background
Uhr ·

Wolfsburger Vorführung

Der Heider SV scheute die Offensive nicht - doch meist befanden sich die Gäste aus Wolfsburg in der Überzahl. Foto: Jensen

Heider SV gegen den Meister auf verlorenem Posten

Wenn eine Mannschaft schneller, gewandter und geschickter am Ball ist, muss sich das irgendwann im Ergebnis niederschlagen. Das erlebte Regionalliga-Aufsteiger Heider SV gegen den VfL Wolfsburg II, der als amtierender Meister an die Meldorfer Straße gereist war, bereits zur Pause mit 3:0 vorn lag und mit 5:0 gewann.

Die Wolfsburger, obwohl ihnen kürzlich ein 1:4 bei Altona 93 unterlaufen war, begannen sogar etwas pomadig mit eigenwilligen Kopfballstaffetten am eigenen Strafraum und einem Abspielschlenzer von Torwart Kasten knapp am in der Nähe stehenden Hass vorbei. Die Heider traten sogar mit drei Stürmern (Vojtenko, Gieseler, Hass) an, die relativ zentral wirkten. Allerdings gewann allein der oft leicht zurückgezogene Gieseler Zweikämpfe. 

Die beste Chance, noch beim Stand von 0:0, bot sich Tobias Hass nach einem Spurt in die Tiefe. Torwart Kasten hielt den Flachschuss.

Ob eine Heider Führung etwas geändert hätte? Eher nicht. Filigran zog Wolfsburgs Nummer 10, Julian Justvan, im Mittelfeld die Fäden. Vor ihrem 1:0 wussten alle Wolfsburger, wo sie hinzulaufen hatten, besetzten links und rechts vor dem Heider Tor die Räume. Justvan fand den freigelaufenen Iredale. Meister rutschte der Ball beim Eins-gegen-Eins auch noch durch.

Beim 2:0 hatte die VfL-Zweite neben allem Ballgeschick auch noch Glück. Nach Quades Kopfballabwehr traf Möker aus 20 Metern genau in den Winkel - ein herrlicher Schuss, fürwahr.

Der Heider SV, der vor einer Woche schon mit den Qualitäten der Kieler Holstein-Zweiten seine Last gehabt hatte, musste auch Wolfsburgs Überlegenheit anerkennen. Nach einem Flügellauf auf ihrer linken Seite brachten die Niedersachsen wieder Iredale ins Spiel. Der Stürmer vollendete aus kurzer Distanz.

Etwas mutiger kamen die Dithmarscher aus der Halbzeitpause, wurden aber gleich mit der ersten gefährlichen Wolfsburger Aktion kalt erwischt, wieder mal nach einem Eckball, der auf Heuer platziert und von Hahn ins eigene Tor bugsiert wurde.

Eckbälle blieben ein Problem. Manchmal hielt Meister und bewahrte den Heider SV vor weiteren Gegentreffern. Beifall gab es auf der Gegenseite auch für Hass‘ Flügellauf vorbei an Keeper Kasten, dem ein Zusammenspiel von Gieseler und Hass folgte, das zum Heider Ehrentreffer hätte führen können. Jedoch wurde der Ball abgewehrt und im direkten Konter von den flinken Wolfsburgern verwandelt. Ein Sinnbild. Der eingewechselte Herrmann hatte in der Überzahl-Situation leichtes Spiel und markierte den fünften Gäste-Treffer. 

Der VfL Wolfsburg II, der zum Schluss im Bewusstsein seines sicheren Sieges etwas zurückschaltete, gewann verdient. Der Heider SV fand seinen Meister und muss die Hoffnungen auf das nächste Spiel beim Mitaufsteiger HSC Hannover setzen. Gegner wie Holstein Kiel II und VfL Wolfsburg II sind eine Nummer zu groß.

Heider SV: Meister - Momo, Quade, Schröder - Wansiedler, Hahn, Ehlert, Peters (46. Greve) - Vojtenko (75. Sinzel), Gieseler, Hass (80. Hardock).

VfL Wolfsburg II: Kasten - Klamt, Rizzi, Siersleben - Heuer, Justvan, Stach, Möker, Horn (69. Abifade) - Karamoko (64. Herrmann), Iredale (79. Marmoush).

Schiedsrichter: Yilmaz (Hamburg).

Zuschauer: 923.

Tore: 0:1 Iredale (12.), 0:2 Möker (23.), 0:3 Iredale (38.), 0:4 Hahn (53., Eigentor), 0:5 Herrmann (75.).

Tabelle: http://www.sportplatz.sh/tabellen/fussball/herren-senioren/regionalliga-nord.html

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Montag-Ausgabe vom 7. Oktober.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Gefühlt war nach dem 0:1 schon die Luft raus und abgesehen von einigen Aufbäumern nicht mehr viel zu machen. Die Abstände zwischen Sturm und Mittelfeld waren teils riesig, als würde man nur auf den kommenden Ballverlust warten und nicht die sich ergebende Chance sehen. Das Trainerteam ist jetzt nach den zwei deftigen Niederlagen gefordert, um die Truppe auf die bevorstehenden Aufgabe bei Mitau [...]
Gefühlt war nach dem 0:1 schon die Luft raus und abgesehen von einigen Aufbäumern nicht mehr viel zu machen. Die Abstände zwischen Sturm und Mittelfeld waren teils riesig, als würde man nur auf den kommenden Ballverlust warten und nicht die sich ergebende Chance sehen. Das Trainerteam ist jetzt nach den zwei deftigen Niederlagen gefordert, um die Truppe auf die bevorstehenden Aufgabe bei Mitaufsteiger HSC Hannover vorzubereiten, neu zu formieren und motivieren! Wolfsburg II hat gezeigt wie man's besser macht, Chapeau!

My Image

Lehrstunde und völlig verdient gewinnt der VfL.
In Hannover gibt es jetzt richtigen Abstiegsskampf.
Aufgeben gibt es nicht.
Wieder über 1000 Zuschauer ja 923 zahlende aber ja ohne die Dauerkarten etc. und das beim Tabellenletzten.
Wo gibt es das in der Regionalliga

My Image

Der Zuschauerzuspruch ist wirklich immer noch top!

My Image

Gut anzusehen lediglich der neue Kunstrasen. Der ist wirklich gut. Zuschauerzahl trotzt gutem Wetter hat doch stark nachgelassen. Ist aber auch noch gut, genau wie die Wurst. Schlecht hingegen die Spielweise vom HSV. Nach vorne ohne Biss und Mumm. Hinten hat man gesehen wieso der HSV die Schießbude der Liga ist. Schröder auf links und rechts Momo und auch der vielgelobte Wansiedler für diese Li [...]
Gut anzusehen lediglich der neue Kunstrasen. Der ist wirklich gut. Zuschauerzahl trotzt gutem Wetter hat doch stark nachgelassen. Ist aber auch noch gut, genau wie die Wurst. Schlecht hingegen die Spielweise vom HSV. Nach vorne ohne Biss und Mumm. Hinten hat man gesehen wieso der HSV die Schießbude der Liga ist. Schröder auf links und rechts Momo und auch der vielgelobte Wansiedler für diese Liga viel zu langsam. Wurden regelrecht vorgeführt. Quade ebenfalls zu langsam. Da gibt es in Dithmarschen 2-3 schnellere und bessere Abwehrspieler.

My Image

Da würde ich gerne mal Namen hören....mir fällt da spontan keiner ein....

My Image

Ganz blamable Vorstellung. Hintermannschaft völlig überfordert. Wenn da in Wechselperiode II nicht nachgebessert und gute und schnelle Abwehrspieler geholt werden war es das in Sachen Regionalliga.

My Image

Hans, du hast das Prinzip gar nicht verstanden. Ein „Wir holen mal schnell neue, schnellere Verteidiger“ wird es in Heide nicht geben, woher sollten die auch kommen?
Ich finde das auch gut so, denn so gibt es die berechtigte Hoffnung, dass die Mannschaft im Wesentlichen zusammenbleibt und in der Oberliga eine gute Rolle spielen kann mit Chance auf einen zweiten, dann vielleicht erfolgreich [...]
Hans, du hast das Prinzip gar nicht verstanden. Ein „Wir holen mal schnell neue, schnellere Verteidiger“ wird es in Heide nicht geben, woher sollten die auch kommen?
Ich finde das auch gut so, denn so gibt es die berechtigte Hoffnung, dass die Mannschaft im Wesentlichen zusammenbleibt und in der Oberliga eine gute Rolle spielen kann mit Chance auf einen zweiten, dann vielleicht erfolgreicheren Versuch.
Zu „willmalwassagen“: Schröder ist lange nicht der Schlechteste dahinten und hat auch heute seine Sache im Rahmen der Heider Möglichkeiten ordentlich gemacht. Dass Lägerdorf abgestiegen ist, dürfte da keine Rolle spielen. Und einmal mehr: Spieler „holt“ man nur mit Hilfe von Geld, und das kann und will der Heider SV nicht zahlen. Es sei denn, die Leute, die hier solche Forderungen stellen, springen als zahlungskräftige Sponsoren dem Verein zur Seite oder finden wenigstens solche!

My Image

Heute und vorher Kiel U23 hat vermutlich den letzten Träumern vom Klassenerhalt die Augen geöffnet. Vielleicht auch einigen hochgejubelten Spielern wie J. W. und J. G. gezeigt wo ihre Grenzen sind. In der Oberliga!

My Image

jaja, mal wieder ein spiel für unsere aktiventrainercoachhüpfer, aber zum glück gilt auch hier - it ain't over 'til I' m sober.

My Image

Fehler vor Saison begangen. Wie kann ich nach Aufstieg einen Verteidiger von Oberligaabsteiger Lägerdorf holen. Stellten die schlechteste Verteidigung der Oberliga. Quade und Hardock zollen dem Alter Tribut. Wansiedler zwar Kieler Schule. Als Verteidiger zu klein, zu langsam. Kein Spielmacher. Kein Torjäger.

My Image

ja echt, hab ich Andreas auch noch gesagt, Coutinho musst du holen, aber nein!

