background
Uhr ·

Schiedsrichter auf dem Treppchen

Franziska Wildfeuer ist eine Anwärterin auf den Titel Schiedsrichter des Jahres in Schleswig-Holstein. Foto: Jensen

Gerhardt, Horn und Wildfeuer in der engeren Wahl

Am Montag ehrt der Schleswig-Holsteinische Fußballverband seine Fußballer des Jahres. Bei den Trainern scheint die Wahl bereits entschieden zu sein: An Markus Anfang, Aufstiegs- und Erfolgstrainer der KSV Holstein, dürfte kein Weg vorbeigehen. Weitere Kandidaten für die Treppchenplätze sind Kiels ehemaliger A-Jugend-Trainer Hannes Drews (jetzt Erzgebirge Aue) sowie Daniel Jurgeleit (SC Weiche Flensburg 08).

Auch der Fußballer des Jahres spielt für Holstein Kiel: Rafael Czichos, Dominick Drexler und Marvin Ducksch stehen in der engeren Wahl. Bei den Fußballerinnen sind es Sarah Begunk (KSV Holstein) sowie die Henstedt-Ulzburg-Kickerinnen Vera Homp und Alina Witt. Die Platzierten: http://www.sportplatz.sh/artikel-ansicht/artikel/die-platzierten-bei-der-fussballerwahl-1.html

Am Donnerstag stellte der SHFV die Liste der Schiedsrichter vor. Malte Gerhardt vom Kieler MTV, Christopher Horn vom SSV Lunden und Franziska Wildfeuer vom VfB Lübeck (Reihenfolge alphabetisch) belegen die ersten drei Plätze. Auch hier wird die genaue Reihenfolge am Montag mitgeteilt.

Auf Platz vier bei den Schiedsrichtern platzierte sich Patrick Schwengers (TSV Travemünde). Es folgen Max Rosenthal (VfL Bad Schwartau), Timo Winkel (TSV Flintbek) und Jörn Göttsch (TSV Lütjenburg).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar