background
Uhr ·

Lägerdorf macht sich Mut

Mit diesem Aufgebot präsentierte sich der TSV Lägerdorf zu Beginn einer Saison, die dann an Enttäuschungen reicht sein sollte. Da tut ein Turniersieg gut.

Finalsieger beim Westküstenturnier über Kellinghusen

Der TSV Lägerdorf ergriff die Gelegenheit beim Schopf und schöpfte nach dem enttäuschenden Abschneiden in der aktuellen Saison etwas Mut. Der Oberligist gewann das Westküstenturnier in der Itzehoer Lehmwohldhalle nach einem 2:1 im Finale über den VfL Kellinghusen. Platz drei sicherte sich Ausrichter FC Reher/Puls, der im kleinen Finale die SG Geest 05 mit 7:2 schlug. Verbandsligist Geest war Bester des Dithmarschen Trios. Der Heider SV und der BSC Brunsbüttel, in den vergangenen Jahren durchaus zu gebrauchen, boten weitgehend enttäuschende Leistungen.

Im Halbfinale hatte der VfL Kellinghusen die SG Geest 05 mit 3:1 geschlagen. Lägerdorf benötigte gegen Reher/Puls ein Entscheidungsschießen und qualifizierte sich mit einem 7:6 für das Endspiel.

Die Vorrundenspiele - Gruppe A: FC Reher/Puls - TSV Heiligenstedten 1:0, SG Geest 05 - Alemannia Wilster 2:1, Heider SV - FC Reher/Puls 1:4, TSV Heiligenstedten - SG Geest 05 0:2, Alemannia Wilster - Heider SV 2:1, SG Geest 05 - FC Reher/Puls 3:1, Alemannia Wilster - TSV Heiligenstedten 1:2, Heider SV - SG Geest 05 0:3, FC Reher/Puls - Alemannia Wilster 4:1, TSV Heiligenstedten - Heider SV 3:3

Gruppe B: VfL Kellinghusen - BSC  Brunsbüttel 2:1, Fortuna Glückstadt - TSV Lägerdorf 0:4, VfR Horst - VfL Kellinghusen 1:2, BSC Brunsbüttel - Fortuna Glückstadt 2:1, TSV Lägerdorf - VfR Horst 1:0, Fortuna Glückstadt - VfL Kellinghusen 4:1, TSV Lägerdorf - BSC Brunsbüttel 3:2, VfR Horst - Fortuna Glückstadt 1:0, VfL Kellinghusen - TSV Lägerdorf 4:1, BSC Brunsbüttel - VfR Horst 2:3



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.