My Image

Moinsen Heider Weg. Wieso sollte ein zweiter Aufstieg mit den gleichen Spielern erfolgreicher sein? Entbehrt jeglicher Logik. Natürlich gibt es in Dithmarschen 2-3 schnelle und bessere Abwehrspieler. Nur die Frage ob die Bock auf den Aufwand haben.

My Image

Wieso sollte Heide mit 2-3 "schnellen und besseren" Abwehrspielern die keinen Bock auf den Aufwand hätten, entbehrt übrigens jeglicher Logik, besser sein.

My Image

Sind nicht die selben dann, wenn es so kommt, weil Hass, Hardock und Quade dann wohl Karriere beendet haben

My Image

Hat alles 2 Seiten. Das es hier ein paar wenige sehr gute Abwehrspieler gibt, die nicht in Heide spielen, sehe ich auch so. 4 mal Training in der Woche. Dazu die weiten Auswärtsfahrten. Ein sehr hoher zeitlicher Aufwand. Bei geringem Punkteertrag und geringem finanziellen Ertrag. Kann man verstehen wenn da Beruf, Freundin oder Familie Vorrang vor einem Engagement in Heide haben. Aber auch Chapeau [...]
Hat alles 2 Seiten. Das es hier ein paar wenige sehr gute Abwehrspieler gibt, die nicht in Heide spielen, sehe ich auch so. 4 mal Training in der Woche. Dazu die weiten Auswärtsfahrten. Ein sehr hoher zeitlicher Aufwand. Bei geringem Punkteertrag und geringem finanziellen Ertrag. Kann man verstehen wenn da Beruf, Freundin oder Familie Vorrang vor einem Engagement in Heide haben. Aber auch Chapeau vor den Spielern von Heidem welche sich diesen Aufwand für nahezu lau antun. Besonders vor den jungen Spielern, die nur für wenige Minuten eingewechselt werden.

My Image

Wir halten die Liga Leute. Sonntag gibt es den ersten Auswärtsdreier

My Image

Ich finde ja die Tordifferenz im vergleich zu allen anderen Mannschaften bemerkenswert.

My Image

Jawoll Pauli II und HSC verlieren auch.Es bleibt weiter alles offen.

My Image

HSC Hannover hat in der Nachspielzeit verloren. Sehr unglücklich. Die werden nächste Woche brennen, wird sehr schwer. Ist ne gute Truppe.

My Image

Heide hat 1-1 geholt HSC in Überzahl verloren.
Heide ist nicht nur kampfstark, sondern nervenstark. Gegen direkte Teams 2 Siege ein Remis.

My Image

Also, man sollte doch mal die „Kirche im Dorf lassen“. Nach Niederlagen immer wieder festzustellen, dass (sinngemäß) viele (teilweise namentlich genannte) Spieler nicht regionalligatauglich sind, hilft doch niemandem und ist für die Betroffenen auch nicht unbedingt motivierend und gut fürs Selbstvertrauen. Ich denke, jeder Spieler und auch die Trainer haben ein gesundes Selbstverständnis [...]
Also, man sollte doch mal die „Kirche im Dorf lassen“. Nach Niederlagen immer wieder festzustellen, dass (sinngemäß) viele (teilweise namentlich genannte) Spieler nicht regionalligatauglich sind, hilft doch niemandem und ist für die Betroffenen auch nicht unbedingt motivierend und gut fürs Selbstvertrauen. Ich denke, jeder Spieler und auch die Trainer haben ein gesundes Selbstverständnis vom eigenen Leistungsvermögen und wussten von vornherein, dass es sehr schwer wird, die Klasse zu halten. Eine Niederlage gegen „Profis“ und einen vom Leistungsvermögen eher Drittligisten VfL Wolfsburg U 23 ist doch keine Überraschung. In diesem Spiel – wie in anderen auch schon - wurde der Leistungsunterschied eben besonders deutlich; in einigen Spielen hat die Mannschaft aber gut gegengehalten und Punkte geholt, an denen sich auch Zuschauer und Fans erfreut haben. Mit etwas Glück hätten es auch schon ein paar mehr Punkte sein können. Und wenn die Mannschaft am Ende wieder aus der Regionalliga absteigen sollte, wäre auch das keine Überraschung, sondern ein nicht unerwarteter Saisonverlauf.

My Image

Moin, Herr Krämer ich glaub nicht, dass es irgendeinen Spieler auch nur annähernd interessiert, was hier so geschrieben wird, weil die es bestimmt nicht lesen

My Image

Natürlich lesen die meisten Spieler das.

My Image

Mag sein, dass sie es lesen. Aber es juckt sie nicht im Entferntesten. Sie haben jetzt schon vielmehr Punkte geholt, als viele vermuteten.
Der Kampf um den Relegationsplatz ist weiter völlig offen

My Image

Herr Krämer, sie haben vollkommen Recht. Einer der neutralsten und sachlichsten Kommentare, der hier je geschrieben wurde! Dieser sollte die ewigen Diskussionen um Leistungsvermögen, Motivation, etc. endlich beenden

(Keine Antwort)

Dein Kommentar