background
Uhr ·

Heider SV kalt erwischt

Verzögertes Aufwärmen: Eintracht Norderstedt kam wegen eines Staus verspätet an.

Eintracht Norderstedt nimmt Punkte mit

Unmittelbar nach dem 0:5 bei Werder Bremen II hatte Heides Mittelfeld-Abräumer Leif Hahn wenigstens einen Grund zur Freude: „Nächste Woche spielen wir wieder in unserem Stadion.“ Dort ist schwer zu gewinnen. 

Mit entsprechendem Respekt war Eintracht Norderstedt zum Regionalliga-Spiel beim Heider SV angereist. Das hatte Eintracht-Trainer Jens Martens im Zeitungsinterview trotz des 6:1-Hinspielsieges zu Protokoll gegeben. Zur Halbzeit lagen die Dithmarscher mit 0:1 hinten. Trotz aller Bemühungen unterlagen sie einer abgeklärten Eintracht mit 1:3.

Kalt erwischt wurde der Heider SV. Der Aufsteiger gestattete Norderstedt nach etwas mehr als fünf gespielten Minuten eine kleine Kopfballstaffette, an deren Ende Brüning stand, der bereits beim Hamburger SV unter Vertrag stand und den Ball einnickte. Für Franzenburg gab es nichts zu halten.

Die Heider schüttelten den Schock ab und zeigten ihren gewohnten großen Kampfgeist. Auswechseln mussten sie früh nach Greves Verletzung ohne gegnerische Einwirkung. Der linke Verteidiger wälzte sich nach einem Heider Einwurf in Höhe des gegnerischen Strafraums plötzlich am Boden und musste mit einem dick bandagierten Oberschenkel stützend vom Platz geleitet werden. Für Greve kam Wolf ins Spiel. Peters übernahm Greves Platz in der Abwehr.

Ohne große Chancen hier wie dort ging es zur Pause in die Kabinen.

Wie der erste, begann auch der zweite Durchgang mit einem frühen Norderstedter Treffer. Trainer Jens Martens hatte seine Flügelstürmer die Seiten tauschen lassen. Der für Brüning nun links wirkende Amamoo setzte sich an der Auslinie durch und passte nach innen, wo Lüneburg, obwohl von Schröder unter Druck gesetzt, im Stile eines Torjägers mit der rechten Außenseite ins lange Eck abtropfen ließ. 

Mit dem 2:0 hatte sich der Gast aus dem Hamburger Speckgürtel ein schönes Polster für die verbleibenden 43 Minuten angefuttert. Die Vorentscheidung verpasste Lüneburg, nachdem er Schröder stehen gelassen hatte, zehn Minuten nach Wiederbeginn, indem er den Ball frei vor Franzenburg weit über das Tor schoss. Das hätten die Heider im Gegenzug fast mit dem Anschlusstreffer gerächt. Doch Huxsohl parierte.

Norderstedt schien das Spiel über die Runden bringen zu wollen, doch der bei Heide eingewechselte Hardock erwies sich auf der rechten Seite gleich als belebendes Element. Als wenig darauf Hass im Strafraum angespielt und gefoult wurde, erhielt der Heider SV die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, die sich Gieseler nicht nehmen ließ. Der Schütze holte sofort den Ball aus dem Netz, drängte zur Eile, zum Aufbruch. In der 66. Minute war das 1:2 gefallen.

Zwei Wochen zuvor hatte der Hamburger SV II einen Vorsprung in Heide nicht halten können und in der Schlussphase sogar verloren. Konnte dem Neuling dieses Kunststück erneut gelingen?

Norderstedt traf. Heide hatte gerade Offensivkraft Vojtenko für Abwehrmann Schröder gebracht, doch der Treffer fiel, einmal mehr nach einem ruhenden Ball, gegen den HSV. Im Nachsetzen war der aufgerückte Nuxoll zur Stelle. Acht Minuten vor Schluss war den Dithmarschern die Moral geraubt. Sie hatten allerdings alles gegeben und sich niemals hängen lassen. Insofern hatte Leif Hahn im Vergleich zum Bremen-Spiel nicht zu viel versprochen.

