background
Uhr ·

Heimklatsche für Dithmarschen Süd

Archivfoto: Skowasch

Keine Zuschauer, kein Vergnügen: Die Handballerinnen der SG Dithmarschen Süd mussten sich auch in ihrem erten Heimspiel der Schleswig-Holstein-Liga deutlich beugen. Der SV Sülfeld gewann in Burg noch zu niedrig mit 36:28 (20:11).

SG Dithmarschen Süd: Müller – Loitz (4), Tondern (1), Peters (2), Harders (1), Loczenski (2), Lang (4), Weller, Mommert (1), Maske, Wiese (10/5), Kamenarovic (3).

SV Sülfeld: Kinder, Knust – Johannsen (1), Rohlfs (11/2), Kötter, Vetter (4), Hornig, Frank (1), Ewen (9), Zube (8), Sievers (2).

Zeitstrafen: zwei – vier.

Spielfilm: 1:0 (1.), 2:2 (2.), 2:3 (5.), 3:3 (6.), 3:5 (9.), 5:5 (11.), 5:7 (12.), 6:7, 6:9 (14.), 8:10 (17.), 8:13 (20.), 9:14 (21.), 9:18 (27.), 10:18 (28.), 10:20 (30.), 11:20 – 11:23 (33.), 14:27 (38.), 16:27 (40.), 16:28, 19:28 (41.), 19:30 (45.), 22:30 (48.), 24:33 (59.), 27:33 (52.), 27:36 (57.).



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.