background
Uhr ·

Marne/Brunsbüttel holt Bundesliga-Punkte

Denise Krause erzielte drei Treffer für die HSG Marne/Brunsbüttel in Halle. Archivfoto: Jensen

Fast 40 Tore in Halle

Das war ein Auftakt nach Maß für die weibliche A-Jugend der HSG Marne/Brunsbüttel. Sie gewann das erste Bundesliga-Spiel ihrer Geschichte bei Union Halle-Neustadt mit 39:32. Das Weiterkommen ist jetzt realistisch. Dazu reicht der zweite Platz in der Gruppe nach Hin- und Rückspielen. Drittes Team ist die HSG Blomberg-Lippe, die am Sonntag in Halle spielt.

Trainer Helge Thomsen war mit dem Tempo seiner Mädchen sehr zufrieden und verbuchte rund 70 Angriffe. Der Sieg war nach einer verhaltenen Anfangsphase nie gefährdet. Gut war auch, dass angesichts der langen Fahrt alle zum Einsatz kommen konnten.

Wermutstropfen: In der letzten Minute biss sich Rieke Jessen bei einem Sturz die Unterlippe durch. Nach einer Erstbehandlung in der Uni-Klinik Halle ging es nach Hause.

Am Sonntag fahren die mit Doppelspielrecht ausgestatteten HSG-Spielerinnen als MTV Heide in der Frauen-Oberligazum TSV Altenholz.

HSG Marne/Brunsbüttel: Bülow, Trapp - Fahl (6), Krause (3/1), Berwald, Herms, Maske (2), Mader (2), Kretschmann (9/1), Pfleiderer (4/1), Jessen, Leonie Thomssen (8/5), Janßen, Anna Thomssen (5/1).

Mehr in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 10. September.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Glückwunsch das ist mal ein Erfolg für dithmarschen

(Keine Antwort)

Dein Kommentar