Heider SV: Franzenburg - Wansiedler (64. Hardock), Quade, Schröder (79. Vojtenko), Greve (23. Wolf) - Hahn - Neelsen, Ehlert, Peters - Hass, Gieseler.

Eintracht Norderstedt: Huxsohl - Kummerfeld, Nuxoll, Bojagdian, Bork - Koch - Amamoo (80. Keßner), Nyarko, von Knebel Döberitz (86- Dominik Akyol), Brüning - Lüneburg(75. Kobert).

Schiedsrichter: Fleddermann (Nordhorn).

Zuschauer: 637.

Tore: 0:1 Brüning (5.), 0:2 Lüneburg (47.), 1:2 Gieseler (66., Foulelfmeter), 1:3 Nuxoll (82.).

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/regionalliga-nord.html

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 25. November.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Hallo, leider 1-3 verloren. Ich denke aber, dass ihr besser seit als die Tabelle anzeigt. Aber nur mit Kampf schießt man keine Tore. Der Ball muss laufen und nicht so oft gleich wieder beim Gegner landen. Ich denke, dass beim 0-1 durch die Ecke ein Stellungsfehler voraus ging. Der Ball ging auf den kurzen Pfosten, per Kopfball nach hinten verlängert und da steht der Gegner frei und köpft den Ba [...]
Hallo, leider 1-3 verloren. Ich denke aber, dass ihr besser seit als die Tabelle anzeigt. Aber nur mit Kampf schießt man keine Tore. Der Ball muss laufen und nicht so oft gleich wieder beim Gegner landen. Ich denke, dass beim 0-1 durch die Ecke ein Stellungsfehler voraus ging. Der Ball ging auf den kurzen Pfosten, per Kopfball nach hinten verlängert und da steht der Gegner frei und köpft den Ball rein. Wenn man unten steht, dann hat man auch noch Pech. Denn 2,3 Chancen hattet ihr ja nach dem 1-2 zum Ausgleich. Beim 1-3 hätte ich auch Hinne nach dem Freistoß raus genommen. Jetzt soll aber keiner auf Torben rumhacken, denn er konnte bei allen 3 Toren nichts machen. Aber ich denke auch, dass ihr nie den Kopf hängen lasst. Ich glaube, dass ihr noch die Punkte holt, um am Ende über den Strich steht. Also Jungs, Kopf hoch und weiter geht's. Noch 2 Spiele dann ist Winterpause. Jetzt wünsche ich allen ein schönes Wochenende. Nur der HSV. Gruß Christel

My Image

Kein übermächtiger Gegner. Trotzdem 90 Minuten lang bis auf den Elfmeter keine Torchancen heraus gespielt. Gieseler höherklassige Ambitionen zuzuschreiben ist weit ab der Realität. Und hinten wieder 2 Tore nach Standards kassiert. Jetzt 3 Auswärtsspiele nacheinander in denen es nichts zu holen gibt. Nur noch 6 Heimspiele. Zuschauerresonanz heute schlecht obwohl im Umkreis keine Spiele.

My Image

Der Hamburger SV hat gespielt und das hat 100 Leute gekostet. Stimme zu hätte auch mehr Fans erwartet.
Jeddeloh noch schlechter 0-3 zuhause. Vorhin nochmal bei sporttotal reingeschaut.
Wenn die Konkurrenz weiter so gut mithilft, bleiben wir drinne.
Es war alles in allem ein schlechtes Spiel. Die ständige Wechselei auf der Torhüterposition ist kontraproduktiv.
Da sollte das Tra [...]
Der Hamburger SV hat gespielt und das hat 100 Leute gekostet. Stimme zu hätte auch mehr Fans erwartet.
Jeddeloh noch schlechter 0-3 zuhause. Vorhin nochmal bei sporttotal reingeschaut.
Wenn die Konkurrenz weiter so gut mithilft, bleiben wir drinne.
Es war alles in allem ein schlechtes Spiel. Die ständige Wechselei auf der Torhüterposition ist kontraproduktiv.
Da sollte das Trainerteam mal drüber nachdenken.

My Image

Vielleicht einfach mal nicht nur auf die Konkurrenz schauen und sich über die lustig machen, sondern auf den eigenen Verein. Aber an irgendetwas muss man sich ja klammern Minkel. Und wenn es nur die Hoffnung ist. Wird schon alles die Konkurrenz holt keine Punkte mehr und Heide bleibt drin, sauber!

My Image

Ich habe Kritik geübt. Hab gesagt alles in allem schlechtes Spiel und wegen ständige Wechselei auf Torhüterposition

My Image

Anfängerhaftes Abwehrverhalten bei Ecken. Ein Neelsen kommentiert auf dem Platz jeden Pfiff vom Schiedrichter. Sein Bruder macht das von der Bank aus. ...

My Image

Da waren heute drei Punkte drin gegen eine Mannschaft die in der Tabelle oben stehen will, leider wurde zu spät gemerkt das die Abwehr der Norderstedter bei hohem Pressing anfängt zu schwimmen. An den Standardsituationen darf noch gearbeitet werden, bei normalen Flanken besteht sonst auch keine große Gefahr im Strafraum. Die Mannschaft, denke ich, wird sich nach dem Spiel in der Kabine mächtig [...]
Da waren heute drei Punkte drin gegen eine Mannschaft die in der Tabelle oben stehen will, leider wurde zu spät gemerkt das die Abwehr der Norderstedter bei hohem Pressing anfängt zu schwimmen. An den Standardsituationen darf noch gearbeitet werden, bei normalen Flanken besteht sonst auch keine große Gefahr im Strafraum. Die Mannschaft, denke ich, wird sich nach dem Spiel in der Kabine mächtig geärgert haben. Die direkten Konkurrenten haben soweit auf den anderen Plätzen auch nicht gepunktet, bin gespannt wie es im nächsten Jahr aussehen wird, Klassenerhalt ist weiterhin möglich.

My Image

HSV ohne Ideen und ohne Konzept. In allen Mannschaftsteilen nicht Ligatauglich. Man darf auf Wechselperiode 2 gespannt sein. Tut sich wie man heute hörte einiges. Aber nicht in Sachen Verstärkung, dafür in Sachen Abgänge.

My Image

Marvin Ehlert steht als erster Neuzugang in Winterpause beteits fest. Abgänge derzeit keine. Bin gespannt

My Image

Marvin spielt eine gute Serie beim BSC, schade das er seine Mannschaft mitten in der Saison in Stich lässt. Sehr schade :(

My Image

Ist im Sommer in einer schwierigen Situation geblieben und hat dazu beigetragen, dass der BSC da steht, wo er gerade steht.
Im Stich lassen ist was anderes.

My Image

In Heide ist einfach die bessere Perspektive

My Image

Perspektive hin oder her Winterwechsel sind unter aller Sau.

My Image

Wer Umstände eines Wechsels nicht kennt, sollte sich dazu auch nicht äußern.

Hoffe, dass dieser Kommentar allgemein gehalten war, Südtirol.

My Image

Neutral aber mit Insider Infos wie?
Winterwechsel sind immer unfair dem Team gegenüber.
Das ist Fakt.

My Image

Nie etwas dergleichen behauptet.
Weiß mich nur zu enthalten, wenn ich nichts über Umstände weiß.

Sind sie übrigens definitiv nicht immer. Das ist kein Fakt.
Ist ein Transferfenster, in dem es erlaubt ist, zu wechseln.
Ganz einfach.

My Image

6:33 Tore aus den letzten 9 Pflichtspielen!

My Image

Jedem der Ahnung hat war zu Saisonbeginn klar, als die Neuzugänge bekannt waren, es würde in der Abwehr niemals reichen. ... Gespannt was in Winterpause passiert. Vermute aber auch dass in der Abwehr nichts passieren wird. Es aber zu einigen Abgängen von Bankdrückern kommen wird.

My Image

Minkel sieh endlich den Tatsachen ins Auge. Der kleine HSV ist die Schiessbude der Regionalliga Nord. 54 Gegentore sind Rekord. Es gibt keinen Verein in dieser Liga der schlechter ist. Das gilt für alle Mannschaftsteile.

My Image

Aber es geht nach Punkten und da steht der HSV auf keinen direkten Abstiegsplatz. Das ist Fakt

My Image

Wir haben 15 Punkte nach 19 Spielen. Selbst unsere Edelfan's Christel und Minkel werden kaum mehr erwartet haben. Viele Pessimisten sahen den Heider SV auf dem letzten Platz,
hoffnungslos abgeschlagen.
Im unteren Tabellenbereich gibt es 4 bis 5 Mannschaften, die auf einem ähnlichen Niveau
anzusiedeln sind. Diese Vereine spielen den Abstieg unter sich aus. Dabei ist ein
Klassenerha [...]
Wir haben 15 Punkte nach 19 Spielen. Selbst unsere Edelfan's Christel und Minkel werden kaum mehr erwartet haben. Viele Pessimisten sahen den Heider SV auf dem letzten Platz,
hoffnungslos abgeschlagen.
Im unteren Tabellenbereich gibt es 4 bis 5 Mannschaften, die auf einem ähnlichen Niveau
anzusiedeln sind. Diese Vereine spielen den Abstieg unter sich aus. Dabei ist ein
Klassenerhalt durchaus möglich. Ein wenig Glück gehört auch dazu.
Die Mannschaft nach jeder Niederlage gegen die restlichen Vereine zu kritisieren,
macht keinen Sinn.
Andreas Meyenburg hat ausnahmslos alles richtig gemacht. Das finanzielle Desaster
wird auch gänzlich ausbleiben, auch wenn sich das leider viele gewünscht haben. Herr
Meyenburg hat viele Sponsoren gewonnen. Die Zuschauereinnahmen sind auch sensationell.

Ich bin seit meiner Kindheit dabei, aber ich habe mir nie vorstellen können, dass
man in Heide nochmal so ein Euphorie entfachen könnte.

Ich bin allen Beteiligten dankbar dafür, dass ich das alles miterleben darf!


My Image

Moin, Herr Jansen. Mal schauen... vielleicht ist ja sogar ein fetter Gewinn möglich.
Durch Merchandising kann man auch viel einnehmen. Durch den Aufstieg wurde die Fanbase ja erheblich vergrößert

My Image

Danke für diesen Beitrag. Ich sehe es genau so und freue mich auf jedes Heimspiel in der Regionalliga. Wegen einer schlechten Tordifferenz ist bis jetzt noch keine Mannschaft abgestiegen. Danke an die Mannschaft und die Verantwortlichen für ihren tollen Einsatz. Macht weiter so, dann ist der Klassenerhalt möglich.

My Image

Peinlich Thorsten wenn jemand gar keine Ahnung hat. Klar sind schon Mannschaften bei Punktgleichheit wegen der schlechteren Tordifferenz abgestiegen. Zum anderen Thorsten, es werden am Ende der Saison nicht 4-5 sondern 3 Mannschaften sein, welche die letzten 3 Plätze unter sich ausmachen. Heide, Altona und der HSC Hannover. Ich sage der HSC und Heide gehen runter. Altona spielt Relegation. ...

My Image

Geht es eigentlich gar nicht mehr ohne persönliche diffamierungen, wie zB peinlich?
Keiner von uns ist allwissend.

