background
Uhr ·

Etappensieg zum Klassenerhalt

Optimisten: Die Heider Andreas Meyenburg und Kai Czarnowski freuen sich, dass auch die übrigen Vereine der Regionalliga Nord angemessen auf die Situation reagieren. Foto: Seehausen

Regionalligisten sympathisieren mit Heider Vorschlag

Eine Entscheidung ist das nicht, doch die Vereine der Fußball-Regionalliga Nord stimmten mit großer Mehrheit für den Vorschlag des Heider SV, die Saison 2019/20 abzubrechen und den Abstieg auszusetzen.

Näheres muss ein für den Juni geplanter Verbandstag des Norddeutschen Fußballverbandes beschließen, der sich auch mit der Frage nach dem Aufstieg in die 3. Liga beschäftigen wird.

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Freitagausgabe vom 15. Mai.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Mindestabstand halten die beiden Herren auf dem Foto allerdings nicht ein.

My Image

Traurig so in der Regionalliga zu bleiben...ich hoffe nur das die 5 aufstiegsberechtigten Oberligisten aufsteigen...wäre ein Schlag ins Gesicht für Hildesheim und Co...

Und mehr als unfair...es ist beim Abstieg kein "gegen Heide" sondern ein "für die Aufsteiger".

Größte Frechheit ist aber ein Relegationspiel zwischen Lübeck und Wolfsburg...

Hoffe das Lübeck da geg [...]
Traurig so in der Regionalliga zu bleiben...ich hoffe nur das die 5 aufstiegsberechtigten Oberligisten aufsteigen...wäre ein Schlag ins Gesicht für Hildesheim und Co...

Und mehr als unfair...es ist beim Abstieg kein "gegen Heide" sondern ein "für die Aufsteiger".

Größte Frechheit ist aber ein Relegationspiel zwischen Lübeck und Wolfsburg...

Hoffe das Lübeck da gegen vorgeht...wer will denn 2.te Manschaften in der 3. Liga....

In meinem Augen ist nur ein Szenario fair...

Lübeck steigt auf! 5 Oberligisten steigen auf! Wenn man mit 22 Mannschaften spielen ok...sonst 2 Absteiger...das ist das einzige faire Szenario.

Vielleicht haben aber ja eh einige Mannschaften Geldprobleme, das die eh absteigen müssten

My Image

Sehr gute Entscheidung.
10 Spiele vor Ende war man noch lange nicht abgestiegen und hatte noch alle Chancen auf den Klassenerhalt.
Bisher hat die Vernunft alle in der Abstiegsfrage gesiegt.
Aber das ist noch nicht endgültig es wird noch auf dem Verbandstag ankommen.
In trockenen Tüchern ist das Ganze noch nicht.
Aber Dithmarschen kann sich auf ein hoffentlich zumindest noch e [...]
Sehr gute Entscheidung.
10 Spiele vor Ende war man noch lange nicht abgestiegen und hatte noch alle Chancen auf den Klassenerhalt.
Bisher hat die Vernunft alle in der Abstiegsfrage gesiegt.
Aber das ist noch nicht endgültig es wird noch auf dem Verbandstag ankommen.
In trockenen Tüchern ist das Ganze noch nicht.
Aber Dithmarschen kann sich auf ein hoffentlich zumindest noch ein weiteres Jahr Regionalliga freuen

My Image

Das ist ist ein riesen "BLÖDSINN" mit der Relegation. Selbst wenn der VfL 2 das Spiel gewinnen würde, was die weniger haben, wäre der VfL 2 immer noch Zweiter und die Regionalliga Nord hat ein direkten Aufstiegsplatz. Wäre die Tabellenkonstellation andersrum, würde der VfL 2 sich auch gegen Relegationsspiele gegen den VfB aussprechen. Meines Erachtens sollen sie alle Regionalligen so werten, [...]
Das ist ist ein riesen "BLÖDSINN" mit der Relegation. Selbst wenn der VfL 2 das Spiel gewinnen würde, was die weniger haben, wäre der VfL 2 immer noch Zweiter und die Regionalliga Nord hat ein direkten Aufstiegsplatz. Wäre die Tabellenkonstellation andersrum, würde der VfL 2 sich auch gegen Relegationsspiele gegen den VfB aussprechen. Meines Erachtens sollen sie alle Regionalligen so werten, wie sie jetzt stehen. Die Ligen mit einem direkten Aufstiegsplatz steigen direkt auf und die anderen spielen ihre Relegation an einem Neutralen Ort oder so. Und wer auf einem Abstiegsplatz steht steigt ab. Einige Vereine sind sowieso abgeschlagen auf den Abstiegsplätzen und diese Vereine auch noch belohnen? Nein

My Image

Warum halten die beiden keinen Mindestabstand? Selbst auf nem Foto, welches in die Öffentlichkeit kommt ist es denen egal...

My Image

Tragen doch einen wunderbaren HSV Mundschutz.

My Image

Hallo Freunde aus Dithmarschen,
das Foto ist etwas unglücklich. Aber auch die Kommentare sind da nicht viel besser.
Leider. Von HSV Neider bis zum Super Optimisten ist auf dieser Plattform alles vertreten.
Nüchtern betrachtet kann leider kein Fussball, Handball oder irgendein vernünftiger Mannschaftssport betrieben werden. Keine Duelle und keine Herausforderungen, besonders aber kei [...]
Hallo Freunde aus Dithmarschen,
das Foto ist etwas unglücklich. Aber auch die Kommentare sind da nicht viel besser.
Leider. Von HSV Neider bis zum Super Optimisten ist auf dieser Plattform alles vertreten.
Nüchtern betrachtet kann leider kein Fussball, Handball oder irgendein vernünftiger Mannschaftssport betrieben werden. Keine Duelle und keine Herausforderungen, besonders aber keine Zuschauer.
Ob es gerecht ist, dass der eine absteigt, ob es gerecht ist das der Andere aufsteigt, das ist so unwichtig wie nur was. Eins ist wichtig, dass wir uns während der Pandemie richtig verhalten. Mundschutz, Abstand, Hilfsbereitschaft den Schwächeren gegenüber, Solidarität ( z. Bsp. Kino, Restaurant ect.)
Bevor die Forscher einen Impfstoff entwickelt haben, sollte Deutschland einen Pandemieplan erstellt haben um die zukünftigen Pandemien, vorzeitiger zu behandeln.
Das ist keine Kritik, aber lebensnotwendig.
Ich wünsche Euch hier auf dieser Plattform alles Gute und Gesundheit, und das wir bald wieder frotzeln können.
Danke
Euer Jan der Wedemärker

My Image

Da ist noch lange nichts entschieden. VfB Lübeck-Kapitän Daniel Halke (33): „Wenn es keinen Absteiger gibt werden Vereine für eine Scheiß-Saison belohnt. Wir hingegen würden für eine tolle Saison bestraft, wenn wir nicht aufsteigen dürfen.“  
Lübeck-Vorstand Thomas Schikorra:  "Für uns ist es nicht denkbar, Aufstiegsrelegation gegen Wolfsburg zu spielen. Wir wollen nicht dr [...]
Da ist noch lange nichts entschieden. VfB Lübeck-Kapitän Daniel Halke (33): „Wenn es keinen Absteiger gibt werden Vereine für eine Scheiß-Saison belohnt. Wir hingegen würden für eine tolle Saison bestraft, wenn wir nicht aufsteigen dürfen.“  
Lübeck-Vorstand Thomas Schikorra:  "Für uns ist es nicht denkbar, Aufstiegsrelegation gegen Wolfsburg zu spielen. Wir wollen nicht drohen. Es ist aber jedem klar, dass wir die Rechte des Vereins wahrnehmen. Notfalls vor einem ordentlichen Gericht."

My Image

Tja und warum stimmt der VFB denn für Abbruch und keine Absteiger?
Da hat sein wohl andere Ansichten.
Vor einem ordentlichen Gericht will Meyenburg auch ziehen,falls HSV doch absteigen sollte.
Aber 17-1 Stimmen ,dass es keine Absteiger geben soll Dieses Votum kann kein Verband ignorieren.
Es war noch nichts entschieden zehn Spieltage vor Ende der Saison.
Der HSV hat weiterhin [...]
Tja und warum stimmt der VFB denn für Abbruch und keine Absteiger?
Da hat sein wohl andere Ansichten.
Vor einem ordentlichen Gericht will Meyenburg auch ziehen,falls HSV doch absteigen sollte.
Aber 17-1 Stimmen ,dass es keine Absteiger geben soll Dieses Votum kann kein Verband ignorieren.
Es war noch nichts entschieden zehn Spieltage vor Ende der Saison.
Der HSV hat weiterhin alle Chancen.

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.