der aktive Trainer geschrieben. die blauäugigen, naiven fans mit der dicken vereinsbrille sahen es doch ähnlich wie die lokalpresse vom gast, komisch!

My Image

So wird es am Saisonende in den Ligen aussehen:
RL Nord: Meister VfL Wolfburg Zweiter VfB Lübeck
15. und 16. entscheidet sich zwischen HSC Hannober und Jeddeloh
17. Altona 93 und 18. Heider SV

Landesliga: Meister TSV Lägerdorf vor SpVg Eidertal-Molfsee
14. Brunsbüttel - 15. Gettorfer SC 16. MTV Tellingstedt

VL-West: Meister SG Geest 05
Absteiger: Kaltenkirc [...]
So wird es am Saisonende in den Ligen aussehen:
RL Nord: Meister VfL Wolfburg Zweiter VfB Lübeck
15. und 16. entscheidet sich zwischen HSC Hannober und Jeddeloh
17. Altona 93 und 18. Heider SV

Landesliga: Meister TSV Lägerdorf vor SpVg Eidertal-Molfsee
14. Brunsbüttel - 15. Gettorfer SC 16. MTV Tellingstedt

VL-West: Meister SG Geest 05
Absteiger: Kaltenkirchen, Heiligenstedten, Bargstedt

KL-West: Meister Heide II, 2. TS Schenefeld
Absteiger: Büsum und Nordhastedt

My Image

Sorry, aber für mich einfach unbegreiflich, wie man jetzt schon solche Prognosen aufstellen kann. In einigen Ligen ist nicht einmal der 5. Spieltag vorüber und schon wird hier über die ersten Ab- und/oder Aufsteiger diskutiert. Es sind noch (abhängig von der Liga) Ü70 Punkte zu vergeben!

My Image

Pure Kaffeesatzleserei. Das einzige an dieser absurden Vorhersage was plausibel klingt ist Meister Wolfsburg II vor Lübeck. Denn Wolfsburg II kann auf ein unglaubliches Potential von U19 Spielern zurück greifen. Machen die beste Jugendarbeit in Deutschland. Die letzten 4 der Regio Nord hat er vermutlich auch richtig getippt. Denn die anderen Vereine werden mit dem Abstieg ganz sicher nichts zu t [...]
Pure Kaffeesatzleserei. Das einzige an dieser absurden Vorhersage was plausibel klingt ist Meister Wolfsburg II vor Lübeck. Denn Wolfsburg II kann auf ein unglaubliches Potential von U19 Spielern zurück greifen. Machen die beste Jugendarbeit in Deutschland. Die letzten 4 der Regio Nord hat er vermutlich auch richtig getippt. Denn die anderen Vereine werden mit dem Abstieg ganz sicher nichts zu tun haben. In allen anderen Klassen ist oben und unten bis mindestens Winterpause noch alles offen. Da können abstiegsgefährdete Vereine wie Tellingstedt, Nordhastedt und Büsum noch versuchen ihre Kader zu verstärken ...

My Image

Die beste Jugendarbeit ? Deswegen werden die Teams ab U19 abwärts auch ständig deutscher Meister.. du hast ja Ahnung.

My Image

Upgrade hast vermutlich nie über den Tellerand Dithmarschens Fußballs hinaus geschaut. Lebst im Tal der Ahnungslosen. Der Scout hat recht. Wolfsburg mehrfach vom DFB für seine exzellente Jugendarbeit ausgezeichnet. Erstklassiges Internat/Leistungszentrum für seine Jugendspieler. U19 in den letzten 9 Jahren 6x Meister der Staffel Nord/Nordost. 2 x Deutscher Meister. U17 15/16 und 18/19 Meister [...]
Upgrade hast vermutlich nie über den Tellerand Dithmarschens Fußballs hinaus geschaut. Lebst im Tal der Ahnungslosen. Der Scout hat recht. Wolfsburg mehrfach vom DFB für seine exzellente Jugendarbeit ausgezeichnet. Erstklassiges Internat/Leistungszentrum für seine Jugendspieler. U19 in den letzten 9 Jahren 6x Meister der Staffel Nord/Nordost. 2 x Deutscher Meister. U17 15/16 und 18/19 Meister der Staffel Nord/Nordost.

My Image

Wie kann man so verbittert sein und nicht einmal eingestehen, dass in Heide in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet wurde?

My Image

Alles Neider, die sich nicht eingestehen wollen, dass Heide doch aufgestiegen ist

My Image

Hat glaube ich mit Verbitterung wenig bis nichts zu tun. Ist die Reaktion auf die arroganten und überheblichen Kommentare von minkel pinkel und paar anderen glühenden HSV Fans. Gute Arbeit wird in einigen Dithmarscher Vereinen geleistet. Nur lassen deren Anhänger nicht solche arroganten Sprüche ab. Deshalb müsst ihr mit dem Echo leben.

My Image

Ich kann damit leben.
Wichtig ist und Fakt ist Heide spielt Regio und die Fans kommen in Scharen und bestätigen, dass alles richtig gemacht habe.
Ja, Tabellenletzter sind sie richtig.Das kann sich aber noch ändern. Nur ein Punkt zum rettenden Ufer

My Image

Tu mal nicht so, es ist nichts Neues das bei einigen (Gott sei Dank die Ausnahme!) Dörflern in Dithmarschen Komplexe gastieren. Das durfte ich selbst als Jugendspieler beim Heider SV mit jeder menge Verletzungen an den Knochen zu spüren bekommen. Spielstände von 5:0, 6:0, 7:0 mit Torjubel galten damals schon als Arroganz, für einige durchgeknallte Eltern, um ihre Schützlinge zu harten Fouls a [...]
Tu mal nicht so, es ist nichts Neues das bei einigen (Gott sei Dank die Ausnahme!) Dörflern in Dithmarschen Komplexe gastieren. Das durfte ich selbst als Jugendspieler beim Heider SV mit jeder menge Verletzungen an den Knochen zu spüren bekommen. Spielstände von 5:0, 6:0, 7:0 mit Torjubel galten damals schon als Arroganz, für einige durchgeknallte Eltern, um ihre Schützlinge zu harten Fouls anzuheizen.
Die Dithmarscher und Freunde erfreuen sich am kleinen HSV, der in der RL Nord an letzter Stelle steht, und das wird noch als Arroganz wahr genommen, merkste selbst nä. Haters gonna hate, war schon immer so.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar