background
Uhr ·

Punkte in der Rosenstadt

 War zufrieden mit seiner Mannschaft: Trainer Torsten Rill, hier im Spiel gegen Aumühle. Foto:  Jensen

Auch die zweistündige Anfahrt hat die Handballer der HSG Marne/Brunsbüttel nicht davon abgehalten, ihre Siegesserie in der Schleswig-Holstein-Liga fortzusetzen. Bei der HSG Holsteinische Schweiz gewannen die Dithmarscher mit 30:22. In die Pause war es vor 249 Zuschauern noch mit einem 13:12 gegangen. „Es war das erwartet schwer Spiel an einem Freitagabend“, sagte Gäste-Trainer Torsten Rill nach dem Duell in der Rosenstadt Eutin.

Was er sonst noch sagte, steht in der Sonnabend-Ausgabe unserer Zeitung.

HSG Holsteinische Schweiz: Malzahn – Sager (3/1), Grage (4/1), Dummer (2), Engelbrecht (1), Risch (1), Grunwald, Path, Richter, Fürst (8/1), Brandt (3), Albrecht Buck. 

HSG Marne/Brunsbüttel: Masannek, Möllers – Waller (2), Friedrichs (5/2), Prüß (2), Hackbarth (1), Peters (1), Andritter-Witt (3), Maaß (1), Eckhold, Diederich (2), Wöhst (4), Wiese (6), Hansen (2).

 Schiedsrichter: Butzlaff/Heinrich (Bad Segeberg); Zuschauer: 249. 

Zeitstrafen: fünf – zwei.

Spielfilm: 1:0 (1.), 2:1 (3.), 2:3 (6.),  6:6 (11.), 6:11 (16.), 7:12 (18.), 10:12 (21.), 10:13 (23.), 12:13 (25.) - 12:16 (35.), 13:16 (38.), 13:20 (41.), 14:22 (43.), 15:23 (46.), 18:23 (47.), 20:25 (53.), 20:27 (56.), 22:28 (57.), 22:30 (59.).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.