background
Uhr ·

Geest verliert erstmals

Im Stadion an der Stettiner Straße eröffnete Tabellenführer SG Geest 05 den Tag in der Verbandsliga.

Die SG Geest 05 ist in der Verbandsliga West doch nicht unschlagbar, verlor bei den Routiniers des PSV Neumüsnter II.

SV Todesfelde II – FSG Kaltenkirchen 4:2 (2:0)

Die Oberliga-Reserve konnte den Sieg im Freitag-Spiel gut gebrauchen.

Schiedsrichter: Marc Olaf Relling (Alveslohe);   Tore: 1:0 Loose (20.), 2:0 Post (28.), 2:1 Cicek (54.), 2:2 Denk (69.), 3:2 Reimers (72.), 4:2 Meyer (78.). 

PSV Neumünster II – SG Geest 05 5:3 (3:2) 

Der Tabellenführer kam mit den erfahrenen Neumünsteranern um Torjäger Ruzic nicht zurecht. Es hätte aus Sicht der Gäste besser auslaufen können, wenn Marko Karstens per Elfmeter zum 2:2 ausgeglichen hätte. Doch Torwart Spantig wählte die richtige Ecke und parierte den Schuss relativ mühelos.

Schiedsrichter: Wolf-Sebastian Ohlendorf (Neumünster); Tore: 1:0 Fürst (3.), 1:1 Rohwedder (24.), 2:1 Ruzic (27.), 3:1 Fürst (37.), 3:2 Jasper (40.), 4:2 Barck (61.), 5:2 Ruzic (74.), 5:3 Köller (87.); Besonderes: Karstens scheitert mit Strafstoß an Torwart Spantig (34.).

TuS Nortorf – Marner TV 5:0 (1:0) 

Marne hatte eine gute halbe Stunde, brach dann ab. Trainer von Levern fand das Ergebnis um zwei Tore zu hoch ausgefallen.

Schiedsrichter: Christian Pohl (Ahrensburg);  Tore: 1:0 Sievertsen (39.), 2:0 Sievertsen (53.), 3:0 Klösel (72.), 4:0 Fuhtmann (87.), 5:0 Klösel (89.).

TuS Bargstedt – VfL Kellinghusen 1:1 (0:0)

Spät gingen den Steinburgern zwei Punkte verloren. Es blieb nur einer.

Schiedsrichter: Jannik Stach (Eggebek);  Tore: 0:1 Scharz (51.), 1:1Döring (83.).

TSV Heiligenstedten – SV Henstedt-Ulzburg 1:2 (1:2)

Der Aufsteiger kommt nicht in Tritt. Eine weitere Heimniederlage belastet das Konto.

Schiedsrichter: Matthias Hendrik Müller (Flensburg); Tore: 1:0 Berkhahn (14.), 1:1 Schneemann (28.), 1:2 Günther (45.). Rote Karte: Heiligenstedten (70.).

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/verbandsliga-west.html



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Wenn das nicht Wettbewerbsverzehrung ist. In der eine Wochen tritt mann mit gerade mal genug Leuten in Horst an, um dann nach kurzer Zeit wegen Verletzung das Spiel abbrechen muss und in der nächsten Woche stehen für die Oberligamanschaft 15 Spieler und für die Verbandsligatruppe sogar 18 Spieler zur Verfügung?????
Das ist doch Verarschung!

(Keine Antwort)

Dein Kommentar