background
Uhr ·

Eiderstedt verwaltet Führung

Mit harten Bandagen, aber meist im Rahmen des Erlaubten, wurde in Hennstedt gekämpft. Hin und wieder mussten Spieler zur Behandlung raus. Sie vertrugen sich später alle wieder.

Büsum bricht kurz vor der Pause den Bann

Auch favorisierten Kreisligisten fallen die Siege nicht leicht. Das wurde an diesem Sonnabend im Oktober einmal mehr deutlich.

Der FC Burg profitierte beim 2:2-Zwischenstand von einem glücklichen Treffer und gewann gegen den frechen Nachbarn TSV Buchholz mit 4:2.

In Hennstedt, wo die SG Norderhamme Gastgeber war, schoss auch die SG Eiderstedt ein Tor zur rechten Zeit, und zwar kurz nach der Halbzeitpause. Das 2:0 verwalteten die Gäste bis zum Schluss.

Das 5:1 des TSV Büsum über den TSV Nordhastedt täuscht. Büsums Trainer Karl-Otto Groß sah einen beileibe nicht so großen Unterschied zwischen den Kontrahenten. Ein Elfmeter  verhalf den Büsumern in der 44. Minute zur 1:0-Halbzeitführung. Gelb-rot-dezimiert bestritt Nordhastedt den zweiten Abschnitt.

Den Regenfällen zum Opfer fiel die Begegnung zwischen dem SV Hemmingstedt und dem Ostroher SC, die ausfiel und nachgeholt werden muss.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

rbb musste auch heute im nachbarschaftsduell lange um die 3 punkte bangen. erneut 2 gegentore. auch neuzugang willman scheint das abwehrproblem bisher nicht in den griff zu bekommen. so wird es kein spaziergang durch die liga.

My Image

Eiderstedts Coach Dennis Witt, der mit Husum Landesligaerfahrung als Coach hat,hat eine spielstarke Mannschaft. Habe die SG wie auch Burg zweimal gesehen. Die SG stärker, weil in allen Mannschaftsteilen sehr gut besetzt. Dies und die Erfahrung von SG Coach Witt wird den Ausschlag geben um Platz 1. Norderhamme war chancenlos. Die SG hätte deutlich mehr Tore erzielen können.

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.