background

Spannend machten es die Handballer von TuRa Meldorf, ehe sie ihr letztes Saisonspiel in trockenen Tüchern hatten. Harte Arbeit war  das 26:25 gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf III, mit dem der Dithmarscher Handball-Kreisligist vorerst auf den zweiten Platz der Platzierungsrunde kletterte, vorbei an seinem Gast. Als die Steinburger ein 22:26 mit drei Toren in Folge verkürzt hatten, waren noch 82 Sekunden zu spielen, doch jetzt vernagelte Meldorf sein Tor. Zu den Bildern