background
Uhr ·

MTV Heide begeistert das Publikum

Moment eines großen Sieges: Die Anzeigetafel zeigt das 25:24 des MTV Heide gegen den VfL Oldenburg II.

Revanche gegen VfL Oldenburg II

An einem hochemotionalen Sonntagnachmittag ließen die von Personalnot geplagten Drittliga-Handballerinnen des MTV Heide Taten sprechen. Sie schlugen den VfL Oldenburg II mit 25:24 (17:10) und revanchierten sich für die Hinspielniederlage.

Die Dithmarscherinnen spielten bis kurz nach der Pause wie aus einem Guss und lagen 18:10 vorn. Dann kassierten sie acht Treffer in Folge, später einen Zwei-Tore-Rückstand und kamen doch zurück. Leonie Thomssen fasste drei Sekunden vor Schluss den Mut zu einem Wurf aus schwieriger Position und traf zum 25:24. Oldenburgs Trainer nahm sofort eine Auszeit. Doch einen Angriff hatte die VfL-Zweite nicht mehr, sondern musste den Ball von der Mittellinie werfen. Dieser Wurf konnte das Heider Tor nicht in Gefahr bringen.

MTV Heide: Reese, Sohrt - Fahl (5), Berwald (2), Olf (9/5), Mader, Asmussen (2), Thomsen (1), Leonie Thomssen (2), Anna Thomssen (4).

VfL Oldenburg II: Reese, Meyer - Reinemann (2), Teiken (2), Prante (4), Drewes (1), Schumacher, Könnecke, Neumann, Oberegger, Weyers, Koconrek (3), Kannegießer (8/1), Schepers (4/2).

Schiedsrichter: Blohm/Zeller.

Zuschauer: 170.

Zeitstrafen: MTV Heide 3 - VfL Oldenburg II 2.

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/handball/frauen-senioren/3-bundesliga.html

Mehr in der gedruckten Montagausgabe vom 9. März.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Welch ein Triumph des Willens! Nach dem Spielverlauf das Spiel nochmals zu drehen ~ einfach großartig! So muß Sport sei. Meinen Respekt. Und weiter so!

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.