background
Uhr ·

Heide verliert seinen Heimnimbus

Aufgehalten: Levke Kretschmann. Foto: Jensen

Es lief nicht viel zusammen bei den Drittliga-Handballerinnen des MTV Heide, die dem SC Alstertal/Langenhorn überraschend mit 27:31 unterlagen. Schon in die Halbzeit war es mit einem 14:17 aus Dithmarscher Sicht gegangen.

Es war eine verdiente Niederlage des Aufsteigers, die erste im Sportzentrum Hemmingstedt in der 3. Liga. Aber es war auch eine, die nicht hätte sein müssen angesichts vieler Torwürfe aus unvorteilhafter Position, vergebener Würfe aus bester Lage und auch ungewohnten technischen Fehler. Das machten die Gäste deutlich besser.

Mehr mit Trainerstimmen in der Montag-Ausgabe unserer Zeitung.

MTV Heide: Reese, Sohrt - Fahl (2), Berwald, Herms, Olf, Mader (1), Kretschmann (7), Pfleiderer (3/1), Asmussen, Thomsen (2), Jessen, Leonie Thomssen (8/6), Anna Thomssen (4).

SC Alstertal-Langenhorn: Koch, Johann  Hinze, Saur (1), Johanna Miegel, Polert (3), Tietjen (2), Franziska Miegel (3/1), Radzuweit, Gottschalk (1), Dahms (8), Welchert (3), Adusei (1), Knop (8/2), Maya Grau, Shayenne Grau (1).

Schiedsrichter: Dieckmann/Drews (Hamburg/Kiel); Zuschauer: 180.

Zeitstrafen: vier - fünf.

Spielfilm: 0:1 (2.), 1:2 (3.), 3:2 (4.), 3:4 (5.), 4:4 (5.), 4:6 (8.), 6:8 (12.), 8:8 (16.), 9:9 (18.), 9:11 (22.), 12:14 (25.), 14:14 (27.), 14:17 - 15:17 (31.), 15:18 (32.), 17:18 (35.), 18:19 (36.), 18:21 (37.), 21:21 (41.), 21:22 (42.), 23:22 (44.), 23:24 (48.), 24:24 (49.), 24:26 (52.), 26:27 (54.), 26:31 (58.).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar