background
Uhr ·

Die zweite Wahl nach den Bayern

Bayern! Für Leon Goretzka kam nur dieser Wechsel in Frage. Der Ex-Bochumer spielte für Schalke, das sich auch nicht für eine schlechte Hausnummer hält, jedoch: wenn Bayern ruft! Goretzka ging auch noch ablösefrei. 

München: Der logische nächste Schritt. Die Bayern werden, prophezeit Stuttgarts Kaderplaner Reschke ohne großes Risiko, nicht nur diese Saison Meister. Das werde sich mindestens in den folgenden drei Jahren wiederholen. Auch den Betriebsunfall DFB-Pokal dürften die Münchner ausbügeln. Heißt: Wer in Deutschland Titel gewinnen will, muss an die Isar. 

Fluchtgefahr lauert dort aber auch. Lewandowskis Abgang scheiterte nur an seinen dürftigen Leistungen in internationalen Partien. Boateng flirtete heiß mit Paris, wo sie Torwart Trapp zurück nach Frankfurt ließen und auch der Kollege Draxler den Sonntag vor dem Treff mit der Nationalmannschaft im gewohnten Gelsenkirchen verbrachte. 

Dort müssen sie weiterhin und wohl noch lange auf einen Titel warten. Die Bundesliga ist zweite Wahl. Auch wegen Bayern.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar