background
Uhr ·

Lehrgeld an der Weser

Werder Bremen hält an Trainer Kohfeldt fest. Das ist im Grunde keine besondere Erwähnung wert. Werder folgt nur der für diese Saison festgelegten Marschroute. Sogar eine Niederlage in Köln zum Vorrundenabschluss würde Kohfeldt im Amt überstehen.

Das ist ehrenvoll. Trotzdem muss in Bremen kritisch nachgefragt werden. Manager Baumann und sein Trainer hielten den Kader für stark genug, um einen Platz im internationalen Wettbewerb erreichen zu können. Ein gefährlicher Trugschluss war das. Und jetzt haben sie in Bremen eine überschätzte und sich selbst überschätzende Mannschaft, die für einen Abstiegskampf nicht geeignet ist.

Sie werden wohl teuer nachjustieren müssen, an der Weser - viel Lehrgeld, das sie für Baumann und Kohfeldt entrichten.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Rgionalliga ist das Ziel Freunde

My Image

Genau.Der HSV Hamburg da können sich die Brähmer Tipps holen,die sind ja schon in der Provinz

My Image

Auch gegen den FC war nichts zu holen.

My Image

schlimm genug, daß diese plage gewonnen hat, die wahre macht vom Rhein immerhin auch.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar