background
Uhr ·

Keine Absteiger - vermehrter Aufstieg

Aufsteiger: TuRa Meldorf wird in der kommenden Saison die Kreisliga bereichern. Die Spielvereinigung Holstein-West 

Landesverband trifft Entscheidung nach Saisonabbruch

Die Fußballsaison in Schleswig-Holstein ist bekanntlich abgebrochen worden. Seither warten die Vereine auf eine Entscheidung, ob und wer absteigt und wie der Aufstieg geregelt wird. Das ist nun geregelt. 

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband hat für die Männer weitreichende Entscheidungen getroffen. Es gibt in den verschiedenen Staffeln keine Absteiger. Und auch dem Aufstiegsrecht wird weitgehend entsprochen. Nicht nur der Staffelsieger geht turnusgemäß nach oben, sondern auch der Zweite, der sich unter anderem Umständen meist in einer Relegation hätte bewähren müssen. Gewertet wird nach einer Quotientenregel,

Der Wortlaut der Erklärung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes:

„Das Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) hat in seiner heutigen ordentlichen Sitzung Beschlüsse zur Wertung der Saison 2019/20 gefasst. Am 27. April 2020 hatte das Präsidium beschlossen, die Saison 2019/20 ohne weiteren Spielbetrieb turnusgemäß am 30. Juni 2020 auslaufen zu lassen.

Wertung der Saison 2019/20:

Das Präsidium hat für alle Spielklassen des SHFV und seiner Kreisfußballverbände entschieden, dass die Tabellenendstände der Spielzeit 2019/20 durch Anwendung einer Quotientenregelung (erzielte Punkte geteilt durch Zahl der ausgetragenen Spiele) auf der Basis der Tabellenstände zum 30.06.2020 (bis 30.06. werden keine Spiele mehr ausgetragen werden können) erfolgt. Staffelsieger der Saison 2019/20 ist in den einzelnen Spielklassen jeweils die Mannschaft, die auf die meisten erzielten Punkte pro ausgetragenem Spiel kommt.

Um einen Aufstiegsplatz belegen zu können, muss eine Mannschaft allerdings mindestens 50 Prozent der durchschnittlich absolvierten Spiele der Staffel gespielt haben. Diese Einschränkung führt aber nur in der Kreisklasse B SO 2 der Herren zu einem anderen Ergebnis auf den Aufstiegsplätzen.

Für den Herren-Spielbetrieb gilt: Alle Staffelsieger und Tabellenzweiten nach der Quotientenregelung steigen in die nächsthöhere Spielklasse auf. Staffelsieger der Flens-Oberliga ist damit der SV Todesfelde, der allerdings auf sein Recht an der Qualifikation für die Regionalliga Nord verzichtet. Je nach Entscheidung des Norddeutschen Fußball-Verbandes zum weiteren Vorgehen mit der Regionalliga Nord wird der 1. FC Phönix Lübeck die Möglichkeit zum Aufstieg in die Regionalliga haben. Einen Abstieg aus den Spielklassen einer Spielklassenebene gibt es nicht. Ausgenommen davon sind Mannschaften, die während der Saison von ihren Vereinen vom Spielbetrieb zurückgezogen wurden. Diese Mannschaften werden in der Spielzeit 2020/21 in der nächstniedrigeren Spielklassenebene antreten. Die ausstehenden Partien der noch nicht beendeten Kreispokalwettbewerbe werden 20/21 als vorgelagerte regionale Qualifikationsrunden für den SHFV-LOTTO-Pokal der Herren gespielt. Die jeweiligen Sieger dieser regionalen Qualifikationsrunden haben das Startrecht für den SHFV-LOTTO-Pokal der Herren 2020/21. 

Für den Frauen-Spielbetrieb gilt: Staffelsieger der Oberliga ist der TSV Siems. Die Staffelsieger der beiden Landesligen steigen in die Oberliga auf. Die Staffelsieger der acht Kreisligen steigen in die Landesligen auf. In den Kreisklassen erfolgt die Staffeleinteilung gemäß Mannschaftsmeldungen. Einen Abstieg aus den Spielklassen einer Spielklassenebene gibt es nicht. Der Teilnehmer an der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde 2020/21 wird ermittelt durch die Austragung der feststehenden Finalbegegnung im SHFV-LOTTO-Pokal zwischen Holstein Kiel und dem SV Henstedt-Ulzburg. Das Spiel wird im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ (Herren) ausgetragen oder zu einem anderen Zeitpunkt vor Beginn der Spielzeit 2020/21. Die ausstehenden Partien der noch nicht beendeten Kreispokalwettbewerbe werden analog zu den Herren 2020/21 als vorgelagerte regionale Qualifikationsrunden für den SHFV-LOTTO-Pokal der Frauen gespielt. Die jeweiligen Sieger dieser regionalen Qualifikationsrunden haben das Startrecht für den SHFV-LOTTO-Pokal 2020/21.

Für den Junioren-Spielbetrieb gilt: Alle Staffelsieger in den Verbandsstaffeln der C-, B- und A-Junioren steigen in die nächsthöhere Spielklassenebene auf. Einen Abstieg aus den Spielklassen einer Spielklassenebene gibt es nicht. Der SHFV-Pokal 2019/20 wird nicht beendet. Als schleswig-holsteinischen Teilnehmer am DFB-Pokal der A-Junioren 2020/21 meldet der SHFV Holstein Kiel (Sieger des SHFV-Pokals 2018/19 und am höchsten spielende schleswig-holsteinische A-Jugend-Mannschaft). Die Kreisfußballverbände melden dem SHFV-Jugendausschuss bis zu einem noch festzulegenden Termin einen Teilnehmer am SHFV-Pokal 2020/21. Wie diese Teilnehmer ermittelt werden, entscheiden die Kreisfußballverbände jeweils selbst. 

Für den Juniorinnen-Spielbetrieb gilt: Die Staffeleinteilung erfolgt gemäß Mannschaftsmeldungen. Die Pokalwettbewerbe auf Kreis- und Landesebene der Saison 2019/20 werden analog zum Juniorenbereich nicht beendet. In der Saison 2020/21 starten ebenfalls analog zum Juniorenbereich neue Wettbewerbe.. Die Fristen zur Teilnehmermeldung am Spielbetrieb bleiben für alle Spiel- und Altersklassen vorerst unverändert. Der SHFV behält sich dabei jedoch ausdrücklich die Möglichkeit vor, das Meldefenster in Anpassung an die behördliche Verfügungslage zu verlängern. 

Die SHFV-Vizepräsidentin Spielbetrieb, Sabine Mammitzsch, sagt zu den Beschlüssen des Präsidiums: „Wir haben nach den besten Lösungen für die Gesamtheit unserer Vereine gesucht und haben diese meiner Meinung nach auch gefunden. Da wir keine rein sportliche Entscheidung mehr in der Saison 2019/20 herbeiführen konnten, war es uns wichtig, möglichst keine Mannschaften bei Auf- oder Abstieg zu benachteiligen. Wir hoffen nun natürlich, dass wir einem geordneten Saisonbeginn 2020/21 entgegenblicken können.“ 

„Unsere heute getroffenen Entscheidungen werden dazu führen, dass manche Spielklassenebenen in der Spielzeit 2020/21 mehr Mannschaften umfassen werden als bisher. Wie wir damit umgehen, können wir erst abschließend beantworten, wenn wir genau wissen, wann exakt wir wieder werden spielen dürfen“, sagt SHFV-Präsident Uwe Döring.“

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Montagausgabe vom 11. Mai.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Damit können doch alle leben!

My Image

Sehr gute Entscheidung. Damit sind Klagen ausgeschlossen.

My Image

Wer hat denn bitte was anderes erwartet?

My Image

Bedeutet am Lollfuß eine weitere Saison in der Kreisklasse A. RB Burg bleibt in der Kreisliga. Bekommt dort mit Tura Meldorf harte Konkurrenz.

My Image

Abwarten. Auch TuRa Meldorf ist keine Übermannschaft. Werden es auch nicht so leicht haben in der Kreisliga.

My Image

Dennoch hat TuRa eine junge und hungrige Truppe, die es auch u.a. im Flens Cup Meister der Meister bewiesen hat, dass mit ihnen aufjedenfall zu rechnen ist. Ich denke, dass an RB Burg kein Weg als Meister vorbeiführt, aber sich Meldorf im Kampf um Platz 2 stark beteiligen wird.

My Image

Klagen waren von der SH-Liga abwärts sowieso ausgeschlossen.
Zumindest wenn bei einem Verein halbwegs normaler Menschenverstand vorhanden ist.

