background
Uhr ·

Büsum obenauf

Kampf um jeden Ball: Das Derby der SG Pahlhude/Tellingstedt gegen den  TSV Büsum war spannend, aber nicht hochklassig. Foto: Jensen

Das war kein Spiel für schwache Nerven: Im Dithmarschen-Derby der Handball-Landesliga gewann der TSV Büsum mit 28:26 bei der SG Pahlhude/Tellingstedt und verdrängte seinen Gastgeber vom zweiten Platz.

Hin und her war es gegangen in Tellingstedt, wo die Gastgeber im ersten Abschnitt nur beim 6:5 und 7:6 geführt hatten. Schnell auf den Beinen aber machte Büsum aus einem 8:8 ein 13:8 und schien einem Sieg entgegenzusteuern, der dann aber doch auf wackligen Beinen stand.

Robuste Hausherren nämlich kauften dem TSV mit ihrer 6:0-Deckung den Schneid ab  und warfen die ersten sechs Tore nach dem Seitenwechsel - 19:15. Eine Zeitstrafe nutzte der spätere Sieger aber, um wieder auszugleichen und bald auch wieder die Führungsarbeit zu übernehmen. 

SG Pahlhude/Tellingstedt: Thode, Schütz – Sascha Sievers, Gollatz, Kopstahl (4), Thiel, Reiner Kobs (6/5), Fisahn (5), Hantke, Leesch, Stefan Hennings (1), Carsten Sievers (4), Thode, Steffen Kobs (3), Friedrichsen (3).

 TSV Büsum: Kruse, Schrader – Köther (5), Buck (1), Lorenz Kähler (3), von Postel (3), Mader, Philipp Kähler (7/4), Bedey, Budde, Elsen (5), Hahn (1), Nimz (3).

Zeitstrafen:

fünf - vier.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Irre wie Büsum nach einem 2 zu 9 Lauf ruhig geblieben ist und das Spiel nochmal gedreht hat. Spricht für den Charakter der Truppe, Respekt!
Gibt es noch Bilder von dem Spiel?

(Keine Antwort)

Dein Kommentar