background
Uhr ·

Heider SV vom Niendorfer TSV geprüft

Vollversammlung: Strafraumszenen waren im Test des Heider SV gegen den Niendorfer TSV keine Seltenheit.

Kutschkes Tor entscheidet - Kieselbach trifft Latte

Anspruchsvollen Testspielaufgaben stellt sich Regionalligist Heider SV. Der Reigen mit Spielen gegen Hamburger Oberligisten - Victoria und Concordia kommen auch noch - begann gegen den Niendorfer TSV. HSV-Trainer Sönke Beiroth setzte alle verfügbaren Spieler ein, so dass vor allem in der Halbzeit fleißig gewechselt wurde, als die Dithmarscher mit 0:1 zurücklagen. Ein weiterer Treffer fiel nicht.

Ante Kutschke war in der 24. Minute Niendorfs Torschütze. Der 24-Jährige hat eine Historie beim FC St. Pauli, Eintracht Norderstedt und dem Lüneburger SK. Qualität steckt also im Niendorfer Team, das sich auf schnelle Konter verstand und ein guter Prüfstand für den Regionalliga-Vertreter war.

Mit mehr Schwung kam der runderneuerte Heider SV aus der Kabine. Ein neues Sturmduo beschäftigte die Niendorfer Abwehr. Kieselbachs Schuss parierte NTSV-Schlussmann Grubba stark. Wenige Minuten darauf traf der Heider Angreifer die Latte.

Die Partie wurde danach wieder ausgeglichener und zeigte beiden Trainern, dass noch einiges zu tun bleibt. Aber das ist vier, fünf Wochen vor Saisonbeginn eine Selbstverständlichkeit.

Heider SV: Pachulski - Neelsen, Quade (33. Storb), Schröder - Vagner, Hahn, Marvin Ehlert, Greve (41. Peters) - Arndt - Butzek, Vojtenko.

Heider SV, zweite Hälfte: Meister - Onwuzo, Storb (57. Mensah), Wiegand - Wolf, Songue, Ehlert (68. Adou), Peters - Arndt (57. Tiedemann) - Paulsen, Kieselbach.

Schiedsrichter: Nesch (Drelsdorf).

Tor: 0:1 Kutschke (24.).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Verdienter Sieg für die taktisch und spielerisch besseren Niendorfer. Die Mannschaft des HSV, die in der 2. Halbzeit spielte, war deutlich besser als die Elf der 1. Halbzeit. Die 1. Halbzeit war genauso schwach wie gegen Todesfelde. Da müssen einige um ihren Stammplatz kämpfen (insbesondere Quade, Hahn, Schröder, Vojtenko). Stark war der "Bullensturm" mit Kieselbach und Paulsen, deutlich bess [...]
Verdienter Sieg für die taktisch und spielerisch besseren Niendorfer. Die Mannschaft des HSV, die in der 2. Halbzeit spielte, war deutlich besser als die Elf der 1. Halbzeit. Die 1. Halbzeit war genauso schwach wie gegen Todesfelde. Da müssen einige um ihren Stammplatz kämpfen (insbesondere Quade, Hahn, Schröder, Vojtenko). Stark war der "Bullensturm" mit Kieselbach und Paulsen, deutlich besser als Vojtenko und Butzek. Gute Ansätze zeigten die neuen Spieler Storb, Arndt und Songue. Klasse waren beide Torhüter Pachulski und insbesondere Meister. Die Herausforderung für die Trainer wird es jetzt sein, aus diesem großen Kader eine spielstarke und körperlich fitte erste Elf zu formen. Das Potenzial ist vorhanden.

My Image

Storb mit ca. 10 kg Übergewicht.

My Image

Glaubt jemand das ein topp Spieler aus der Regionalliga zum sv wechselt? Der storb is nicht fit. Und über einen Teil der Defensive braucht man nicht reden. ...

My Image

Wenn es nur die Defensive wäre, Baustellen in allen in allen Bereichen egal ob Defensive, Mittelfeld oder Sturm, ausgenommen vielleicht die Position des Torwartes.
Aber holt weiter „Dithmarscher Jungs“ und lasst die talentierten Dithmarscher Jungs ziehen.

My Image

Mit Mensah und Adou stehen doch schon die nächsten "Dithmarscher Jungs" in den Startlöchern.

My Image

Storb war bei HSV 2 und in Cottbus Stamspieler.Bei so vielen neuen muß das Trainergespann auch erst mal etwas ausprobieren in der Vorbereitung.Es waren ja gute Ansätze (2 Hälfte)zu sehen.Nur mit Dithmarscher Jungs kannst halt nur sechsklasig spielen.

My Image

Ich frag mich auch immer wieder wen man so an der Meldorfer erwartet, Messi 2.0?
Enttäuschend war in der Tat der Pokalkick, aber da weiß ich auch nicht was da in welchet Intensität vorher trainiert wurde. Was man im Zweifel aber natürlich auch erst mal dem Trainerstab ankreiden müsste.
Ansonsten bräuchte Heide ehrlich gesagt "nur" einen Brecher, der zum einen mal souverän einen Ball [...]
Ich frag mich auch immer wieder wen man so an der Meldorfer erwartet, Messi 2.0?
Enttäuschend war in der Tat der Pokalkick, aber da weiß ich auch nicht was da in welchet Intensität vorher trainiert wurde. Was man im Zweifel aber natürlich auch erst mal dem Trainerstab ankreiden müsste.
Ansonsten bräuchte Heide ehrlich gesagt "nur" einen Brecher, der zum einen mal souverän einen Ball fest machen kann und vor allem aus einer halben Chance mal netzt.
Wobei mir das Duo Paulsen/Kieselbach in der Beziehung schon echt gut gefallen hat.

My Image

Wieso Kieselbach, Paulsen, Wiegand sind im Kader alles Eigengewächse

My Image

Was ist eigentlich mit der U23 ?
Von der hört man gar nichts mehr. Haben die Neuzugänge oder überhaupt eine Mannschaft ?

My Image

Keine Zugänge. 11 Abgaenge mit Laurenz Sievers, Martin Kock, Lothar Giesen, Lars Schmidt, Hannes Guth, Kevin Knoll, Luca Thomsen, Mats Kosuck, Niclas Krause, Pascal Ayene, Marvin Kellner. Dazu alle 3 Trainer weg.

My Image

Hä, das Sie keine Neuzugänge haben Stimmt doch gar nicht

My Image

Dann erzähl mal, welche Neuzugänge?!?!
Denke Die U23 vom Heider SV ist Geschichte.

My Image

Lauritz Sievers*

My Image

Chris Hoffmann hat nach meinem Stand, auch den Heider SV wieder verlassen.

My Image

So wie ich mitbekommen habe nicht nur er…
3 weitere Stamm- und Leistungsträger sind auch weg.
Die U23 wird entweder angemeldet oder versucht mit Liga Spielern am Leben zu halten, was aber nicht gut funktionieren wird und sich auch in der Platzierung zeigen wird

My Image

Wohin soll Chris denn wieder gegangen sein?
Und wohin ist L. Schmidt gewechselt?
Welche weiteren 3 Spieler? Namen?

My Image

Die Meldung mit Chris Hoffmann ist falsch!

L. Schmidt hat wohl Anfang letzter Saison beruflich aufgehört…

Genau welche Spieler das sind, weiß ich nicht. Habe es aber gehört das welche den Verein verlassen haben.
Morgen Abend (Freitag) ist das erste Testspiel der U23 in Heide gegen Tellingstedt. Mal gucken ob sie überhaupt antreten oder schon wegen Personalplanung abs [...]
Die Meldung mit Chris Hoffmann ist falsch!

L. Schmidt hat wohl Anfang letzter Saison beruflich aufgehört…

Genau welche Spieler das sind, weiß ich nicht. Habe es aber gehört das welche den Verein verlassen haben.
Morgen Abend (Freitag) ist das erste Testspiel der U23 in Heide gegen Tellingstedt. Mal gucken ob sie überhaupt antreten oder schon wegen Personalplanung absagen müssen.
Sollten sie spielen (was ich nicht glaube, wenn ja nur mit über 50% Liga-Spielern) kann man es sehen wer überhaupt noch in der U23 zur Verfügung steht.
Gruß

My Image

Christopher thomsen ist nach Husum gewechselt, ist beim Mannschaftsbild mit drauf. Torhüter werden langsam Mangelware wenn jannis Meister tatsächlich sein aufgrund von Corona verschobenes Studium nun starten will…es bleibt spannend

My Image

Eine erste Hälfte zum Vergessen.
Dann war es OK.
Unterm Strich verdienter NTSV.
Gegen Cordi muss es besser werden

My Image

Am Wochenende gegen Viki , muss eine klare Steigerung kommen!

(Keine Antwort)

Dein Kommentar