background
Uhr ·

Eagles auf Wochenend-Trip

Nach einer Mitteilung des Vereins

Ein Wochenende in Dresden – keine schlechte Sache. Für die Itzehoe Eagles allerdings ist die Reise alles andere als ein Urlaubstrip. Eine wichtige Partie steht an in der 2. Basketball Bundesliga Pro B: Sonntag um 16 Uhr sind die Eagles zu Gast bei den Dresden Titans. 

Am Spieltag anreisen, nach langer Fahrt spielen und dann wieder zurück: Diese „körperliche und mentale Herausforderung“, sagt Coach Pat Elzie, wollten sich die Itzehoer ersparen. Deshalb fahren sie bereits am Sonnabend nach Dresden, um Sonntag möglichst frisch in die Partie zu gehen. Es ist das einzige Auswärtsspiel in der regulären Saison mit Übernachtung, das sei schon vor Beginn der Spielzeit so festgelegt worden, sagt Elzie. 

Die Titans sind Vorletzter, haben aber nur einen Sieg weniger auf dem Konto als die Eagles auf Platz sieben. Die Begegnung müsse gewonnen werden, aber Dresden sei ein sehr gefährlicher Gegner, sagt Elzie. „Vor allem zu Hause haben die gute Spiele geliefert.“ 

Zwei der drei Heimspiele gewannen die Titans, zuletzt lieferten sie auch in der Fremde bei Tabellenführer Iserlohn einen großen Kampf bis zur knappen Niederlage. Eins ist klar: „So ein Spiel wie gegen Bernau können wir uns nicht erlauben“, sagt der Eagles-Coach. 

Das Videostudium der klaren Heimniederlage tat weh, Fokus und Intensität hätten in dieser Partie gefehlt. Die Verteidigung war schlecht, der Angriff kaum besser, „wir hatten einfach zu viele Ausfälle“. Immerhin, die Trainingswoche lief gut, und das war auch nötig: „Wir hatten viel, woran wir arbeiten mussten.“ 

Ein Hauptaugenmerk galt der Verteidigung, derzeit deutlich die schwächste in der Nordstaffel der ProB. Dresden dagegen spiele sehr aggressiv in der Defensive, die bisher die wenigsten Punkte zuließ. Allerdings haben die Titans auch die mit Abstand schlechteste Offensive. Die Eagles dürften sich kein langsames Tempo aufzwingen lassen, sagt Elzie. „Unsere Marschroute muss es sein, den Ball nach innen zu bringen.“



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.