background
Uhr ·

Sorgenkind Büsum

Der TSV Büsum konnte sein Tor gegen Harrislee nicht ausreichend verteidigen.

Tellingstedt schlägt Marne

Der TuS Collegia Jübek steht maximal noch drei Siege vor der Meisterschaft in der Verbandsliga Nord. Der Relegationsplatz könnte zu einer Angelegenheit für den MTV Tellingstedt werden, dessen Revanche im Kreisduell mit dem Marner TV gelang. Große Sorgen muss sich der Anhang des TSV Büsum machen.

Grün-Weiß Tolk – Rot-Weiß Niebüll 2:0 (0:0)

Mit neun Mann beendeten die Nordfriesen eine Partie, die zum Zeitpunkt der Feldverweise entschieden war. Niebüll echauffierte sich sehr über Schiedsrichterentscheidungen und verlor auch deshalb seine Linie.

Schiedsrichter: Jonas Hoyer (Heiligenstedten);  Tore: 1:0 Jackstadt (48.), 2:0 Warnke (69.); Rote Karte: Pieczonka (Niebüll, 84.); Gelb-Rote Karte: (Halawani, Niebüll, 88.).

SV Dörpum – TSV Süderbrarup 3:3 (2:2)

Auch in diesem torreichen Aufeinandertreffen ging es nicht ohne Platzverweise ab. Betroffen waren beide Mannschaften.

Schiedsrichter: Justin Raven Fedde (Hochdonn); Tore: 1:0 Petersen (1.), 2:0 Johannsen (26.), 2:1 Seel (27.), 2:2 Clausen (44.), 2:3 Seel (50., Foulelfmeter), 3:3 Johannsen (81., Foulelfmeter); Gelb-Rote Karte: für Dörpum (49.) - für Süderbrarup (63.). 

MTV Tellingstedt – Marner TV 3:1 (2:0)

Nach einer starken ersten Spielhälfte war der Bruch im Tellingstedter Spiel für Trainer Dobelstein unerklärlich. Borwieck stand, bevor Reitz mit seinem zweiten Tagestreffer entschied, vor dem Ausgleich.

Schiedsrichter: Jonathan Bäthge (Hennstedt); Tore: 1:0 Reitz (8.), 2:0 Schrum (28.), 2:1 Borwieck (50.), 3:1 Reitz (65.). 

FC Wiesharde – TuS Collegia Jübek 2:5 (0:5)

Wer mit einer 5:0-Führung in die Halbzeit geht, kann kaum noch verlieren - auch wenn Jübek danach einiges schuldig blieb.

Schiedsrichter: Björn Christian Nebendahl (Heiligenstedten); Tore: 0:1 Dennis Burau (15.), 0:2 Zeh (17.), 0:3 Jonas Burau (32.), 0:4 Grimm (40.), 0:5 Zeh (43.), 1:5 Gall (65.), 2:5 Petersen (70.). 

TSV Büsum – TSV Nord Harrislee 1:2 (1:0)

Blohms Treffer ließ Büsum auf ein Ende des Negativlaufs hoffen, doch dann holten den Gastgeber die unliebsamen Ereignisse doch wieder ein. Vor der Rückfahrt im großen Reisebus feierten die Harrisleer einen ihrer seltenen Siege lautstark. Sönke Otto Meyer hatte mit einem Abstauber nach Torwartabpraller für den Ausgleich gesorgt und dann aus kurzer Entfernung mit einem Kopfball für die Punkte gesorgt.

Schiedsrichter: Nicholas Köcher (Sylt); Tore: 1:0 Blohm (14.), 1:1 Meyer (65.), 1:2 Meyer (78.).

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/verbandsliga-nord.html



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Büsum kann für Kreisliga planen und muss aufpassen da kommende Saison nicht durchgereicht zu werden.

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.