background
Uhr ·

Handball satt in Tarp

Zugepackt: Sören Schacht zieht Kim Alexander Petersen zu Boden und erhält eine Zeitstrafe. Marco Schulz muss nicht mehr eingreifen. Foto: Skowasch

Vier Spiele, ein Titel - unterhaltsamen Handballsport bot das Final 4 um den Landespokal. Am Ende triumphierte Oberligist SG Wift Neumünster, der erst den Liga-Rivalen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve und dann  die HSG Eider Harde bezwang. Weddingstedt tröstete sich mit dem Sieg im kleinen Finale gegen die gastgebende HSG Tarp/Wanderup.

Wilfried Skowasch sammelte Impressionen vom langen Tarper Wochenende. Bei ihm liegt auch das Copyright der Fotos. 



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Leider vor leeren Tribünen, ein Termin der wahrscheinlich aus Rücksicht auf die WM genommen wurde geht zu Lasten der Amateure. Keine Zuschauer weil viele andere Spiele gleichzeitig stattfanden und wir in der Vorweihnachtszeit sind. Anfang Januar wäre sicherlich besser gewesen, aber wer braucht schon Amateure...

(Keine Antwort)

Dein Kommentar