background
Uhr ·

Marne/Brunsbüttel verschenkt Punkt

Trainer Torsten Rill war nach dem Remis in Hürup konsterniert. Archivfoto: Jensen

Klare Führung in Hürup vergeben

Sechs Minuten vor Schluss verwandelte Björn Tschritter einen Siebenmeter zum 29:23 für die HSG Marne/Brunsbüttel im Schleswig-Holstein-Liga-Spiel beim TSV Hürup II. Das reichte nicht zum Sieg, weil den Dithmarschern, die sich mit der HSG Tarp/Wanderup in einem Fernduell um die Meisterschaft wähnen, danach nichts mehr gelang. Hürup II holte sich vor am Ende frenetisch mitgehenden Zuschauern ein 29:29 (13:16). „Das muss ich erst einmal verdauen“, sagte ein konsternierter Marne/Brunsbüttel-Trainer Torsten Rill.

Ein Nachtrag nach einem Übermittlungsfehler muss korrigiert werden: Die HSG Tarp/Wanderup hat gegen Abstiegskandidat Holsteinische Schweiz doch noch gewonnen. Am 21. März kommt es zum Spitzenspiel in Brunsbüttel - sofern die HSG sich bis dahin gefangen hat.

TSV Hürup II: Noah Jessen - Cordes (3), Lutter, Brogmus (2), Kock, Schmidt (2), Steen (6), Hehn (2), Knutzen, Carstensen (3), Kristof (5/3), Drews (3), Aaron Jessen, Nissen (3).

HSG Marne/Brunsbüttel: Butzek, Möllers - Waller (2), Friedrichs (4/1), Prüß (2), Andritter-Witt (1), Maaß, Stukenbrock (4/2), Tschritter (8/1), Diederich (4), Wiese (2), Hansen (2).

Schiedsrichter: Isler/Doose.

Zuschauer: 100.

Zeitstrafen: TSV Hürup II 4 - HSG Marne/Brunsbüttel 4.

Tabelle:

 http://www.sportplatz.sh/tabellen/handball/herren-senioren/schleswig-holstein-liga.html

Mehr in der gedruckten Montagsausgabe vom 2. März.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.