background
Uhr ·

Klopps Chancen stehen besser

Für Bayern-Hasser werden die Zeiten immer härter. Ihre Glücksmomente beschränken sich auf fünf, sechs Spiele in der Saison. Häufiger verlieren die Bayern nicht. Das wird bleiben. Früher musste die Konkurrenz den Rekordmeister mit dem Fernglas suchen, heute braucht sie ein Teleskop. München ist von der Bundesliga Lichtjahre entfernt.

Der neutrale Beobachter wird Freude gehabt haben am Geschehen in Madrid, unabhängig vom Ergebnis. Die Bayern waren die treibende Kraft in einem faszinierenden Champions-League-Halbfinale. Sie hätten den Sieg und das Weiterkommen verdient gehabt. Fehler in Hin- und Rückspiel verhinderten dies, von Real eiskalt ausgenutzt, das ja.

Trotzdem könnte der Gewinner des Spektakels von Bernabeu neben Madrids Mittelfeldmann Toni Kroos ein weiterer Deutscher sein. Der Trainer Jürgen Klopp, und er ist nicht als Bayern-Hasser bekannt, wird das Ergebnis mit Wohlwollen betrachtet haben. 

Falls der FC Liverpool an diesem Mittwoch in Rom das Champions-League-Finale erreicht - Klopps Chancen auf den Henkelpott stehen jetzt besser.



Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers
Wolfgang Ehlers, Jahrgang 1957, Redakteur im Verlag Boyens Medien seit über 23 Jahren, ist Dithmarscher von Geburt an und ein jahrzehntelanger Beobachter der Sportszene.

« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Zum Glück werden die "Bayernhasser" ja auch immer weniger, dafür die Anhängerschaft der Bayern berechtigterweise immer größer! Hätte mir zwar gerne wieder ein Endspiel zwischen Heynckes und Klopp gewünscht, aber leider haben ein paar "Kleinigkeiten" verhindert das die eindeutig bessere Mannschaft in das Finale einzieht. Dort werden sich die Madrilenen aber wohl noch wärmer anziehen müssen [...]
Zum Glück werden die "Bayernhasser" ja auch immer weniger, dafür die Anhängerschaft der Bayern berechtigterweise immer größer! Hätte mir zwar gerne wieder ein Endspiel zwischen Heynckes und Klopp gewünscht, aber leider haben ein paar "Kleinigkeiten" verhindert das die eindeutig bessere Mannschaft in das Finale einzieht. Dort werden sich die Madrilenen aber wohl noch wärmer anziehen müssen als gegen die Bayern um den Hochgeschwindigkeitsfußball von Sala, Mane und Firmono stoppen zu können! ...ich glaube allerdings nicht, dass Ihnen das gelingen wird - der CL Sieger 2018 heißt Liverpool!

My Image

Ich glaube kaum, dass die Anhänherschaft der Bayern in der momentanen Zeit größer wird. Und wenn dann sind es die typischen Erfolgsfans, ob man darauf stolz sein kann? Ansonsten polarisiert der FC Bayern nachwievor, gerade auch in an der Spitze langweiligen Bundesligazeiten.

My Image

Oh, da ist ja doch einer der "Bayernhasser" unterwegs! lol!!!!!
Wahrscheinlich HSV Anhänger! noch größeres lol !!!!!

My Image

Naja, letztlich hat, wie von mir prophezeit, der Goalie das Spiel entschieden.

My Image

Da hat die Schwachstelle Navas seine Kritiker Lügen gestraft.

My Image

Wo du meinem Beitrag Hass entnehmen willst, bleibt wohl dein Geheimnis. Hättest du dir scheinbar gewünscht...und was das mit dem HSV zu tun haben soll kannst, die Verbindung gibt es auch exklusiv in deinem Kopf.
Satzzeichen sind nebenbei keine Rudeltiere. Nicht grad ein Aushängeschild für Bayernfans, deine Antwort.

My Image

Man muß die Bayernfans da auch verstehen, endlich mal wieder zwei Spiele wo so was wie ein Kribbeln aufkommt und dann die Ernüchterung.
Seht es positiv, diesmal hinterlässt Heynckes seinem Nachfolger nicht die Bürde des Triples.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar