background
Uhr ·

Tolk kann doch noch gewinnen

Geht doch:  Grün-Weiß Tolk, hier im Doppel  gegen Tellingstedts Steffen Holm, gewann beim Tabellennachbarn. Foto: Jensen

Nur zwei von fünf Spielen wurden  zum Auftakt des letzten Spieltages vor der Winterpause in der Fußball-Verbandsliga Nord auch ausgetragen. Dabei gab es keinen Heimsieg.

Slesvig IF – SG Langenhorn/Enge 2:2 (0:0)

Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel, zumindest die besseren Chancen. Doch zu mehr als dem Führungstreffer durch Erik Wegner reichte es nicht, so dass die Spielgemeinschaft nach einer guten Stunde aufkam und den Rückstand in eine Führung drehte. In vorletzter Minute allerdings nutzte abermals Wegner einen Freistoß, um kurz und trocken die Hereingabe zum Ausgleich zu versenken.

Schiedsrichterin: Jasmin Stuhr (Kiel); Zuschauer: 65.

Tore: 1:0 Wegner (50.), 1:1 (62.), 1:2 (82.), 2:2 Wegner (89.).

SG Leck/Achtrup/Ladelund – Grün-Weiß Tolk 2:5 (1:3)

Die Grün-Weißen, die seit und mit der Niederlage im Spitzenspiel von Tellingstedt von sechs Spielen nur eines nicht verloren hatten, zeigten trotz ihrer massiven Personalsorgen ihrem Gastgeber die Grenzen auf. Ulf Warnke (2), Jan Böhnert (2) und Sören Ohlsen  gaben einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen den Tabellennachbarn Ausdruck.

Schiedsrichter: Marcel Duchnowski (Albersdorf); Zuschauer: 65.

Tore: 0:1 Warnke (15.), 1:1 Feddersen (25.), 1:2 Ohlsen (34.), 1:3 Warnke (45.), 2:3 Niebel (60.), 2:4 Böhnert (61.), 2:5 Böhnert (81.).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.