background
Uhr ·

Brunsbüttel verliert Westderby

Wiedersehen: Alexander Feist (links) wurde in der 60. Minute eingewechselt, Timo Henning fünf Minuten später. Anders als im Hinspiel gab es diesmal aber einen Sieger. Foto: Jensen

Zwei Spielabsagen gab es in der Fußball-Landesliga Schleswig: Der MTV Tellingstedt  und der TSV Rantrum vertagten sich ebenso wie der MTSV Hohenwestedt und der  FC Reher/Puls.

Osterrönfelder TSV – TSV Nordmark Satrup  1:5 (1:0)

Im letzten Spiel unter Interimstrainer Tim Fuhrmann, für den in der Winterpause Maik Gabriel übernimmt, gab das Führungstor von Kevin Rathjen  kurz vor der Pause den Gastgebern keinen zusätzlichen Schub. So drehte Nordmark das Geschehen.

Schiedsrichter: Marc Neumann (Malente).

Tore: 1:0 Rathjen (44.), 1:1 Andresen (50.), 1:2 Goos (61.), 1:3 Dikun (66.), 1:4 Dikun (67.), 1:5 Dikun (80.).

TSV Altenholz – TuS Jevenstedt 8:0 (4:0)

Mit einem Schützenfest verabschiedete sich der Tabellenführer in die Winterpause. Ob er Weihnachten auch auf dem ersten Platz feiern darf, entscheidet sich erst nächste Woche.

Schiedsrichter: Alexander Hahn (Kellenhusen).

Tore: 1:0 Jessen (12.), 2:0 Sändker (31.), 3:0 Webessie (34.), 4:0 Jensen (36.), 5:0 Joswig (47.), 6:0 Sändker (56.), 7:0 Joswig (75.), 8:0 Ellwanger (85.).

 TSV Lägerdorf – BSC Brunsbüttel 2:1 (0:1)

Die Pausenführung der Dithmarscher kompensierte der Kreisverbandsrivale vom anderen Ufer des Kanals durch einen Strafstoß. Mit dem Ablauf der regulären Spielzeit stellte Lägerdorf im Spitzenspiel sogar noch auf 2:1.

Schiedsrichter: Jonathan Bäthge (Hennstedt).

Tore: 0:1 Bargmann (15.), 1:1 Jauk (59., Strafstoß), 2:1  Behrens (90.).

SpVg Eidertal Molfsee – TSV Friedrichsberg-Busdorf  0:3 (0:1)

Bis in die Schlussminuten hinein kämpfte Eidertal um ein besseres Resultat. Das nutzten clevere Gäste am Ende zu weiteren Toren. 

Schiedsrichter: Torben Dwinger (Todesfelde); Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Tim Christoph Schubert (29.), 0:2 Tim Christoph Schubert (85.), 0:3 Dobberphul (89.).

IF Stjernen Flensborg – TSV Kronshagen 3:6 (2:4)

Sonderlich viele Tore hatten die Sterne bislang nicht hinnehmen müssen, doch ihr Schnitt wuchs am Tag der offenen Tore auf über Zwei. So könnte der SdU-Klub eine Woche vor dem Brunsbüttel-Spiel sogar auf einen Abstiegsrang rutschen,  wenn Gettorf im einzigen Sonntagspiel in Jübek gewinnt. 

Schiedsrichter: Florian Janzen (Rickling); Zuschauer: 75.

Tore: 0:1  Kocaoglu (24.), 0:2 Ceynowa (29.), 0:3 Bahr (31.), 1:3 Lüthje (32.), 1:4 Krege (42.), 2:4 Hansen (45.), 3:4 Hems (50.), 3:5 Krege (60.), 3:6 Bahr (82., Elfmeter)..



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar