background
Uhr ·

Schiedsrichter am Ende ihrer Kräfte

Der TSV Friedrichskoog und die Schiedsrichtervereinigung trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden, das am Ende keiner Mannschaft half. Foto: Jensen 

Geest und Büsum fahren nach Brunsbüttel

Ein Gewinner des Freitag-Spieltags beim Hallenturnier in St. Michaelisdonn stand frühzeitig fest. TuRa Meldorf würde als Drittplatzierter der Gruppe 1 vom Tabellendritten der Gruppe 2 nicht zu gefährden sein. Das zeichnete sich ab, weil diese Mannschaften ausgeglichener agierten und in der Spitze eine geringere Punktzahl verzeichneten. Die jeweils beiden besten Teams jeder Staffel und zwei Gruppendritte kommen weiter.

Eine Niederlage erlaubte sich sogar der  favorisierte  Verbandsligist SG Geest 05, der  gegen die Schiedsrichtervereinigung patzte. Die Unparteiischen um Teamchef Chris Olimsky begannen überraschend stark und verzeichneten nach ihrem dritten Spiel bereits sieben Punkte, mussten dann aber enttäuscht eine Niederlage gegen die sonst  punktlosen Barlter konstatieren und waren gegen Büsum am Ende ihrer Kräfte.

Schon vor dem letzten Spiel stand die SG Geest 05 mit neun Punkten als Finalrundenteilnehmer fest. Blau-Weiß Averlak benötigte einen Sieg über den Verbandsligisten, um Büsum vom zweiten Platz zu verdrängen. Geest lag aber gleich 2:0 vorn und sicherte sich mit einem deutlichen Abschlusssieg den Gruppensieg vor den Büsumern.

Sieben Punkte werden dem Tabellendritten vom Freitag aus Averlak kaum zur Qualifikation für die Endrunde am 11. Januar in Brunsbüttel reichen.

Die Ergebnisse der Gruppe 2: SG Geest 05 – TSV Friedrichskoog 3:1, TSV Büsum – TSV Barlt 4:0, BW Averlak – Schiedsrichter 1:3, TSV Barlt – SG Geest 05 2:4, TSV Büsum – BW Averlak 1:1, TSV Friedrichskoog – Schiedsrichter 2:2, TSV Barlt – Blau-Weiß Averlak 0:3, Schiedsrichter – SG Geest 05 1:0, TSV Friedrichskoog – TSV Büsum 2:2, Schiedsrichter – TSV Barlt 0:3, BW Averlak – TSV Friedrichskoog, TSV Büsum – SG Geest 05, TSV Barlt – TSV Friedrichskoog, Schiedsrichter – TSV Büsum 0:5, SG Geest 05 – Blau-Weiß Averlak 5:0



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

War gestern in der Halle und muss sagen, dass die Schiris mit Abstand die unsympathischste Truppe der Gruppe war. Bei Führung sofort um jede Sekunde gegeiert und ziemlich unfair gespielt. Sollen lieber wieder anderen das spielen überlassen

(Keine Antwort)

Dein Kommentar