background
Uhr ·

Verfolger Itzehoe beim Tabellenführer

Hoch hergehen wird es auch am Freitag unter den Körben in Bochum. Foto: Jensen

Nach einer Mitteilung des Vereins

Erster gegen Zweiter – mehr Spitzenspiel geht nicht. Die Itzehoe Eagles reisen in der   2. Basketball-Bundesliga Pro B  zum Tabellenführer VfL Bochum, und das an einem ungewöhnlichen Termin: Bereits am Freitagabend um 19 Uhr fordern die Eagles den Meisterschaftsfavoriten heraus. 

Denn das sind die Bochumer für Eagles-Coach Patrick Elzie: „Das ist die beste Mannschaft der Liga, die haben auf jeden Fall einen Pro-A-Kader.“ Das Team um Aufbauspieler Niklas Geske, aus Elzies Sicht der heißeste Kandidat auf den Titel als wertvollster Spieler, und Center Johannes Joos war schon stark, zuletzt ist es aber noch einmal verstärkt worden. Julian Jasinski hat ProA-Erfahrung, der Amerikaner Noah Dickerson kam aus der ersten Liga Israels. Dort hatte der große und kräftige Spieler gute Statistiken, „das wird eine Herausforderung für uns“, sagt Elzie. „Das zeigt, dass die unbedingt nach oben in die ProA möchten.“ 

Die Ausgangslage für die Eagles: „Es ist die letzte Chance auf die Meisterschaft, die wir haben.“ Schwierig werde es ohnehin, die Bochumer zu überholen, aber bei einer Niederlage wären die Nordrhein-Westfalen drei Siege vor den Eagles – plus direkter Vergleich. Das Hinspiel am Lehmwohld gewannen die Bochumer klar mit 100:71. „Unser schlechtestes Spiel der Saison“, sagt Elzie. 

Knapp vier Minuten vor der Halbzeit führte sein Team noch mit 38:32, dann folgte bis weit in die zweite Hälfte ein 40:8-Lauf der Bochumer bis zur bitteren Niederlage. Der Eagles-Coach zeigte es seinen Spielern noch einmal im Video, stellt aber fest: „Jetzt sind wir eine andere Mannschaft, wir gehen mit breiter Brust dorthin.“ Die Eagles hätten in Bochum immer gut gespielt, darauf hofft er auch dieses Mal, um das Spiel möglichst bis in die Schlussphase eng zu halten und dann zuzuschlagen. 

Unbezwingbar sei der Tabellenführer nicht, wie zwei Pleiten in den vergangenen drei Partien zeigten. Dennoch: „Wir müssen unser bestes Spiel spielen“, sagt Elzie. Alle Mannschaften seien heiß darauf, die Eagles als Nordmeister der vergangenen Saison zu schlagen, und die Bochumer angesichts ihrer eigenen Ziele erst recht. „Es wird ein heißer Tanz“, sagt der Eagles-Trainer, der weiterhin auf Kapitän Flavio Stückemann wegen einer Handgelenksverletzung verzichten muss. 

Und dann ist da noch der Termin am Freitagabend. Das sei nicht ohne gerade für die Spieler, die vor der Fahrt ins Ruhrgebiet noch arbeiten müssten, sagt Elzie. „Aber wir werden das nicht als Ausrede nutzen.“ 

Das Spiel wird ab 18.30 Uhr kostenlos auf www.sportdeutschland.tv im Livestream gezeigt.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Dein Kommentar