background
Uhr ·

Eine Gnadenfrist, nicht nur für Wolf

Höhnischer Applaus nach Fünf-Meter-Pässen zum Nebenmann oder zum Torhüter, Anfeuerung für den Gegner, gespielte Verzweiflung, als dem das 4:0 nicht ganz gelingt - schlimmer konnte es für den Hamburger SV nicht kommen. Er verliert seine Basis. Das kann eine ganze Fan-Generation kosten. Dafür gibt es Beispiele.

Das 0:3 gegen Ingolstadt ist zweifellos ein Tiefpunkt. Die Jobgarantie für Trainer Wolf, vor einer Woche  nach der Niederlage in Berlin vom Sportdirektor Becker ausgesprochen worden, schien nicht mehr viel Wert zu sein. Tatsächlich fragt man sich, wie Wolf noch irgendetwas zum Positiven bewirken kann.

Nur: Nicht nur Becker stand in einer Weise hinter dem Trainer, dass ein Sinneswandel jede Glaubwürdigkeit erschüttert hätte. Vorstands-Chef Hoffmann hat kürzlich sogar von einer Krise im Herbst gesprochen, die Wolf in jedem Fall überstehen würde.

Am Abend gab der Hamburger SV bekannt, dass er mit Trainer Wolf mindestens bis zum Saisonende weiterarbeiten will. Das ist eine Gnadenfrist, nicht nur für den Trainer. Paderborn ist ein Endspiel. Sollte der HSV Dritter werden, eines mit Verlängerung.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.