background
Uhr ·

Lunden nutzt die Gunst der Stunde

Die SG Quickborn-Brickeln/Burg und der SV Wöhrden konnten sich gegen höherklassige Konkurrenz nicht für die Finalrunde qualifizieren. Foto: Jensen

Auch Marne und St. Michel weiter

Als es darauf ankam, waren die Spieler des SSV Lunden da. Sie hatten sich in der Gruppe 3 der Hallenfußballmeisterschaft des FC St. Michaelisdonn zwar eine Niederlage gegen den Gastgeber erlaubt, aber dann brachten Rico Schallhorn, Steffen Ehlers und Co. mit einem 4:0 gegen Verbandsligist Marner TV alles auf die Reihe. Der abschließende Pflichtsieg über die SG Quickborn-Brickeln/Burg, auch wenn er nach einer 4:0-Führung noch in Gefahr geriet, besiegelte die Finalteilnahme am 11. Januar in Brunsbüttel.

Zwischen St. Michel und Marne, ebenfalls bis dahin mit jeweils einer Niederlage, entwickelte sich ein Endspiel um den zweiten Platz in der Zwei-Klassen-Gesellschaft mit drei stärkeren und drei überforderten Teams. Im letzten Duell des Tages sorgten Marttirosyan und Pien mit ihren Treffern zunächst für Begeisterung und dann für Beruhigung bei den Marnern, die hinter Lunden und vor St. Michaelisdonn auf Rang zwei landeten. Mit zwölf Punkten, wie der SSV Lunden, sind auch diese beiden Mannschaften für die Endrunde qualifiziert, entweder direkt oder über die Zusatzzahl als bester Staffeldritter.

Die Ergebnisse des dritten Spieltags in St. Michaelisdonn: Marner TV - SSV Hennstedt 6:1, SSV Lunden - SV Wöhrden 6:1, FC St. Michaelisdonn - SG Quickborn-Brickeln/Burg 1:0, SV Wöhrden - Marner TV 0:6 , SSV Lunden - FC St. Michaelisdonn 0:2, SSV Hennstedt - SG Quickborn-Brickeln/Burg 2:4, SV Wöhrden - FC St. Michaelisdonn 1:5, SG Quickborn-Brickeln/Burg - Marner TV 0:2, SSV Hennstedt - SSV Lunden 2:6, SG Quickborn-Brickeln/Burg - SV Wöhrden 3:1, FC St. Michaelisdonn - SSV Hennstedt 4:0, SSV Lunden - Marner TV 4:0, SV Wöhrden - SSV Hennstedt 3:2, SG Quickborn-Brickeln/Burg - SSV Lunden 3:4, Marner TV - FC St. Michaelisdonn 3:0

An den Vortagen hatten sich der BSC Brunsbüttel und der MTV Tellingstedt sowie die SG Geest 05 und der TSV Büsum für die Endrunde am kommenden Wochenende qualifiziert. Von den Gruppendritten hat Blau-Weiß Averlak aus der Gruppe 2 keine Chance mehr, als einer der beiden besten Drittplatzierten das Ticket für Brunsbüttel zu lösen. TuRa Meldorf hatte es als Dritter der Gruppe 1 auf zehn Punkte gebracht, Blau-Weiß Averlak lediglich auf sieben.

Am Sonntag ab 15 Uhr spielten in der Gruppe 4 abschließend: Spielvereinigung Holstein-West, TSV Buchholz, Blau-Weiß Wesselburen, Diekhusen-Fahrstedter FC, SG Windbergen/Frestedt, SV Hochdonn



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Nochmal was zu dem Kritiker vom Amtsturnier in Burg,der das Trinken von Menschen kritisiert hat: Gesetzt dem Falle das diese Menschen keinen beleidigt ,belästigt und geschädigt haben ,was ist dann Dein Problem?? Das Menschen leben ,das Menschen sich freuen das Sie gesund sind und Spaß haben? Ich bin Jahrzente zum HSV gefahren und tue es bei zeitlicher machbarkeit immernoch.Für mich ist Dein e [...]
Nochmal was zu dem Kritiker vom Amtsturnier in Burg,der das Trinken von Menschen kritisiert hat: Gesetzt dem Falle das diese Menschen keinen beleidigt ,belästigt und geschädigt haben ,was ist dann Dein Problem?? Das Menschen leben ,das Menschen sich freuen das Sie gesund sind und Spaß haben? Ich bin Jahrzente zum HSV gefahren und tue es bei zeitlicher machbarkeit immernoch.Für mich ist Dein ein Ausflug aus dem Alltag,indem ich ,wie die meisten Leute die feiern,5 und mehr Tage funktionieren muss.Und ich trinke da auch mit dem Vorhaben Gute Laune und Lebensfreude zu verbreiten.Denn darum geht es im Leben!! Frag doch mal beim Heider SV nach ,wie die 6 positiven Typen drauf waren in Hannover gegen H96 U23!! Die haben gesungen und gefeiert ,weil Sie Bock auf diesen Nachmittag ,den Verein und diese Menschen dort hatten und dafür morgens um 7 Uhr in den Zug gestiegen sind... und sicher nicht bei Kaffee und Kuchen angereist sind ;-)

My Image

Genau seit der Regio ist der Auswärtssupport vom HSV soviel besser geworden ,da auch die Fans zahlreicher mitfahren

My Image

Sach ick doch och imma.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar