background
Uhr ·

Tellingstedt geht voran

Fans des TSV Büsum. Foto: Nawe

Nach dem zweiten Spieltag in der Fußball-Verbandsliga Nord haben noch vier Mannschaften die Höchstpunktzahl. Tabellenführer ist der MTV Tellingstedt vor der SG Langenhorn/Enge und Grün-Weiß Tolk. Der Marner TV hat erst ein Spiel absolviert, weil der TSV Süderbrarup (noch gar kein Spiel absolviert) die weite Fahrt in der Woche nicht schaffen konnte. Schlusslicht bleibt Landesliga-Absteiger Blau-Weiß Löwenstedt.

Blau-Weiß Löwenstedt – SV Dörpum 0:2 (0:1)

Obwohl die „Löwen“ nominell eine starke Truppe haben, mussten sie sich erneut ihrem Gast beugen. Allerdings hatte Dörpum schon mit dem Unentschieden gegen Collegia Jübek aufhorchen lassen.

Schiedsrichter: Smajil Kurtovic (Flensburg); Zuschauer: 80.

Tore: 0:1 Borchardt (28.), 0:2 Hornburg (60.).

FC Tarp-Oeversee – FC Wiesharde 1:0 (0:0)

In einem Duell auf Augenhöhe geriet Wieshardes Stephan Kloppenburg gegen den Wind  ein Abstoß daneben, so dass Roy Thom wenige Sekunden später sehenswert zum Tor des Tages in den Winkel traf. Dass Kloppenburg vorher und nachher mehrfach stark reagierte, wird ihn kaum trösten.

Schiedsrichter: Luca Jungheinrich (Schafstedt); Zuschauer: 120.

Tor: 1:0 Thom (51.).

Grün-Weiß Tolk – Slesvig IF 4:0 (1:0)

Das darf man wohl einen gelungenen Saisonstart nennen. Nach zwei Spielen hat Grün-Weiß 5:0 Tore auf dem Konto und die vollen Punkte. „Durch eine von Anfang an unfassbar zweikampfstarke Leistung unsererseits  konnten wir in den ersten 30 Minuten das Spiel nach Belieben bestimmen“, schrieben die Gastgeber auf ihrer Facebook-Seite.

Schiedsrichter: Kai Uwe Petersen (Achtrup); Zuschauer: 110.

Tore: 1:0 Warnke (31., Foulelfmeter), 2:0 Hansen (55.), 3:0 Warnke (58.), 4:0 Böhnert (63.).

Rot-Weiß Niebüll – SG Leck/Achtrup/Ladelund 4:2 (1:1)

Jannick Bahnsen war der Mann des Tages, der mit seinen vier Toren auf dem Kunstrasenplatz LAL einen bitteren Saisonstart bescherte.

Schiedsrichter: Oliver Günther (Albersdorf).

Tore: 1:0 Bahnsen (25.), 1:1 Feddersen (38.), 1:2 Schwabe (64.), 2:2 Bahnsen (75.), 3:2 Bahnsen (81.), 4:2 Bahnsen (85.).

TSV Nord Harrislee – MTV Tellingstedt 0:2 (0:1)

Die Dithmarscher nahmen verdient drei Punkte mit. Allerdings benötigten sie eine Weile, bis defensive Gastgeber bezwungen waren.

Schiedsrichter: Mirko Kurras (Mehlbek).

Tore: 0:1 Reitz (36.), 0:2 Holm (59.).

Collegia Jübeck – TSV Büsum 2:2 (0:2)

Hatte der Titelaspirant beim 1:1 in Dörpum noch Pech mit einem nicht gegebenen  in der Nachspielzeit und einmal Gelb-Rot, kam er gegen die DIthmarscher mit einem blauen Auge davon.

Schiedsrichter: Wolf-Sebastian Ohlendorf (Neumünster); Zuschauer: 90.

Tore: 0:1 Blohm (14.), 0:2  Peterson (38.), 1:2 Gehrke  (79.), 2:2  Gimm   (90.).

Rote Karte: Jonas Burau (Jübek) nach Foul an Wefer (85.).

SG Langenhorn/Enge – TuS Rotenhof 5:1 (1:0)

Während sich die Gäste „unter Wert“ geschlagen fühlte, bejubelten die Nordfriesen den zweiten Sieg im zweiten SPiel. „Was für ein packendes Spiel, man sah von Anfang an den unbedingten Siegeswillen unserer jungen Truppe! Dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste folgte ein wahres Feuerwerk von Offensivspielzügen“, hieß es auf der Homepage der Spielgemeinschaft.

Schiedsrichter: Jan Ole Nissen (Gelting); Zuschauer: 90.

Tore: 1:0 Thiesen (11.), 1:1 Schmid (51.), 2:1 Petersen (77.), 3:1 Mehic (81., Eigentor), 4:1 Jensen (82.), 5:1 Jensen (90.).

Mehr von den Dithmarscher Spielen in der aktuellen Zeitung vom 9. August.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

TSV Büsum leichtfertig 3 Punkte liegengelassen. Schade. - Jübek mehr als enttäuschend in den letzten Spielen. Werden dieses Jahr nicht mehr erreichen als die Jahre davor.
Mit Winter hat Büsum den wohl stärksten 6er seiner Altersklasse verpflichten können. Hut ab.

My Image

Super in Meldorf in der Jugend gewesen, guter Eindruck in Büsum jetzt, stimme zu.

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.