background
Uhr ·

Gieseler findet seinen Torriecher

Begrüßung: Der Heider SV und der TSV Kropp präsentieren sich vor dem Oberliga-Spiel.

Drei Treffer beim Heider 4:2 gegen Kropp

Der TSV Kropp ging ins Risiko. So muss man es wohl nennen, wenn man gegen die bekannt flinken Angreifer des Heider SV auf einer Abwehrlinie spielt und auch Abseitsstellungen provozieren möchte, für die es in der Oberliga keinen Videobeweis gibt. Die Kropper hatten auch einige Chancen, der Heider SV aber mehr davon. Der Tabellenzweite gewann sein Heimspiel vor 330 Zuschauern mit 4:2 (2:0).

Bereits in der ersten Viertelstunde stand Jonah Gieseler, als das Fahnenzeichen des Schiedsrichter-Assistenten ausblieb, zweimal vor Kropp-Schlussmann Wächter, der einmal parierte, bevor Gieseler, der seinen Torriecher noch finden sollte, am Tor vorbei schoss.

So fiel Heides Führungstreffer erst in der 32. Minute. Er geht weitgehend auf das Konto des schnellen Hass, der auf der rechten Seite durchbrach und nach innen passte. Hier schickte Selcuk Gegenspieler Smit in eine merkwürdige Umlaufbahn und traf dann mit einem scharfen Schuss.

Selcuk war kurz vor der Pause auch am zweiten Heider Tor beteiligt. Seinen Freistoß verlängerte Gieseler per Kopfball in den Kropper Kasten. Auf der anderen Seite hatte Mauriczat mit letztem Einsatz auf der Torlinie klären müssen. Hier hatte Heide vergeblich auf Abseits gespielt. Die Kropper liefen aus der eigenen Hälfte ein.

Der TSV Kropp stellte nach der Pause etwas um, brachte Kuhn für Abwehrmann Gerlach, doch Kuhn orientierte sich nach vorn. Horstinger rückte auch auf. Auf der linken Seite wurde nach knapp einer Stunde über Smit der Anschlusstreffer eingeleitet, vollendet von Asmussen.

Buchstäblich Rückenwind erhielten die Kropper bei durch eben diesen Ostwind unterkühlter Atmosphäre. Die Heider kamen vorübergehend über Stückwerk kaum hinaus und lieferten lediglich vereinzelt noch brauchbare Offensivaktionen. In der 67. Minute kam Wolf als zusätzliche Angriffskraft für Sierks.

Drei Minuten später zog wieder Hass auf und davon. Seinen Schuss parierte Wächter dank guten Stellungsspiels.  Gieseler jedoch blieb vom TSV unbehelligt und brachte den Abpraller per Kopfball im Tor unter - 3:1 lag Heide vorn. Mit einem abgefälschten Schuss erhöhte erneut Gieseler in der 77. Minute zum 4:1. Das Abwehr-Harakiri hatte den TSV Kropp wieder eingeholt.

Gieseler, gegen Jaspar Peters ausgetauscht, wurde unter großem Beifall von der Tribüne verabschiedet. Ein kerniger Schuss des eingewechselten Schwennsen beendete die Begegnung mit einem in genau dieser Höhe verdienten Heider Sieg.

Heider SV: Franzenburg - Neelsen, Momo, Mauriczat - Sierks (67. Wolf), Hahn, Mittelbach (79. Hoffmann), Yannic Peters - Hass, Selcuk - Gieseler (80. Jaspar Peters).

TSV Kropp: Wächter - Bornholdt, Gerlach (46. Kuhn), Voigt, Smit - Clausen, Henke, Merz, Horstinger (83. Kommorovski) - Eggers (67. Schwennsen), Asmussen.

Schiedsrichter: Malte Gerhardt (Kiel); Zuschauer: 330; Tore: 1:0 Selcuk (32.), 2:0 Gieseler (44.), 2:1 Asmussen (59.), 3:1 Gieseler (70.), 4:1 Gieseler (77.), 4:2 Schwennsen (89.).

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/oberliga.html

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 15. April.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Gieseler wurde auch von der Gegengerade mit grossem Applaus bedacht.
4-2 völlig verdienter Sieg.
Ohne Quade und Hardock.
Sierks in der Startelf machte seine Sache sehr gut.

My Image

Meinen Glückwunsch zum 4-2 Sieg über Kropp. Aber immer, wie auch in Lindholm, diese vielen vergebenen Torchancen. Trotzdem ein tolles Spiel mit klasse Toren mit 3 von Jonny. Auch der Bürgermeister Oliver Schmidt-Gutzat war hellauf begeistert von dem Spiel. Die Abwehr stand trotz des Fehlens von David eigentlich ganz sicher. Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende. Ostersamstag dann das S [...]
Meinen Glückwunsch zum 4-2 Sieg über Kropp. Aber immer, wie auch in Lindholm, diese vielen vergebenen Torchancen. Trotzdem ein tolles Spiel mit klasse Toren mit 3 von Jonny. Auch der Bürgermeister Oliver Schmidt-Gutzat war hellauf begeistert von dem Spiel. Die Abwehr stand trotz des Fehlens von David eigentlich ganz sicher. Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende. Ostersamstag dann das Spiel in Strand und Am Montag zu Hause gegen Todesfelde.
Es wäre natürlich auch toll, wenn morgen, 15 Uhr, viele Zuschauer die U23 gegen Lunden zur Unterstützung ins Stadion kommen würden. Nur der HSV.. Gruß Christel

My Image

Selcuk wieder Überragend an allen Toren beteiligt. Der 19 Jährige macht einfach Spaß in Heide

My Image

Das höre ich gerne. Die Politik ist auch zugegen. Und warum, weil der Verein ein Zugpferd für die ganze Stadt sein kann. Also auf Fans in den kommenden Spielen ins Stadion und anfeuern. Selbst ich aus dem fernen Hannover überlege nach Strand zu fahren. Man wie lange ist das her, als ich mit 1999 anderen Fans vom HSV nach Strand gefahren bin. Mehr als 34 Jahre. Das waren noch Zeiten. Ich habe so [...]
Das höre ich gerne. Die Politik ist auch zugegen. Und warum, weil der Verein ein Zugpferd für die ganze Stadt sein kann. Also auf Fans in den kommenden Spielen ins Stadion und anfeuern. Selbst ich aus dem fernen Hannover überlege nach Strand zu fahren. Man wie lange ist das her, als ich mit 1999 anderen Fans vom HSV nach Strand gefahren bin. Mehr als 34 Jahre. Das waren noch Zeiten. Ich habe so ein bißchen Hoffnung das könnte alles wiederkommen. Jetzt nur nicht träumen sondern anfeuern Daumen drücken. Denn die anderen kochen auch nur mit Wasser
Grüße nach Heide
Euer Wedemärker Jan

My Image

Jetzt ist es also amtlich laut Sportplatz. Sh.
Die Termine für die Aufstiegsrunde stehen.
Ein Sieg reicht also.
Ganz Fussball Dithmarschen muss Heide nach Hamburg begleiten und auch in Heide dabei sein

My Image

Nachdem Du hier jeden anderen Verein schlecht machst und ständig die Leistung der anderen Vereine in den Dreck ziehst, ich Denke da bist Du der letzte der Dithmarscher auffordern sollte sonst kommt keiner.

My Image

Wo hab ich denn Vereine schlecht gemacht?
In Deinen Träumen vielleicht.
Hier geht's nicht, um mich, sondern hier geht's darum hinter einer Mannschaft zu stehen, die nichts mit dem Geschreibsel von hier bei Sportplatz. Sh zu tuen hat und auch nichts damit zu tuen hat, wie sich Verantwortliche des Vereins nach außen hin präsentieren und sie haben auch mit der Schirigeschichte zu tuen. [...]
Wo hab ich denn Vereine schlecht gemacht?
In Deinen Träumen vielleicht.
Hier geht's nicht, um mich, sondern hier geht's darum hinter einer Mannschaft zu stehen, die nichts mit dem Geschreibsel von hier bei Sportplatz. Sh zu tuen hat und auch nichts damit zu tuen hat, wie sich Verantwortliche des Vereins nach außen hin präsentieren und sie haben auch mit der Schirigeschichte zu tuen.
Man soll einzig und allein in diesem Fall die Leistung des Teams bewerten und da ist die Teilnahme an der Aufstiegsrunde sportlich für Fussball Dithmarschen ein Riesenerfolg.
Deshalb sollte Dithmarschen hinter dem Team stehen

My Image

warum

My Image

Minkel mir und den meisten Fans von anderen Dithmarscher Vereinen ist es völlig Latte ob Dein HSV aufsteigt oder nicht. Sportlich hat er sich, im Gegensatz zu den Meistern aus Hamburg und Bremen, überhaupt nicht für die Relegation qualifiziert. Es würde bei Aufstieg das Gleiche passieren wie mit U19. Sofortiger Wiederabstieg.

My Image

Lässt ihn und die anderen träumen. Chance das sie es schaffen seh ich sehr gering aber wenn es klappt dann soll sie sich freuen aufzusteigen

(Keine Antwort)

Dein Kommentar