background
Uhr ·

Büsum obenauf

Kampf um jeden Ball: Das Derby der SG Pahlhude/Tellingstedt gegen den  TSV Büsum war spannend, aber nicht hochklassig. Foto: Jensen

Das war kein Spiel für schwache Nerven: Im Dithmarschen-Derby der Handball-Landesliga gewann der TSV Büsum mit 28:26 bei der SG Pahlhude/Tellingstedt und verdrängte seinen Gastgeber vom zweiten Platz.

Hin und her war es gegangen in Tellingstedt, wo die Gastgeber im ersten Abschnitt nur beim 6:5 und 7:6 geführt hatten. Schnell auf den Beinen aber machte Büsum aus einem 8:8 ein 13:8 und schien einem Sieg entgegenzusteuern, der dann aber doch auf wackligen Beinen stand.

Robuste Hausherren nämlich kauften dem TSV mit ihrer 6:0-Deckung den Schneid ab  und warfen die ersten sechs Tore nach dem Seitenwechsel - 19:15. Eine Zeitstrafe nutzte der spätere Sieger aber, um wieder auszugleichen und bald auch wieder die Führungsarbeit zu übernehmen. 

SG Pahlhude/Tellingstedt: Thode, Schütz – Sascha Sievers, Gollatz, Kopstahl (4), Thiel, Reiner Kobs (6/5), Fisahn (5), Hantke, Leesch, Stefan Hennings (1), Carsten Sievers (4), Thode, Steffen Kobs (3), Friedrichsen (3).

 TSV Büsum: Kruse, Schrader – Köther (5), Buck (1), Lorenz Kähler (3), von Postel (3), Mader, Philipp Kähler (7/4), Bedey, Budde, Elsen (5), Hahn (1), Nimz (3).

Zeitstrafen:

fünf - vier.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Irre wie Büsum nach einem 2 zu 9 Lauf ruhig geblieben ist und das Spiel nochmal gedreht hat. Spricht für den Charakter der Truppe, Respekt!
Gibt es noch Bilder von dem Spiel?

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.