background
Uhr ·

Weddingstedter Flop zum Punktspielstart

Ihre Gesichter sagen alles - von links: Marco Schulz, Jan Boldt und Sören Schacht. Foto: Erich

Heimniederlage gegen AMTV Hamburg

Einen Dämpfer erlitten die Oberliga-Handballer des TSV Weddingstedt im Bestreben um den vorzeitigen Klassenerhalt. Das erste Spiel der Vorrunde ging deutlicher verloren, als es das Ergebnis sagt. Der AMTV Hamburg gewann mit 29:24 (16:11).

Weddingstedts Wurfausbeute war nach einem 8:6-Vorsprung mangelhaft und lud die Hamburger zu Gegenstößen ein. Zwischenzeitlich betrug der Rückstand elf Tore.

HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve: Hinrichs, Mathis Rathjens - Hölk, Schacht, Steinberg, Christiansen (1), Giesecke (1), Fisahn (3), Schulz (2), Lasse Rathjens (3), Lasse Finn Schmidtke (10/4), Boldt (2), Pohlmann (1), Krämer (1).

AMTV Hamburg: Brüggmann, Müller - Born (3/2), Pfau (6), Dehling (5), Markovski, Thomsen (1), Niklas Böhm (3), Felix Böhm (7), Weber, Zimmermann, Pohls (1), Klein (2), Schröder (1).

Schiedsrichter: Kock/Rathje (Schleswig/Kiel).

Zuschauer: 65.

Zeitstrafen: TSV Weddingstedt 2 - AMTV Hamburg 3.

Mehr mit Stimmen in der gedruckten Montagausgabe vom 19. Oktober.



« Zurück

Diskutiere über diesen Artikel

(Keine Antwort)

Leider können derzeit keine Kommentare verfasst werden.