background
Uhr ·

Weddingstedt beendet Durststrecke

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum Punkt: Der TSV Weddingstedt überzeugte gegen Hürup vor allem kämpferisch. Foto: Erich

Vor dem Spiel gegen den TSV Hürup, da waren sie sich in Weddingstedt einig, hätten sie den ersten Punkt in der Saison der Handball-Bundesliga mit Kusshand genommen. Nach dem 28:28 (15:12) kam so mancher in der Weddingstedter Halle dann doch ins Grübeln. Obwohl der gastgebende TSV vor dem gegnerischen Kasten zahlreiche Chancen (selbst Siebenmeter) liegen ließ, lagen die Dithmarscher acht Minuten vor dem Ende mit 25:22 in Front. Kurze Zeit und gleich drei Zeitstrafen später aber war man beim 26:26 wieder gleichauf. 28:28 stand es 20 Sekunden vor dem Ende, Weddingstedt-Torhüter Henning Hinrichs sicherte mit einer Parade den Punkt. TSV Weddingstedt:

Hinrichs, Rathjens – Steinberg, Schacht (1), Giesecke (2), Fisahn (5), Klein, Schulz (2), Luka Schmidtke (7/3), Kjell Walluks (1), Lasse Finn Schmidtke (7/1), Boldt (1), Pohlmann (2), Hölk.

Mehr in der gedruckten Ausgabe. 



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Wird trotzdem ein sehr schwierige Saison. Man kann nur hoffen, daß die Klasse gehalten werden kann. Mehr scheint derzeit nicht möglich, oder?

(Keine Antwort)

Dein Kommentar