background
Uhr ·

Hallen-Masters abgesagt

Stimmungsvoll feierten die Fans des SV Todesfelde  den Masters-Titel. Todesfelde beendete die abgebrochene Oberliga-Saison als Erster und gewann auch den SHFV-Pokal. Foto: Nawe

Lange sträubten sich die Verantwortlichen des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes bei entsprechenden Nachfragen. Wer verabschiedet sich auch schon gern von seinem Premiumprodukt? Nun aber müssen sich alle ins Unausweichliche fügen. Die Hallenmeisterschaft, jedes Jahr Anfang Januar ein Highlight in der Kieler Arena, fällt 2021 aus. Neben Holstein Kiel wären der VfB Lübeck sowie die Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08, Heider SV und Phönix Lübeck fest qualifiziert gewesen. Dazu wären die besten schleswig-holsteinischen Oberligisten gekommen. 

Die Erklärung des Verbandes im Wortlaut:

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Lage rund um die COVID-19-Pandemie einigten sich der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV), die Holstein Kiel Marketing GmbH und LOTTO Schleswig-Holstein darauf, das für den 9. Januar 2021 geplante Hallenturnier nicht stattfinden zu lassen. Bei dem seit 1999 bestehenden Turnierformat treffen jährlich Anfang Januar die acht besten Herrenmannschaften Schleswig-Holsteins in Kiel aufeinander. Das LOTTO Masters hat sich dabei über die Jahre zu einem Publikumsmagneten entwickelt, in den letzten Jahren fand das Turnier fast ausnahmslos vor ausverkauftem Haus (ca. 9.000 Zuschauer) statt.

„Für die Aktiven, die Zuschauerinnen und Zuschauer, aber natürlich auch für den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband ist das LOTTO Masters das emotionale Highlight eines jeden Fußballjahres. Zu Zeiten der Corona-Pandemie müssen wir alle aber auf manch liebgewonnene Tradition verzichten, um unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten. Es wäre in diesen Zeiten das falsche Signal, an der Austragung des Turniers festzuhalten. Die Erfordernisse der Pandemie-Bekämpfung, denen wir uns in erster Linie verpflichtet sehen, wären aller Voraussicht nach kaum in Einklang zu bringen mit der ganz besonderen, von vielen Fußballfans in der Halle erzeugten Atmosphäre des Masters. Aus diesen Gründen werden wir im Jahr 2021 schweren Herzens auf die Veranstaltung verzichten“, erklärt Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. 

Auch Klaus Kuhn, Geschäftsführer der Holstein Kiel Marketing GmbH und Organisator des Turniers, sieht keine Alternative zur Absage der Veranstaltung: „Mein Team und ich wären bereit gewesen, den besten Fußballern im Lande auch im Jahr 2021 einen denkwürdigen Rahmen zu bieten. Wir müssen aber vernünftig sein und akzeptieren, dass wir unter den gegebenen Umständen das Turnier nicht so planen könnten, wie wir alle es erleben wollen. Letztlich steht die Gesundheit über allem.“ 

Einig sind sich der das Turnier veranstaltende SHFV und die als Ausrichter fungierende Holstein Kiel Marketing GmbH in der Entscheidung auch mit dem SHFV-Premiumpartner und Turniersponsor LOTTO Schleswig-Holstein: „Das Masters hat in den vergangenen gut zwanzig Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben, die eng mit unserem Namen verknüpft ist. Deshalb bedauern wir die Absage   sehr, stehen aber im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten selbstverständlich zu einhundert Prozent hinter dieser Entscheidung. Die Vorfreude wird umso größer sein, wenn wir im Jahr 2022 hoffentlich wieder im gewohnten Rahmen zusammenkommen können“, sagt Karin Seidel, Geschäftsführerin von LOTTO Schleswig-Holstein.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Schade, dieses Jahr wäre was für die Dithmarscher Jungs drin gewesen bei diesem tollen Event!

My Image

Glaube ich auch... Platz unter den ersten acht auf jeden Fall..

My Image

Denke auch, dass dieses Mal mindestens Halbfinale drin gewesen wäre.

My Image

Hätte ich auch mit gerechnet... sehe keine Mannschaft die besser wäre... und schon Garkeine 3 oder 4 .... also lockeres Ding...

My Image

In der Tat der ruhmreiche HSV aus Heide hätte es gepackt

(Keine Antwort)

Dein Kommentar