background
Uhr ·

Eagles testen gegen Erstligisten

Aufsteiger: Am Sonntag kommen die Hamburg Towers nach Itzehoe. Foto: Molter

Nach einer Mitteilung des Vereins

Mehrfach brauchten die Vorverkaufsstellen neue Tickets. Denn die Itzehoe Eagles aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB erwarten einen besonderen Gegner: Erstmals ist ein Erstligist im Sportzentrum am Lehmwohld zu Gast. 

Am Sonntag um 19 Uhr treffen die Eagles auf die Hamburg Towers, das erste Highlight in eigener Halle in der Vorbereitung, präsentiert von den Itzehoer Versicherungen. Die Hansestädter schafften als Meister der  2. Basketball Bundesliga (ProA) den Aufstieg in die  -Basketball-Bundesliga, wo sie gleich am ersten Spieltag auf den deutschen Meister Bayern München treffen werden. 

Die zwei Klassen tiefer spielenden Eagles sind natürlich krasser Außenseiter, aber der Ausgang des Spiels ist für Coach Patrick Elzie ohnehin nicht so wichtig: „Für die Fans ist es schön, dass sich ein Erstligist bei uns zeigt, das Ergebnis ist zweitrangig.“ 

Dennoch werde der Test natürlich ernst genommen gegen die Towers, die ein ebenso schwieriger Kontrahent seien wie der erste Gegner in der Vorbereitung: Mittwochabend waren die Eagles zu Gast bei den Rostock Seawolves. Diese spielen eine Klasse höher und haben eine starke Mannschaft zusammengestellt – für Elzie sind sie Geheimfavorit auf den Aufstieg in Liga 1. „Dass wir da untergehen, war zu erwarten.“ So kam es auch mit einem 55:121, doch der Trainer nimmt die Klatsche gelassen: „Das Spiel macht mir überhaupt keine Sorgen.“ 

Mit Stefan Schmidt und Lars Kröger fehlten die beiden Center, die Spieler hatten müde Beine vom Konditionstraining, der Gegner spielte stark und traf sehr hochprozentig, ganz anders als die Eagles. Alles andere als eine deutliche Niederlage auch gegen die Towers wäre eine Überraschung. Bisher habe das Team im Training gut gearbeitet, sagt Elzie. „Wir wollen gut spielen und uns vor den eigenen Fans gut präsentieren.“ 

Den Zuschauern wird empfohlen, rechtzeitig zu kommen, Einlass ist am Sonntag ab 17.30 Uhr. Der Verkauf der Dauerkarten für die kommende Zweitliga-Saison beginnt beim Vorbereitungsturnier am 31. August und 1. September.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar