background
Uhr ·

Hoeneß zieht die Fäden

Edmund Stoiber ist als Plaudertasche bekannt und beliebter Talk-Show-Teilnehmer. Der ehemalige bayerische Ministerpräsident war es auch, der ein offenes Geheimnis öffentlich machte. Zwischen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß, den Alphatieren des FC Bayern, gibt es nicht wenige und nicht geringe Dissonanzen. Sie entzünden sich besonders an der Position des Trainers. Niko Kovac ist ein Hoeneß-Mann, von Vorstands-Chef Rummenigge möglicherweise schon aufgrund dieser Tatsache kritisch beäugt.

Hoeneß´ Abschied wird vollzogen. Ob Kovac deshalb unruhig schlägt, ist nicht übermittelt. Keineswegs ist es aber so, dass Rummenigge der neue starke Mann des Rekordmeisters ist. Hoeneß setzt Ex-adidas-Chef Hainer als seinen Nachfolger durch, und Oliver Kahn, der in absehbarer Zeit Rummenigges Posten einnehmen soll, hat sich auch immer gut mit Hoeneß verstanden.

Hoeneß kann es egal sein, wer unter ihm die wichtigsten offiziellen Posten besetzt. Das ist das Signal aus München.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar