background
Uhr ·

MTV Heide startet mit Niederlage

Während die Handballerinnen des Frankfurter HC ihren Sieg in der Halle feierten, war der MTV Heide bereits in der Kabine verschwunden.

Abwehrprobleme gegen Frankfurter HC

Vermutlich, auch wenn nach dem ersten Spieltag Prognosen gewagt sind, war es ein Spitzenspiel der 3. Handball-Liga. Der MTV Heide verlor es mit 33:35 (17:17) gegen den Frankfurter HC. Eine problematische Phase vom 26:27 zum 27:32 gab den Ausschlag. MTV-Trainer Helge Thomsen haderte mit Abwehrschwächen.

MTV Heide: Reese, Zietz - Fahl (2), Bruhn (12/6), Berwald (1), Herms (1), Olf (1/1), Mader (3), Kretschmann (4), Rohwer, Loczenski, Asmussen, Thomsen (4), Leonie Thomssen (2), Anna Thomssen (3).

Frankfurter HC: Kurliandchyk, Gerlach, Schneider - Hinz (2), Bertelsmann, Szczecina (3), Strauß, Jander (1), Plath, Odrowska (13/4), Hürkamp, Fuhrmann (3/2), Dürrwald (11), Schmidt, Koconrek (1), Zacharias (1).

Schiedsrichter: Großer/Witt.

Zuschauer: 75.

Zeitstrafen: MTV Heide 3 - Frankfurter HC 5.

Mehr in der gedruckten Montagausgabe vom 19. Oktober.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Nun ja - ohne jemanden persönlich angreifen zu wollen: aber ohne richtige Linkshänderin (und es fehlen mindestens 2!) und ohne bessere Torhüter*innen gewinnt frau in der dritten Liga nunmal kein Spiel gegen Gegnerinnen auf Augenhöhe. Und das, obwohl der FHC nun wahrlich nicht zu den stärksten Gegner*innen in den letzten Jahren zählte.
Da gab es durchaus andere Frauschaften, die stärker [...]
Nun ja - ohne jemanden persönlich angreifen zu wollen: aber ohne richtige Linkshänderin (und es fehlen mindestens 2!) und ohne bessere Torhüter*innen gewinnt frau in der dritten Liga nunmal kein Spiel gegen Gegnerinnen auf Augenhöhe. Und das, obwohl der FHC nun wahrlich nicht zu den stärksten Gegner*innen in den letzten Jahren zählte.
Da gab es durchaus andere Frauschaften, die stärker + besser wirkten.
Es sei auch die Frage erlaubt, warum auf die offensive Deckung, die in der Vergangenheit nahezu jede gegnerische Frauschaft vor Probleme stellte, einfach so verzichtet wurde? Kein Mut mehr dazu???
Wie dem auch sei - es wird (so die Mann*schaft die Saison ohne große Verletzungen zu Ende spielen kann) zu einem sicheren Mittelfeldplatz reichen. Aber der getreue Fan erwartet ob der großen Triumphe in der Vergangenheit doch etwas mehr . . .

(Keine Antwort)

Dein Kommentar