background
Uhr ·

Kein Platz für Alibis

In der Realität ist der Hamburger SV noch nicht angekommen. Die Profis ließen sich blenden vom vorübergehend ersten Tabellenplatz. Das 0:5 gegen den SSV Jahn Regensburg sollte sie schlagartig geweckt haben. Das gilt auch für Trainer Titz.

In dieser Woche stehen noch zwei Spiele auf dem Programm. Am Donnerstag gastiert der HSV bei der Spielvereinigung Greuther Fürth, am Sonntag kommt der FC St. Pauli zum Derby.

Die St. Paulianer treten bereits am Mittwoch gegen Paderborn an und haben einen Tag mehr Pause. Das ist von HSV-Seite schon kurz thematisiert worden. Im Volkspark täte man gut daran, das Thema nicht wieder aufzugreifen. Die Profis dort können nichts weniger gebrauchen als weitere Alibis.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.