background
Uhr ·

Lobende Worte für doppelte Meisterschaft

Feiertag in Hemmingstedt. Geehrt wurden die MTV-Frauen und die A-Jugend der HSG Marne/Brunsbüttel. Beide sind Oberliga-Meister.

Abschlusssieg zur Revanche gegen St. Pauli

Viel Bewegung gab es anlässlich des Oberliga-Spiels zwischen dem MTV Heide und dem FC St. Pauli. Während der Partie konnten die hart einsteigenden Hamburgerinnen mit zunehmender Zeit nicht mehr Schritt halten. Oberliga-Meister MTV Heide, Aufsteiger in die 3. Liga, gewann standesgemäß mit 32:19 (15:9). Es war die Revanche für die einzige Punktspielniederlage im Dezember am Millerntor. 

Anschließend bewegten Ehrungen und lobende Worte Aktive und Zuschauer. Die Oberliga-Meisterschaften der MTV-Frauen und der A-Jugendlichen der HSG Marne/Brunsbüttel, personell zu großen Teilen identisch, wurden gebührend gewürdigt.

MTV Heide: Bölter, Bonkaß - Fahl (1), Bruhn (8/3), Berwald (2), Schladetsch (1), Mader, Kretschmann (5), Pfleiderer (3), Peters (1/1), Thomsen (2), Leonie Thomssen (5/1), Janßen, Anna Thomssen (4/1).

FC St. Pauli: Weber, Thiele - Münstermann (3/1), Parker (1), Schröder (1), Krischewski, Amann, Nowack (2), Karallus (2), Müller (6), Schröder, Kunze (2), Zboralski (2)Höhne.

Schiedsrichter: Bahr/Buldmann (Kiel/Weddingstedt).

Zuschauer: 150.

Zeitstrafen: MTV Heide 3 - FC St. Pauli 9.

Mehr in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 6. Mai.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dieser überragenden Leistung in dieser Saison. Da könnten sich so manche, vermeintlichen Profi-Fußballer aber mal eine ganz dicke Scheibe in Punkto Einsatz, Hingabe und Willen abschneiden!
Aber leider gibt es ja immer noch viel zu viele schlichte Gemüter, die lieber alle zwei Wochen der Söldner-Truppe des Hamburger Spott-Vereins die Kohle hinterhertragen, [...]
Einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dieser überragenden Leistung in dieser Saison. Da könnten sich so manche, vermeintlichen Profi-Fußballer aber mal eine ganz dicke Scheibe in Punkto Einsatz, Hingabe und Willen abschneiden!
Aber leider gibt es ja immer noch viel zu viele schlichte Gemüter, die lieber alle zwei Wochen der Söldner-Truppe des Hamburger Spott-Vereins die Kohle hinterhertragen, anstatt mal eine talentierte, heimische Truppe zu verfolgen und zu unterstützen - oh Gott, ja - auch wenn es HANDBALL ist!!!

Glücklicherweise gibt es viele Menschen hier, die Eure Leistung zu würdigen wissen.
Und wir werden Euch in Handewitt unterstützen!
Vielleicht wird da ja Geschichte geschrieben . . .

My Image

Superleistung Mädels und auch herzlichen Glückwunsch an die Trainer.
Wir drücken euch alle Daumen für das final four am 1. Juni-Wochenende in Flensburg.
Ihr packt das.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar