background
Uhr ·

Die edelsten Reservisten

James Rodriguez genoss in Madrid nicht die höchste Wertschätzung. Das beweist auch der von Bayern München zu entrichtende Preis. Fünf Millionen sollen es pro Jahr sein, insgesamt zehn Millionen also für die beiden Jahre, die James von einem Groß-Klub zum anderen verliehen wird. In dieser Zeit kann der deutsche Rekordmeister eine Kaufoption prüfen. Als WM-Torjäger war der Kolumbianer 2014 teurer, als Real Madrid beim AS Monaco um einen Transfer nachsuchte.

James Rodriguez stand beim zuletzt doppelten Champions-League-Sieger im Schatten des Trios Ronaldo/Bale/Benzema. Bei den Bayern wird es besser passen. Einen Eins-zu-Eins-Backup für Lewandowski können die Münchner nicht verpflichten. Welcher Weltklasse-Stürmer setzte sich freiwillig die meiste Zeit auf die Bank? James ist ein anderer Spieler; er kann sich auf dem Spielfeld im Rückraum hinter Lewandowski einreihen.

Einen Ersatz für beide Positionen haben die Bayern in den eigenen Reihen: Thomas Müller. Ihm steht bevor, was James Rodriguez in Madrid war. Der edelste aller Reservisten.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.