My Image

Das Ross, von dem aus auf den Heider SV abwertend gesehen wird, kann für manch einen nicht hoch genug sein. Es wird auch niemals anerkannt das es am Ende keine übergeordnete Rolle spielt ob an der Westküste die Regionalliga in dieser Saison gehalten werden konnte. Solange die Mannschaft, die Mannschaft hinter der Mannschaft und Herr Meyenburg ihren soliden Kurs weiterfahren wird man auch in Zuk [...]
Das Ross, von dem aus auf den Heider SV abwertend gesehen wird, kann für manch einen nicht hoch genug sein. Es wird auch niemals anerkannt das es am Ende keine übergeordnete Rolle spielt ob an der Westküste die Regionalliga in dieser Saison gehalten werden konnte. Solange die Mannschaft, die Mannschaft hinter der Mannschaft und Herr Meyenburg ihren soliden Kurs weiterfahren wird man auch in Zukunft wieder Gegner aus Flensburg, Kiel, Hamburg, Hannover und Bremen begrüßen und besiegen dürfen. Dafür lohnt sich jeder Besuch und das Anfeuern.

My Image

Durch den Aufstieg ist ein Stammpublikum von über 1000 entstanden. Klar muss aber auch sein, dass Spiele auch in der Abwehr gewonnen werden.
Das muss man der Anti HSV Fraktion zugestehen

My Image

@aktiverDauernörgler Es sind fanaten auf beiden Seiten und es sind immer die selben, da kann man nicht mehr erwarten befürchte ich.

My Image

Zum ersten Mal hat nun heute auch die DLZ das Kernproblem Abwehr beim Namen genannt. Diejenigen die seit Saisonbeginn die Abwehr für zu schwach erklärten haben leider Recht behalten. Egal ob Wansiedler, Neelsen, Greve oder Schröder außen verteidigen. Sie sind alle zu langsam. Fehlt allen 4 die Antrittsschnelligkeit und die Athletik. Im Spiel nach vorne kommt von ihnen auch nichts. Dazu in fast [...]
Zum ersten Mal hat nun heute auch die DLZ das Kernproblem Abwehr beim Namen genannt. Diejenigen die seit Saisonbeginn die Abwehr für zu schwach erklärten haben leider Recht behalten. Egal ob Wansiedler, Neelsen, Greve oder Schröder außen verteidigen. Sie sind alle zu langsam. Fehlt allen 4 die Antrittsschnelligkeit und die Athletik. Im Spiel nach vorne kommt von ihnen auch nichts. Dazu in fast jedem Spiel fehlende Zuordnung bei Ecken die zu Gegentoren führen. Da klingt es schon wie Satire, wenn der Trainer nach 10 Spielen sagt solche Situationen können und müssen wir besser verteidigen. Sie konnten es bislang nämlich nicht. Wird das im Training nicht geübt? Bin auf Wechselperiode II gespannt. Ob schnelle Verteidiger geholt werden. Oder ob man wieder nur den Kader mit Mittelfeldspielern auffüllt. Von denen man ein Überangebot hat. Da sollte man sich von einigen trennen.

My Image

Der HSV hat nicht das Geld, um auf grosse Shoppingtour zu gehen. Da wird wohl nicht viel kommen.

My Image

Die DLZ hat das Problem Abwehr auch schon am Montag nach Bremen Spiel amgesprochen

My Image

Im Grunde gibt es hier ja zwei Lager. Die einen, die nicht müde werden zu betonen, dass die Liga zu stark für den Heider SV ist, und nur noch wenige Punkte prophezeien, beides ja nicht wirklich zu unrecht. Die anderen bauen darauf, dass diese wenigen Punkte zum Klassenerhalt reichen werden. Ich gehöre bekanntermaßen zur zweiten Fraktion, weil die Regionalliga aufgrund der höheren Medienpräse [...]
Im Grunde gibt es hier ja zwei Lager. Die einen, die nicht müde werden zu betonen, dass die Liga zu stark für den Heider SV ist, und nur noch wenige Punkte prophezeien, beides ja nicht wirklich zu unrecht. Die anderen bauen darauf, dass diese wenigen Punkte zum Klassenerhalt reichen werden. Ich gehöre bekanntermaßen zur zweiten Fraktion, weil die Regionalliga aufgrund der höheren Medienpräsenz und der daraus entstehenden Möglichkeit, Sponsoren anzuwerben, einfach die attraktivere ist. Freilich würde auch ein zweites Jahr wohl nicht dafür reichen, sich dauerhaft zu etablieren, wenn man den bisherigen Kurs weiterfährt, und man hat gute Gründe, das zu tun (finanziell gesunde Strukturen, Identifizierung mit den Spielern ...).
Nun gut: Gegen Jeddeloh, HSC und auch gegen Lüneburg hat man zu Hause eine reelle Chance, wohl auch in Altona, und das Pauli-Spiel könnte man zum Heimspiel machen. Vielleicht ist auch je ein Pünktchen bei H96 und in Havelse drin!? Wenn es optimal liefe, wären also noch maximal 15 Punkten zu holen, damit insgesamt 30. Das könnte für Platz 16 oder gar 15 reichen, auch wenn das Torverhältnis natürlich eine zusätzliche Hypothek ist.
Was den Kader angeht, muss man wohl mit Abgängen bei den Spielern, die kaum Einsatzzeiten hatten, rechnen (Ey, Momo ...; Sierks scheint ja schon weg zu sein). Zugänge, die sofort (auch in der Abwehr) helfen könnten, wird es kaum geben, weil man nicht kann und will. Wo sollten die auch herkommen?
Folglich wird man versuchen, mit dem gleichen Kader zu bestehen und darauf zu hoffen, dass v.a. die jungen Spieler wie Wandsiedler, Vojtenko und Selcuk sich doch noch weiterentwickeln, die Anlagen sind ja da.
Ich werde jedenfalls Wochenende für Wochenende die Daumen drücken und so oft dabei sein, wie es geht!

My Image

Ich denke, dass das Gespann Beiroth/Detlefs schon das Maximum aus dem Kader holt. Es gibt hier an der Küste keine (bezahlbaren und wechselwilligen) Spieler. Man will das mit den Jungs aus der Region um die Identifikation nicht zu verlieren, dann muss man eben damit klarkommen, dass es dann auf den besagten Positionen brennt. Andersrum kann man Leute kaufen, viel Geld ausgeben, aber hat man dann e [...]
Ich denke, dass das Gespann Beiroth/Detlefs schon das Maximum aus dem Kader holt. Es gibt hier an der Küste keine (bezahlbaren und wechselwilligen) Spieler. Man will das mit den Jungs aus der Region um die Identifikation nicht zu verlieren, dann muss man eben damit klarkommen, dass es dann auf den besagten Positionen brennt. Andersrum kann man Leute kaufen, viel Geld ausgeben, aber hat man dann eine Gewissheit, dass es besser wird?

Ich für meinen Teil freue mich für die Mannschaft und das Team, dass es noch immer nicht abgeschlagen am Tebellenende liegt. Respekt für die bisher geziegte Leistung gegen die Gegner, die auf Augenhöhe sind.

My Image

Lasst uns alle am Freitag zur Lohmühle und dann ein richtig geilen Support hinlegen

My Image

Bitte, also natürlich werden wir da einen geilen Support erleben, aber ausschließlich von den Gastgebern.

My Image

Bei allem Respekt, aber der "Support" ist bei Heide nicht doll, eher lau.

My Image

Meiner Meinung nach sollte man mal weg von der Dreierkette in der Abwehr und auf Viererkette umsteigen. Davor zwei Sechser 1 Zehner die zwei außen und der Stürmer.und so versuchen das hinten die 0 stehen bleibt und auf Konter setzen.die schnellen Jungs vorne sind ja da.
Außerdem interessiert mich warum Momo nicht mehr spielt. Im letzten Jahr war er noch fester Bestandteil der 1 Elf Und nu [...]
Meiner Meinung nach sollte man mal weg von der Dreierkette in der Abwehr und auf Viererkette umsteigen. Davor zwei Sechser 1 Zehner die zwei außen und der Stürmer.und so versuchen das hinten die 0 stehen bleibt und auf Konter setzen.die schnellen Jungs vorne sind ja da.
Außerdem interessiert mich warum Momo nicht mehr spielt. Im letzten Jahr war er noch fester Bestandteil der 1 Elf Und nun spielt er keine Rolle mehr. Für mich nicht nachvollziehbar.

