background
Uhr ·

Party mit Beilage zur Saisoneröffnung

Im Mittelpunkt der Fußball: Der Marner TV ist seit Jahren bei der Saisoneröffnung in Brunsbüttel gern gesehen. Foto: Jensen

Sieben Spiele und ein bunter Rahmen in Brunsbüttel

Die Kreisfußballverbände Dithmarschen und Steinburg haben fusioniert – jetzt ist es eine Party für die gesamte Westküste. Am Sonnabend wird in Brunsbüttel wieder Saisoneröffnung gefeiert.

Was gut ist, muss nur in Maßen geändert werden: Sieben Spiele auf drei Feldern werden wieder angeboten. Dabei sind möglichst viele Spielklassen vertreten. Es beginnt um 14.30 Uhr mit folgenden Begegnungen: SG St. Michel/Averlak II – FSV Farnewinkel-Nindorf II (Kreisklasse C), SG Brokdorf/Flethsee – SG Vaalia/Wacken und FC St. Michaelisdonn – TuRa Meldorf (jeweils Kreisklasse A). 

Um 17 Uhr geht es so weiter: Blau-Weiß Wesselburen II – FSV Farnewinkel-Nindorf (Kreisklasse B), TSV 1892 Nordhastedt – Merkur Hademarschen (Kreisliga), Marner TV – TSV Heiligenstedten (Verbandsliga). 

Schließlich folgt um 19 Uhr das spannungsgeladene West-Derby zwischen den ambitionierten Landesligisten BSC Brunsbüttel und TSV Lägerdorf. 

Der BSC sorgt mit vielen Helfern wieder für einen reibungslosen Ablauf. Henning Peitz, Vorsitzender des Kreisfußballverbandes, hat seine Verbindungen nach Kiel spielen lassen und ein buntes Rahmenprogramm auch für Kinder und Jugendliche organisiert. Hans-Ludwig Meyer, der Ehrenvorsitzende des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes und Freund der Eröffnungsveranstaltung, hat sein Erscheinen zugesagt. 

Boyens Medien wird wieder einen Trikotsatz für eine Jugendmannschaft aus dem Bereich des Kreisfußballverbandes Westküste verlosen. Außerdem gibt es zwei Karten für die Regionalliga-Partie zwischen dem Heider SV und dem VfB Lübeck am Mittwoch danach zu gewinnen. 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Fünf Tage noch, dann wird es auf den Plätzen an der Olof-Palme-Allee wieder hoch hergehen. Und am Freitag erscheint bereits unsere große 64-seitige Beilage zum Start in den Fußball-Klassen der Region – mit Bildern, Aufgeboten und Interviews. Auch das mehr als eine Pflichtübung – und ein Alleinstellungsmerkmal der Westküste.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Ein älteres Bild habt Ihr nicht gefunden.

My Image

Stabile Rabona Flanke, ganz was Feines

My Image

HHÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ,
der Ball ist mit dem Linken und nicht dem Rechten Fuss geschlagen worden! Jonge

My Image

Beide guuuut.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar