background
Uhr ·

Spielbetrieb ruht  bis Jahresende

In Schleswig-Holstein wird im Jahr 2020 nicht mehr um Punkte Fußball gespielt werden. Das beschloss das Präsidium des Landesfußballverbandes. Man wolle den Vereinen Planungssicherheit geben. Bis mindestens zum 30. November darf aufgrund behördlicher Verfügungen in keinem Fall gespielt werden. Anschließend müsste den Klubs eine Phase der Vorbereitung zugebilligt werden, so dass kaum noch Termine für Spiele in der Adventszeit gefunden werden könnten. 

Über die Fortsetzung der Punktrunden werden sich die Spielausschüsse des Landes und der Kreise ins Benehmen setzen. Die Entscheidung, ob und wie die Saison fortgesetzt wird, dürfte maßgeblich von der Entwicklung des Infektionsgeschehens abhängen.

Gleichzeitig erklärte der SHFV, dass nicht nur die eigenen Hallenturniere in diesem Winter gestrichen sind, sondern auch Hallenfußballturniere der Vereine nicht genehmigt werden.

Zum Thema Saisonfortsetzung gibt es ein Pro und Kontra in der gedruckten Freitagausgabe vom 6. November.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

My Image

Tja, aufgrund der Zwangsspielpause gibt es momentan keinen Grund irgendeinen Verein hier zu mobben und deswegen wird einfach gar nichts mehr geschrieben von den Leuten. Das ist schon irgendwie arm oder?

My Image

Was soll man den auch schreiben? Der Amateursport, nicht nur im Fußball, ruht doch überall. Daran magst du auch erkennen, dass es den Schreiberlingen doch um den reinen Sport geht, auch wenn die Kommentare doch manchmal heftiger sind. Ist doch beruhigend. Über unsere Nationalelf würde sich doch auch keiner aufregen, wenn sie nicht spielen würden.

(Keine Antwort)

Dein Kommentar