My Image

Da im Tabellenkeller 3 andere Teams auch schwächeln ist die Chance auf den Klassenerhalt noch intakt. ...n. 2 schnelle Abwehrspieler holen. ... Frage ist nur ob die 2 wechselwillig sind. Dann auf 4erKette umstellen. Zwei 6er. Davor eine Dreierreihe. Vorne 1 Stürmer ...

My Image

Heute in der Zeitung... Dassendorf hat weiterhin keine Lust auf Regionalliga.
Die Dassendorfer können vom Mut der Heider, die finanziell weit weniger gut bestückt sind viel sehr viel lernen.
Derzeit kein direkter Abstiegsplatz nach der Hinrunde.

My Image

Derzeit steht der Heider SV doch auf einem direkten Abstiegsplatz, oder bin ich da falsch informiert?
Deine Aussage derzeit (nach der Hinrunde) ist sehr merkwürdig.
Derzeit vor Beginn der Hinrunde war Heide auch nicht auf einem Abstiegsplatz.
Und jetzt direkt wieder gegen andere Vereine schießen hinterlässt wieder einen faden Beigeschmack. Mal sehen, welche Mannschaften ich nächste [...]
Derzeit steht der Heider SV doch auf einem direkten Abstiegsplatz, oder bin ich da falsch informiert?
Deine Aussage derzeit (nach der Hinrunde) ist sehr merkwürdig.
Derzeit vor Beginn der Hinrunde war Heide auch nicht auf einem Abstiegsplatz.
Und jetzt direkt wieder gegen andere Vereine schießen hinterlässt wieder einen faden Beigeschmack. Mal sehen, welche Mannschaften ich nächstes Jahr nach meiner Rückkehr aus Australien wirklich noch in der Regionalliga Nord sehe...

Moin Moin aus der Ferne!

My Image

Bist du, also falsch informiert.

My Image

Hallo, Kenning. Dies Jahr nur zwei direkte Absteiger, da der Meister diesmal direkt hochgeht

My Image

Einfach mal Restprogramm Heide, Altona und Jeddeloh vergleichen. Heide mit Abstand schwerstes Restprogramm. Holen Auswärts maximal 3 Punkte. Zuhause mit Jeddeloh und HSC nur 2 aus dem Tabellenkeller. Werden Zuhause 9 bis 11 Punkte machen, gibt insgesamt maximal 29 Punkte. Altona und Jeddeloh mit leichterem Restprogramm kommen auf 32 bis 35 Punkte. Somit HSC und Heide runter. Altona oder Jeddeloh [...]
Einfach mal Restprogramm Heide, Altona und Jeddeloh vergleichen. Heide mit Abstand schwerstes Restprogramm. Holen Auswärts maximal 3 Punkte. Zuhause mit Jeddeloh und HSC nur 2 aus dem Tabellenkeller. Werden Zuhause 9 bis 11 Punkte machen, gibt insgesamt maximal 29 Punkte. Altona und Jeddeloh mit leichterem Restprogramm kommen auf 32 bis 35 Punkte. Somit HSC und Heide runter. Altona oder Jeddeloh spielen Relegation.

My Image

Ja, so in etwa klangen auch die Prognosen vor der Relegation und zu Beginn der laufenden Saison.
Am Ende sah es bekanntermaßen anders aus.
Also abwarten, heute sogar bei Flutlicht in Lübeck, gibt es was geileres?

(Keine Antwort)

Dein Kommentar