background
Uhr ·

Die Aussetzer des Loris Karius

Faustregel: Achte beim Torhüter nie darauf, was er hält. Immer darauf, was er reinlässt. Loris Karius hat seine Zukunft in Liverpool verspielt. Er ist für höchste Aufgaben nicht geeignet.

Wer sich ins Champions-League-Finale begibt, muss wissen, was er sich zutraut. Der ehemalige Mainzer war der Totalversager des Abends. Er schenkte Real Madrid zwei Treffer. Gut, dass Joachim Löw nicht auf den Gedanken kam, Karius für den WM-Kader zu nominieren.

Madrid, das bereits durch einen Torwartfehler (des Bayern Ulreich nämlich) ins Finale gekommen war, ist dennoch kein Champions-League-Sieger zweiter Klasse. Der Torwart gehört zur Mannschaft. Im Guten wie im Schlechten.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Frau Enke kriegt Gänsehaut bei diesen Kommentar.
Millionenschwere Kicker sind Menschen, die man kritisieren darf. Im Rahmen der Grenzen unserer Gesellschaft. Dieser ist hier weit drüber.

„Es wird genug doofe geben, die es ihm immer wieder vorhalten werden“. So Jürgen Klopp. Da Wird er wohl recht haben.

Herr Ehlers, sowas kann der Nährboden für Morddrohungen sein. [...]
Frau Enke kriegt Gänsehaut bei diesen Kommentar.
Millionenschwere Kicker sind Menschen, die man kritisieren darf. Im Rahmen der Grenzen unserer Gesellschaft. Dieser ist hier weit drüber.

„Es wird genug doofe geben, die es ihm immer wieder vorhalten werden“. So Jürgen Klopp. Da Wird er wohl recht haben.

Herr Ehlers, sowas kann der Nährboden für Morddrohungen sein. „Totalversager“ ist in diesem nicht der Torwart. Schönen Abend.

My Image

Dem kann man nur zustimmen. Jürgen Klopp hat die Kommentare der Herren Matthäus,Ehlers etc bereits 10min nach dem Spiel vorhergesagt. In der heutigen medialen Zeit leider auch nicht besonders schwierig.
Ich finde es erschreckend, dass es heutzutage scheinbar keinen mehr groß interessiert, dass hinter einem Torwart des FC Liverpool sich auch noch ein Menschen verbirgt, dessen psychische Sta [...]
Dem kann man nur zustimmen. Jürgen Klopp hat die Kommentare der Herren Matthäus,Ehlers etc bereits 10min nach dem Spiel vorhergesagt. In der heutigen medialen Zeit leider auch nicht besonders schwierig.
Ich finde es erschreckend, dass es heutzutage scheinbar keinen mehr groß interessiert, dass hinter einem Torwart des FC Liverpool sich auch noch ein Menschen verbirgt, dessen psychische Stabilität brechen kann. Er verdient ja 5Mio im Jahr, also ist das wohl egal....

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.