background
Uhr ·

Weddingstedts Handballer im EM-Vorspiel

Fallwürfe waren im Trailer eines Eurosport-Sponsors von Weddingstedts Handballern weniger gefragt - dafür Emotion und Leidenschaft. Foto: Zimmermann

Fernsehaufnahmen für Eurosport

Filmstars kennen das. Bis eine Szene im Kasten ist, verlangt der Regisseur endlose Wiederholungen. Auf das kleinste Detail kommt es an. Unter Profis.

Mit Profis hatten die Handballer des TSV Weddingstedt zu tun. Das Resultat lässt sich sehen. Vierzigmal mussten sie zu einem 30-Sekunden-Werbespot antreten. Dann war Regisseur Matthias Kuchel zufrieden mit seinen „Schauspielern“. Und so tauchen neun Handballer des TSV Weddingstedt während der EM an jedem Tag bei Eurosport auf. 

Der Sender, der über seine verschiedenen Kanäle Spiele überträgt, die nicht mit der deutschen Mannschaft zu tun haben, lässt die EM von der Versicherungsgruppe Europa präsentieren. Und deren Spot wird durch die Weddingstedter erst richtig schön. 

Ende November erhielt Regisseur Kuchel den kurzfristigen Auftrag für den Film, der in der 30-Sekunden-Version (http://youtu.be/dHPlooOvesA) auch im Internet zu sehen ist. Die Zeit drängte also. Kuchel, der Original-Handballer verpflichten wollte, setzte sich mit verschiedenen schleswig-holsteinischen Vereinen in Verbindung. Keiner biss an. „Vielleicht dachten sie alle, ich mache einen Witz.“ 

Durch einen familiären Kontakt erhielt der Regisseur die Nummer von TSV-Trainer Torben Walluks („Das ging über den Sohn einer Freundin meiner Schwiegermutter“). Danach war die Zusage eine Sache von wenigen Whatsapp-Anfragen. 

Und jetzt sind die Weddingstedter Handballer Fernsehstars.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar