background
Uhr ·

Heidar Chaker begeistert in Marne

In der roten Ecke boxte Ani Haxilari für Nordrhein-Westfalen. Der Eckernförder Achraf Godje trat für die Staffel des Marner TV an. Foto: Jensen

Auch die 23. Box-Gala findet großen Anklang

Die Marner Box-Gala - eine Veranstaltung, die ihresgleichen sucht. „Das gibt es in Deutschland nur noch bei der Landshuter Dult“, sagte Thomas Koch, der vor Jahren bereits mit der Landshuter Staffel in Dithmarschen gastierte und nun die nordrhein-westfälische Auswahl betreut.

Schon die ersten Kämpfe boten hervorragenden Box-Sport und einen absoluten Höhepunkt. Der Heider Schüler Heidar Chaker, der vor einer Woche bei der Landesmeisterschaft überzeugte und den Titel gewann, begeisterte auch in Marne mit dem Abbruchsieg über Bahir Zahai.

Bis zur ersten Pause lag Nordrhein-Westfalen nach drei Siegen mit 7:5 vorn.

In die zweite Pause ging es beim Zwischenstand von 12:12 (Ergebnisse im Liveticker), nachdem unter anderem im Superschwergewicht in der zweiten Runde das Handtuch aus der nordrhein-westfälischen Ecke geflogen kam. Zu dominant agierte in seinem erst vierten Kampf (vier Siege) der für Marne startende Pinneberger Daniel Gerl, der eine spektakuläre Vorstellung bot.

So mussten die letzten drei Kämpfe die Entscheidung über den Gesamtsieg bringen, wobei zum Schluss der Marner Lokalmatador und Publikumsliebling Vardges Martiroyan angesetzt war.

Nach einstimmigen Punktsiegen von Martin Houben im Halbschwergewicht und des Superschwergewichtlers Bayrak Mahly hatte die nordrhein-westfälische Staffel den Mannschaftssieg sicher, bevor Martirosyan den Ring gegen Mustapha Mamdu betrat. Die Mittelgewichtler blieben nichts schuldig. Vardges Martirosyan wurde lautstark angefeuert. Fast mit dem Gongschlag ging NRW-Mann Mustapha Mamdu nach einem harten Schlag zu Boden, was für den weiteren Verlauf eine Rolle spielte. Der offensivere Martirosyan ließ sich nach dem Ende zu Recht feiern. Er gewann gegen einen starken Gegner mit 4:1 Richterstimmen.

Der Mannschaftsendstand lautete 17:16 für Nordrhein-Westfalen.

Für seinen 50. Kampf (42 gewonnen) wurde Vardges Martirosyan von MTV-Spartenleiter und Gala-Organisator Peter Johannssen gesondert geehrt: „Wir sind ganz stolz auf dich. So eine Bilanz haben wir lange nicht gehabt. Du bist unser Aushängeschild.“

Bester Techniker des Abends wurde Heidar Chaker.

Mehr in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 12. März.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

das war in der tat ein spitzenevent mit richtig feinem sport.

My Image

Sind da noch mehr Bilder von der Gala?

(Keine Antwort)

Dein Kommentar