My Image

ich freue mich sehr für die Jungs von HSV 2. Meinen Glückwunsch an Spieler, Trainer und Betreuer. Ihr habt es verdient. Jetzt kann dann für die Verbandsliga, wo ihr auch hingehört, geplant werden. Ich wünsche und hoffe nur, dass es dann auch spätestens am 01. Sept. 2020 endlich wieder los geht.
Nun hoffe ich auch, dass das mit der Regio auch so gewertet wird. Also der 1. geht hoch und k [...]
ich freue mich sehr für die Jungs von HSV 2. Meinen Glückwunsch an Spieler, Trainer und Betreuer. Ihr habt es verdient. Jetzt kann dann für die Verbandsliga, wo ihr auch hingehört, geplant werden. Ich wünsche und hoffe nur, dass es dann auch spätestens am 01. Sept. 2020 endlich wieder los geht.
Nun hoffe ich auch, dass das mit der Regio auch so gewertet wird. Also der 1. geht hoch und keine Absteiger. Nur der HSV

My Image

Ich freue mich für die Jungs vom HSV 2. Jetzt seit ihr da wo ihr hingehört und es kann jetzt für die Verbandsliga geplant werden. Den Aufstieg haben natürlich auch die Trainer und Betreuer verdient. wir Fans werden euch natürlich auch in der neuen Saison - wann auch immer sie beginnen wird - voll unterstützen.
Jetzt hoffe ich nur, das diese Regelung auch für die Regionalliga angewendet [...]
Ich freue mich für die Jungs vom HSV 2. Jetzt seit ihr da wo ihr hingehört und es kann jetzt für die Verbandsliga geplant werden. Den Aufstieg haben natürlich auch die Trainer und Betreuer verdient. wir Fans werden euch natürlich auch in der neuen Saison - wann auch immer sie beginnen wird - voll unterstützen.
Jetzt hoffe ich nur, das diese Regelung auch für die Regionalliga angewendet wird. D.h. der 1.geht hoch und keine Absteiger. Nur der HSV Gruß Christel

My Image

Unübersichtliche Lage Kreisliga Nordfriesland. Steigt der SSV Lunden als Zweiter in Verbandsliga auf?

My Image

Nach dem Quotienten müssten Oldenswort oder Weiche III zweiter sein denke ich.

My Image

Gehts noch? Arsenal ist nach Qotient Vierter oder Fünfter. Habens nach gutem Start wie immer die letzten Jahre dann verdaddelt.

My Image

@ Jannik: Deine Ahnung scheint auch begrenzt zu sein. Oldenswort hat nicht die Hälfte der Spiele gemacht, fällt somit aus der Wertung raus. Laut Facebookseite von Weiche bleiben die auf Platz drei. Sprich unmöglich ist es nicht, dass Lunden aufsteigt.

My Image

@malschauen deine ahnung aber auch. Es geht nicht um die hälfte aller spiele sondern um die hälfte der spiele die durchschnittlich gemacht wurden. Diese Grenze hat oldenswort sehr wohl erreicht und ist laut Quotient damit 2ter

My Image

Stimmt, Weiche III ist Platz 3 hinter Oldenswort.

My Image

Genau so ist es Malschauen. Lunden hat die Zeit verpasst und wird in den nächsten Jahren immer weiter nach hinten durchgereicht. Hier sollte man dringend mal neue Wege gehen.... Es kommen keine Spieler mehr aus den Jugend Mannschaften nach die Potenzial haben.

My Image

Lunden= 1,79
Weiche III= 1,88

My Image

Aktuelle Abschlusstabelle KL Nord
1. Wiesharde 2,187
2. Oldenswort 1,928
3. Flensburg 1,852
4. Lindholm und Lunden beide 1,789

My Image

Kann man irgendwo die Abschlusstabellen nachlesen?

My Image

Arsenal hätte von der Qualität seiner Spieler her in den letzten 3 Jahren locker aufsteigen müssen. Und sich in der VL auch im Mittelfeld etablieren können. Nachdem in Wechselperiode 2 der laufenden Saison Kuhberg (FSV Farnewinkel-Nindorf), Schmidt (U23 Heide) und Willmann (Ziel unbekannt) gegangen sind, braucht man an VL keine Gedanken mehr verschwenden.

My Image

Sie hatten noch nie die Qualität für die Verbandsliga, das lässt sich auch ganz einfach nachweisen. Sie haben es nämlich nie unter die Top zwei der letzten Jahre in der Kreisliga geschafft.

My Image

Soll Arsenal nicht eh wieder in die Westküstenstaffel kommen? Soll nicht eine Spielgemeinschaft mit Hennstedt zu stande kommen?

My Image

Lunden hätte wegen seiner Torhüter und Abwehr in der Verbandsliga keine Probleme gehabt die Klasse zu halten. Da sind sie gegenüber dem Marner TV klar besser aufgestellt. Für Aufstieg fehlte denen ein Knaller im Angriff. Auch die Konstanz über eine ganze Saison hinweg. ...

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.