background
Uhr ·

Brunsbüttel ist bereit

Markus Kählau legt noch einmal Hand an - die Plätze sind in Brunsbüttel bestens präpariert. Foto: Jensen

Beste Bedingungen zur Saisoneröffnung

Am Freitagabend, als es leicht regnete, meldete der BSC Brunsbüttel Vollzug. Die Plätze an der Olof-Palme-Allee waren noch einmal gemäht worden, Linien mit weißer Farbe nachgezogen und neue Tornetze gibt es auch.

Hunderte Zuschauer lassen sich jedes Jahr wieder von der Saisoneröffnungsveranstaltung in Brunsbüttel gefangen nehmen.  „Es wurde Zeit, dass wir wieder einmal investieren“, sagt Markus Kählau, Trainer der zweiten Mannschaft und vor allem seit Jahren federführend in Sachen Platzaufbau. „Dazu gehören gute Tornetze.“ 

Auch in dieser Woche verbrachte Kählau mit Mitarbeitern des Bauhofs ungezählte Stunden auf dem Gelände an der Olof-Palme-Allee. 

Um 11 Uhr am Montag ging es los. Die Tage wurden dann immer lang.  „Jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter.“ 

Davon wird abhängig sein, ob der BSC seine Zelte aufstellen wird. Aus Sicherheitsgründen darf es über eine gewisse Windstärke nicht hinausgehen. „Das entscheiden wir kurzfristig“, sagt Markus Kählau. Mannschaften und Zuschauer dürfen sich somit erneut auf optimale Bedingungen in Brunsbüttel freuen. 

Auch die Sportredaktion wird sich im Boyens-Medien-Pavillon wieder über die Schulter blicken lassen, wenn es darum geht, gleich nach dem Ende der Spiele die ersten Berichte für unsere Internet-Plattform www.sportplatz.sh zu verfassen. 

Für Markus Kählau, den BSC-Vorsitzenden Bernd Rehder und Florian Conson als Hauptorganisatoren sowie für Henning Peitz als federführende Krafft des Kreisfußballverbandes wird es ein aufreibender Nachmittag bleiben, denn bei aller Routine gibt es doch immer mal wieder eine Überraschung, und das ist gut so, denn der Sport lebt ja auch von der Kunst der Improvisation. Und immerhin: Der größte anzunehmende Unfall – dass eine Mannschaft nicht antritt, wie der SV Wellenkamp vor Jahresfrist – steht heute nicht zu erwarten. Drei Spiele wird es ab 14.30 Uhr geben, drei ab 17 Uhr und das Hauptspiel zwischen dem BSC Brunsbüttel und Oberliga-Absteiger TSV Lägerdorf ab 19 Uhr.

Brunsbüttel ist bereit.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar