background
Uhr ·

Weddingstedt unterliegt am Millerntor

Klebstoff: In der Halle an der Budapester Straße darf neuerdings mit Harz an den Händen gespielt werden.

Mit Bilder-Galerie

Eine fast obligatorische Niederlage holte sich Oberligist TSV Weddingstedt in der Halle an der Budapester Straße neben dem Millerntor-Stadion gegen den FC St. Pauli ab. Sie ist schon viel deutlicher ausgefallen als das sonntägliche 19:26 (9:13). Weddingstedt scheiterte vor allem an der Harmlosigkeit im Angriff, zog keinen Effekt aus dem Überzahlspiel und vergab auch zwei Siebenmeter.

FC St. Pauli: Kraul, Knieriem - Köhler (3), Wagener, Dohren (2), Webeling (2), Becker (7), Kardel, Wamser, Winkelmann (4), Brandt (3), Beckers (3), Sato, Behre (2).

TSV Weddingstedt: Hinrichs, Hilberink - Nicolaisen (2), Steinberg, Schacht, Hauenstein, Christiansen, Giesecke (6/2), Fisahn (5), Schulz (2), Rathjens (1), Boldt (2/1), Pohlmann (1), Hölk.

Schiedsrichter: Kühtz/Zillau (Bordesholm/Brügge).

Zuschauer: 200.

Zeitstrafen: FC St. Pauli 8 - TSV Weddingstedt 6.

Mehr in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 25. November.

Die anhängende Bilder-Galerie lieferte Harry Zimmermann, der das Copyright hält.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar